Ordnungsamt



Alles zur Organisation "Ordnungsamt"


  • Volle Straßencafés, Sonnenbadende am Aasee

    Di., 17.03.2020

    Nicht alle gehen auf Abstand

    Am Dienstagmittag genossen viele Menschen die Frühlingssonne. Nicht immer hielten sie dabei einen Abstand von zwei Metern ein.

    Nicht jeder hielt sich am Dienstag an den vorgeschriebenen Zwei-Meter-Abstand in Straßencafés. Das Ordnungsamt schickte noch am Nachmittag Teams in die Innenstadt, um einzugreifen.

  • Stadt eröffnet Corona-Diagnosezentrum

    So., 15.03.2020

    Ansturm auf Test-Container bleibt vorerst aus

    Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrolliert die Zufahrt: Nur Personen mit Überweisung werden zu den Containern durchgelassen.

    Die Stadt hat ein Corona-Diagnosezentrum an der Halle Münsterland eingerichtet, am Sonntagmorgen nahm es den Betrieb auf. Wer hierher kommt, benötigt eine ärztliche Überweisung.

  • Ordnungsamt spricht von "regem Treiben"

    So., 15.03.2020

    Stadt löst Trödelmarkt auf: Veranstalter hält sich nicht an Vorgaben

    Ordnungsamt spricht von "regem Treiben": Stadt löst Trödelmarkt auf: Veranstalter hält sich nicht an Vorgaben

    Während am Wochenende viele Treffen wegen des Coronavirus abgesagt wurden, hat es am Sonntag auf dem Marktkauf-Parkplatz ein reges Treiben gegeben. So als wäre nichts gewesen, wurde dort ein Trödelmarkt veranstaltet. Am Nachmittag wurde die Veranstaltung aufgelöst – obwohl es eine Genehmigung der Stadt gab.

  • Appell der Bürgermeisterin

    Fr., 13.03.2020

    Mit Vernunft und Solidarität

    Das Coronavirus breitet sich aus. Nicht nur das Gesundheitswesen muss sich darauf einstellen.

    Die Gemeindeverwaltung ist auf das Coronavirus eingestellt, aber die Bürger selbst sind auch gefordert. „Ich bin mir sicher: Unsere Gemeinschaft funktioniert in Nottuln“, betont Bürgermeisterin Manuela Mahnke.

  • Bürgermeister: „Meiden Sie soziale Kontakte!“

    Fr., 13.03.2020

    Praktisch alles fällt wegen Corona aus

    Thomas Albers, Rainer Hoff, Rainer Doetkotte und Sandra Cichon informierten am Freitag im Rathaus über die Konsequenzen der Corona-Pandemie.

    Das Corona-Virus hat auch Gronau voll im Griff. Das öffentliche Leben kommt in den kommenden Wochen quasi zum Erliegen. Alle geplanten städtischen und die meisten privaten Veranstaltungen sind abgesagt. Auch das Jazzfest findet nicht statt.

  • Quarantäne nach Skifreizeit

    Di., 10.03.2020

    Stadt droht mit Geldbußen - Eltern kritisieren Schulleitung

    Quarantäne nach Skifreizeit: Stadt droht mit Geldbußen - Eltern kritisieren Schulleitung

    Mündlich sind die Eltern der Zehntklässler des Gymnasiums Arnoldinum, die an der Skifreizeit in Südtirol teilgenommen haben, bereits seit Samstagabend über ihren Verbindungslehrer auf die vom Gesundheitsamt verhängte Quarantänepflicht ihrer Kinder informiert worden. Am Mittwoch, spätestens aber Donnerstag, haben sie es auch schriftlich: In Absprache mit dem Gesundheitsamt stellt ihnen das Ordnungsamt der Stadt eine sogenannte Ordnungsverfügung zu – per Postzustellungsurkunde.

  • Schüler zuerst telefonisch benachrichtigt

    Di., 10.03.2020

    Schöppinger Ordnungsamt informiert frühzeitig

    Elf Schöppinger Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Arnoldinum sind am Dienstag auf das Coronavirus getestet worden. Bei einem Schüler wurde die Virusinfektion am Dienstag nachgewiesen.

    Einige Eltern von Kindern aus Burgsteinfurt, die nach einer Skifreizeit in Südtirol wegen des Coronavirus-Verdachts unter Quarantäne gestellt wurden, kritisieren die Informationspolitik des Gymnasiums Arnoldinum. Lobend äußern sich dagegen Eltern von Schöppinger Gymnasiasten über die Gemeindeverwaltung.

  • Verkehr

    Sa., 07.03.2020

    Gegen Falschparker: Zahl der Anzeigen von Bürgern steigt

    Ein Strafzettel klemmt an einem Auto hinter dem Scheibenwischer.

    Smartphone zücken, Falschparker dem Ordnungsamt melden: Weil es so einfach geworden ist, steigt die Zahl der sogenannten Drittanzeigen in vielen Großstädten deutlich an. Darin zeigt sich aus Sicht der Ordnungsämter auch der Kampf um Platz in den enger werden Städten.

  • Parkhaus Bremer Platz

    Mo., 02.03.2020

    Bürgersteig von Fahrrädern befreit

    Seit langer Zeit wieder begehbar: Die Stadt hat die Fahrräder vom Bürgersteig am Parkhaus Bremer Platz entfernt.

    Der Bürgersteig rund um das Parkhaus Bremer Platz kann wieder von Fußgängern benutzt werden. Die Stadt hat Hunderte Fahrräder entfernen lassen.

  • Gemeinde stellt Beutel zur Verfügung

    So., 01.03.2020

    Hundekot muss beim Gassi gehen beseitigt werden

    So wird es richtig gemacht: Den Hundekot in in einem Beutel aufsammeln und dann im Mülleimer entsorgen.

    Hundekot auf Wegen und in öffentlichen Grünanlagen ist ein echtes Ärgernis für viele Bürger. Die Gemeinde appelliert daher an die Hundehalter, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner direkt zu beseitigen.