Raiffeisen



Alles zur Organisation "Raiffeisen"


  • Bürger-Initiative: „Rettet die Bienen!“

    Do., 16.01.2020

    Die Freuden des Summens und Brummens

    Auch die jungen Naturschützer helfen schon kräftig mit.

    „Rettet die Bienen – und andere Insekten!“ Mit dieser Aktion will die Bürger-Initiative – bestehend aus „Essbare Stadt“, NABU, Imkerverein, Landwirtschaftlicher Ortsverband, Maschinenpark Freckenhorst, Stadt Warendorf, Gärtnerei Murrenhoff, Raiffeisen, Filmtheater „Scala“ und vielen engagierten Einzelpersonen – weitere Unterstützer ins Boot holen.

  • Baustellen im Westen

    Mi., 15.01.2020

    Leitung liegt – Kabel war im Weg

    Das Loch für den Anschluss eines Straßenabschnittes ist gestern gebuddelt worden, der Anschluss selbst aber vertagt worden.

    Die Leitung liegt, die Qualität des Wassers stimmt: Die Gelsenwasser hat auf 330 Metern entlang der Raiffeisenstraße eine neuen Wasserleitung verlegt.

  • Neue Saison – neue Preise

    Di., 14.01.2020

    Wie das Pflanzenschutzmittel-Kartell 17 Jahre lang funktionierte

    Ein Traktor zieht bei der Behandlung von Rapsblüten eine Pflanzenspritze durch ein Rapsfeld. Anbieter von Pflanzenschutzmitteln haben jahrelang ihre Preise abgesprochen.

    Mehr und mehr wird klar, wie das über Jahre bestehende Pflanzenschutzmittel-Kartell, an dem auch die Agravis Raiffeisen AG (Münster/Hannover) beteiligt war, funktioniert hat.

  • Auch Einzelklagen drohen

    Mo., 13.01.2020

    Kartellamt verhängt Millionen-Bußgeld gegen Agrarhändler

    Laut Bundeskartellamt hatten sich Manager der Agrar-Unternehmen mehrmals im Jahr getroffen, um sich auf Listenpreise zu verständigen.

    Pflanzenschutzmittel sind bei Umweltschützern verpönt, doch für die konventionelle Landwirtschaft unentbehrlich - ansonsten drohen Ernteausfälle. Die große Mehrheit der Landwirte ist auf Chemie angewiesen. Das haben Agrarhändler verbotenerweise ausgenutzt.

  • Raubüberfall auf K+K-Markt: Umfangreiche Fahndung bislang ohne Erfolg

    Fr., 10.01.2020

    Kassierer mit Messer bedroht

    Auf die K+K-Filiale an der Industriestraße ist am Donnerstag um kurz vor 22 Uhr ein Raubüberfall verübt worden, bei dem ein Kassierer mit einem Messer bedroht wurde.

    Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf den K+K-Markt in Saerbeck am Donnerstag kurz vor Ladenschluss hat ein Kassierer einen Schock erlitten. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde er von dem Täter mit einem Messer bedroht und gedrängt, die Kasse zu öffnen. Aus dieser stahl der Räuber Geld und verstaute es in einem Rucksack.

  • Hohlraum nach Wasserrohrbruch

    Fr., 27.12.2019

    Tankwagen bricht in Fahrbahn ein

    Mit der Hinterache brach der Tankwagen in den Asphalt ein. Bedingt durch einen Wasserrohrbruch hatte sich am Münstertor in Höhe des Schwalbenwegs ein großer Hohlraum unter der Fahrbahndecke gebildet.

    Nachdem ein Wasserrohrbruch einen Teil der Fahrbahn und des angrenzenden Bürgersteigs am Münstertor in Telgte unterspült hatte, brach dort ein Tankwagen ein.

  • Nachnutzung noch unklar

    So., 22.12.2019

    Raiffeisen schließt in Eggerode

    Die Gebäude der Raiffeisen-Geschäftsstelle in Eggerode sind schon in die Jahre gekommen. Ende vergangener Woche wurde der Betrieb eingestellt.

    Er ist einer der ältesten Raiffeisen-Standorte in der Region. Dennoch hat die Raiffeisen Münsterland West GmbH ihre Geschäftsstelle in Eggerode geschlossen. Das hat vor allem zwei Gründe.

  • Weihnachtsbaumverkauf in Ostevern

    Fr., 20.12.2019

    Nordmanntanne ist der Renner

    Im Tannenwald auf dem Gelände des Raiffeisenmarktes: Helmut Niehoff und sein Praktikant Kevin Völker.

    Die einen kaufen ihren Weihnachtsbaum bereits Wochen vor dem Fest, andere eher auf den letzten Drücker. Wer jetzt noch keinen hat, der muss nicht unruhig werden, denn es besteht in Ostbevern noch an mehreren Stellen die Möglichkeit, einen Baum zu erstehen.

  • Gemeinsames Projekt in Telgte und Ostbevern

    Do., 19.12.2019

    Pflanzaktion für den Natur- und Insektenschutz

    Gemeinsam wollen sie etwas für die Natur und den Umweltschutz tun: Die Landwirtschaftlichen Ortsverbände aus Telgte, Ostbevern und Mauritz/Handorf sowie die Hegeringe aus Telgte und Ostbevern (v.l.): Josef Niemann (Hegering Ostbevern), Markus Große Bockhorn (Hegering Telgte-Westbevern), Paul Verenkotte (Landwirte Ostbevern), Reinhard Pröbsting (Geschäftsführer Raiffeisen Bever-Ems), Stefan Fartmann (Landwirte Telgte) und Ulrich Bußmann (Landwirte Mauritz/Handorf).

    Ein Pflanzaktion für den Natur- und Insektenschutz starten Landwirte, Jägerschaft und Raiffeisen.

  • Kurz vor Weihnachten herrscht bei der Raiffeisen-Genossenschaft Hochbetrieb

    Do., 19.12.2019

    . . . wird es stressig

    Die Mannschaft der Raiffeisen-Genossenschaft – hier Fahrer Norman Krüger – hat kurz vor Weihnachten jede Menge zu tun. Denn um die üblichen Futtermengen auszuliefern, hat das Team nur zweieinhalb statt fünf Tage Zeit.

    „Kräht der Hahn auf dem Mist, . . .“, heißt die Serie, in der die Westfälischen Nachrichten die Ochtruper Landwirte durch das Jahr begleiten und ihnen bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter schauen. Kurz vor Weihnachten müssen die Landwirte ihre Futterbestellungen für die Feiertage machen. Bei der Raiffeisen-Genossenschaft sorgt das für jede Menge Arbeit.