ITTF



Alles zur Organisation "ITTF"


  • Weltmeister besiegt

    So., 22.10.2017

    Boll und Ovtcharov im Endspiel des Tischtennis-World-Cups

    Tischtennis-Star Timo Boll in Aktion.

    Lüttich (dpa) - Beim Tischtennis-World-Cup in Lüttich kommt es am Sonntagnachmittag zu einem deutschen Endspiel. Timo Boll besiegte im Halbfinale völlig überraschend den Weltmeister, Olympiasieger und Weltranglisten-Ersten Ma Long aus China mit 4:3 Sätzen.

  • Boll im Dauereinsatz

    Di., 12.09.2017

    Sieben Wettbewerbe in drei Monaten: Tischtennis-Terminstress

    Timo Boll hat in diesem Jahr noch viel vor.

    An diesem Mittwoch beginnt in Luxemburg die Team-EM im Tischtennis. Was in anderen Sportarten ein Höhepunkt des Jahres wäre, ist für Timo Boll und Co. aber nur ein Termin von ganz, ganz vielen.

  • China Open

    So., 25.06.2017

    Ovtcharov schlägt Boll, China-Stars sorgen für Eklat

    Dimitrij Ovtcharov (r) hat seinen Freund und Landsmann Timo Boll erneut besiegt.

    Die China Open sind das bedeutendste Turnier im Tischtennis. Ausgerechnet vor ihrem eigenen Publikum demontierte sich die Weltmacht dieses Sports selbst und machte damit den Weg ins Endspiel für zwei deutsche Stars frei.

  • Erste Medaille im Mixed

    Do., 01.06.2017

    Tag der WM-Extreme: Sieg und Aus für Timo Boll

    Timo Boll (hinten) besiegte den Polen Jakub Dyjas (vorne) mit 11:7, 11:8, 11:8 und 11:8.

    Es war ein Tag der großen Erfolge und bitteren Enttäuschungen bei der Tischtennis-WM. Im Doppel schied Timo Boll aus, im Einzel kam er weiter. Die erste deutsche Medaille steht auch schon fest.

  • Vier Jahre an ITTF-Spitze

    Mi., 31.05.2017

    Weikert zum Tischtennis-Weltverbandspräsidenten gewählt

    Thomas Weikert wird den Tischtennis-Weltverband ITTF vier Jahre lang führen.

    Thomas Weikert führt die Dachorganisation des internationalen Tischtennissports auch in den kommenden vier Jahren. Der einstige DTTB-Chef entscheidet die Abstimmung während der WM in Düsseldorf gegen Belgiens früheren Topstar Jean-Michel Saive für sich.

  • Nun Achter der Welt

    Di., 02.05.2017

    Boll kehrt zur Heim-WM in die Top Ten zurück

    Timo Boll ist nun Achter der Weltrangliste.

    Frankfurt/Main (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll ist pünktlich zur Heim-Weltmeisterschaft vom 29. Mai bis 5. Juni in Düsseldorf in die Top Ten der Tischtennis-Welt zurückgekehrt. Der Düsseldorfer verbesserte sich durch seinen Turniersieg bei den Korea Open vom elften auf den achten Platz.

  • Bei Asienmeisterschaften

    Fr., 14.04.2017

    Tischtennis-Olympiasieger scheitert an Außenseiter

    Weltmeister Ma Long ist bei den Asienmeisterschaften im eigenen Land bereits in der 3. Runde ausgeschieden.

    Wuxi (dpa) - Sensation im Tischtennis: Weltmeister und Olympiasieger Ma Long aus China ist bei den Asienmeisterschaften im eigenen Land bereits in der 3. Runde ausgeschieden - und das gegen einen Gegner, der aktuell nicht einmal in der Weltrangliste geführt wird.

  • Tischtennis

    Di., 06.09.2016

    Ovtcharov weiter Sechster in der Tischtennis-Weltrangliste

    Dimitrij Ovtcharov ist in der Weltrangliste weiterhin Sechster.

    Hannover (dpa) - Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov hat seinen sechsten Platz in der Weltrangliste verteidigt. Dies geht aus dem September-Ranking hervor, das der Weltverband ITTF veröffentlichte.

  • Olympia

    Do., 04.08.2016

    Weltverband wirbt mit neuem Spielformat um Jugend

    Mit einem neuen Spielformat will der Tischtennis-Weltverband den Sport attraktiver für junge Menschen machen.

    Rio de Janeiro (dpa) - Mit einem neuen Spielformat will der Tischtennis-Weltverband den Sport attraktiver für junge Menschen machen. Vor allem ein Zeitlimit von zwei Minuten pro Satz und viele Freiheiten im Regelwerk sollen das sogenannte TTX spannender und unberechenbarer gestalten.

  • Olympia

    Mi., 27.07.2016

    Russen dürfen bei Olympia starten

    Die Russin Polina Michailowa darf neben Maria Dolgich und Alexander Schibajew in Rio antreten.

    Berlin (dpa) - Die russischen Tischtennis-Spieler Polina Michailowa, Maria Dolgich und Alexander Schibajew dürfen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in den Einzelwettkämpfen starten, teilte der Tischtennis-Weltverband ITTF mit.