Junge Union



Alles zur Organisation "Junge Union"


  • Parteien

    So., 13.10.2019

    Kramp-Karrenbauer warnt vor türkischer Besatzungszone in Syrien

    Saarbrücken (dpa) - Die CDU-Vorsitzende und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor einer türkischen Besatzungszone in Syrien gewarnt. «Die Türken sind ein Nato-Partner. Und die Nato ist ein Bündnis, das auf Werten beruht», sagte sie beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. Zu dem türkischen Militäreinsatz in Syrien sagte sie: «Wenn es Hinweise gibt dass die Türkei wirklich plant, in Nordsyrien als eine Art Besatzungsmacht auf Dauer zu bleiben, dann muss es von uns eine klare Antwort geben. Das geht nicht.»

  • Parteien

    So., 13.10.2019

    Karliczek unterstützt JU-Forderung nach Zentralabitur

    Saarbrücken (dpa) - Die Junge Union hat von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek Unterstützung für ihre Forderung nach einem Zentralabitur in den Kernfächern erhalten. Karliczek sagte der dpa: «Wir brauchen mehr Vergleichbarkeit bei den Abiturstandards.» Das sei auch eine Frage der Bildungsgerechtigkeit. Der Unionsnachwuchs hatte gestern ein Zentralabitur in Deutsch, Mathematik und Englisch gefordert. In einem Beschluss wird für deutschlandweit einheitliche Abiturprüfungen in diesen Kernfächern plädiert.

  • Spitzenpolitiker zu Gast

    Sa., 12.10.2019

    Union ringt auf JU-Deutschlandtag um Geschlossenheit

    Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet winkt beim Deutschlandtag der Jungen Union vom Podium. Neben ihm steht der JU-Bundesvorsitzende Tilman Kuban.

    Die Umfragen bereiten der CDU keine große Freude. Gerade die Junge Union hält mit ihren Unmut nicht hinterm Berg. Der Urwahl-Beschluss ist ein deutliches Zeichen an Parteichefin Kramp-Karrenbauer.

  • Rufe nach Beobachtung

    Sa., 12.10.2019

    Nach dem Terror in Halle: AfD streitet mit ihren Kritikern

    Jörg Meuthen am Samstag beim Landesdelegiertenparteitag der AfD Hessen.

    Vertreter anderer Parteien geben der AfD eine Mitschuld am Anschlag von Halle. Bayerns Ministerpräsident Söder sieht sie in der Nähe der NPD. AfD-Chef Meuthen will das nicht auf seiner Partei sitzen lassen.

  • Parteien

    Sa., 12.10.2019

    Laschet warnt vor rot-rot-grüner Koalition

    Armin Laschet.

    Saarbrücken (dpa)- Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat vor einer rot-rot-grünen Koalition nach der nächsten Bundestagswahl gewarnt. «Wenn die eine rechnerische Mehrheit haben, werden die das machen», sagte er am Samstag beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken mit Blick auf SPD, Linke und Grüne. «Wir werden die nächste Bundestagswahl gegen eine potenzielle rot-rot-grüne Regierung kämpfen. Wir müssen erreichen, dass ohne die CDU nicht regiert werden kann.»

  • Extremismus

    Sa., 12.10.2019

    Söder wirft AfD nach Terroranschlag von Halle «Heuchelei» vor

    Saarbrücken (dpa) - Nach dem Terroranschlag von Halle hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder der AfD Heuchelei vorgeworfen. «Ich glaube die Betroffenheit, die an einigen Stellen geheuchelt wird, nicht», sagte Söder beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen wies Kritik an seiner Partei deutlich zurück. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sprach sich für eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz aus.

  • Extremismus

    Sa., 12.10.2019

    Spahn: Kein Raum für «völkische Stammbuchanalytiker»

    Saarbrücken (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat nach dem Anschlag von Halle völkisches Denken kritisiert. «Wir werden in diesen Zeiten auch keinen Zentimeter, keinen Millimeter freigeben für völkische Stammbuchanalytiker», sagte Spahn auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. Es müsse alle umtreiben, dass nicht erst seit dieser Woche und dem Anschlag von Halle Juden in Deutschland die Kippa nicht tragen und ihre Religion nicht leben könnten, bedroht würden und sich darüber Gedanken machten, das Land zu verlassen.

  • Parteien

    Sa., 12.10.2019

    Söder greift AfD scharf an: Auf dem Weg zur wahren NPD

    Saarbrücken (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat der AfD nach dem Terroranschlag von Halle Heuchelei vorgeworfen. «Ich glaube die Betroffenheit, die an einigen Stellen geheuchelt wird, nicht», sagte Söder beim Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken. «Die AfD ist nicht auf dem Weg, eine bessere und ehrlichere CDU zu werden. Die AfD ist auf dem Weg, die wahre NPD in Deutschland zu sein.» Er rief dem Parteinachwuchs der Union zu: «Deswegen lasst sie uns gemeinsam bekämpfen.»

  • Parteien

    Sa., 12.10.2019

    Junge Union stimmt für Zentralabitur in Kernfächern

    Saarbrücken (dpa) - Die Junge Union hat ein Zentralabitur in Deutsch, Mathematik und Englisch gefordert. Die Delegierten des Unionsnachwuchses stimmten auf ihrem Deutschlandtag in Saarbrücken für einen entsprechenden Antrag. Darin wird für deutschlandweit einheitliche Abiturprüfungen in diesen Kernfächern plädiert. «Dafür soll ein bundesweiter Aufgabenpool erstellt werden, der einerseits inhaltlich die Lehrpläne aller Bundesländer berücksichtigt und andererseits das Leistungsniveau der Aufgaben im oberen Bereich ansiedelt.»

  • Parteien

    Fr., 11.10.2019

    JU klar für Urwahl bei Kanzlerkandidatur

    Saarbrücken (dpa) - Der Unions-Nachwuchs will eine Urwahl für die nächste Kanzlerkandidatur durchsetzen und hat sich damit klar gegen den Willen von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer gestellt. Ein entsprechender Antrag erhielt auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken eine klare Mehrheit von gut 60 Prozent. Das Votum dürfte die wegen sinkender Umfragewerte ohnehin in Bedrängnis geratene Kramp-Karrenbauer weiter unter Druck setzen. Zuvor hatte Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz die Union zum Zusammenhalt aufgerufen.