TAZ Verlags- und Vertriebs



Alles zur Organisation "TAZ Verlags- und Vertriebs"


  • Hintergrund

    Fr., 16.02.2018

    Deniz Yücel: Türkei-Korrespondent der «Welt»

    Weiter in türkischer Haft: Der deutsche Journalist und «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel sitzt seit Februar 2017 im Gefängnis.

    Istanbul (dpa) - Deniz Yücel wurde am 10. September 1973 als Sohn türkischer Gastarbeiter im hessischen Flörsheim geboren. Bereits im Alter von 16 Jahren absolvierte er nach eigenen Angaben ein Praktikum bei der Mainzer «Allgemeinen Zeitung».

  • Interview mit Deniz Yücel

    Mi., 17.01.2018

    «Für schmutzige Deals stehe ich nicht zur Verfügung»

    Ein Schild mit der Aufschrift «#Free Deniz» an einem Kinderwagen in Flörsheim, der Heimatstadt von Deniz Yücel.

    Deniz Yücel ist zum Symbol der deutsch-türkischen Krise geworden. Im dpa-Interview erzählt der Journalist, auf welche Art er auf keinen Fall freikommen möchte - und was er nach der Entlassung aus dem Gefängnis als erstes machen will.

  • Konflikte

    Mi., 17.01.2018

    Yücel kündigt Buch an: «Wir sind ja nicht zum Spaß hier»

    Berlin (dpa) - Der seit mehr als elf Monaten in der Türkei inhaftierte «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel hat die Veröffentlichung eines Buches angekündigt. «Es erscheint am 14. Februar in der Edition Nautilus», sagte Yücel in einem schriftlich über seine Anwälte geführten Interview der Deutschen Presse-Agentur. Das Buch trage den Titel «Wir sind ja nicht zum Spaß hier». Dabei handele es sich um «eine Sammlung aus überarbeiteten alten und ganz alten, aber, wie wir meinen, immer noch lesenswerten Texten aus der "Welt", der "taz" und der "Jungle World".»

  • Prozesse

    Fr., 29.12.2017

    Tolu: Keine Entspannung zwischen Deutschland und Türkei

    Berlin (dpa) - Trotz der Freilassung mehrerer Deutscher aus türkischer Haft glaubt die deutsche Journalistin Mesale Tolu nicht daran, dass sich die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei kurzfristig entspannen werden. Präsident Erdogan habe zuletzt moderate Töne angeschlagen, sagte Tolu der Tageszeitung «taz» . Aber lösten sich die Probleme bloß, weil man Journalisten freilässt? Tolu war Mitte Dezember aus der Untersuchungshaft in Istanbul entlassen worden. Sie darf aber nicht ausreisen und der Prozess gegen sie soll im April fortgesetzt werden.

  • Drohender Flügelstreit

    So., 10.12.2017

    Habeck und Baerbock wollen an die Grünen-Spitze

    Die Brandenburger Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock will für den Posten als Parteichefin der Grünen kandidieren.

    Um die Zukunft von Cem Özdemir wird gerätselt, Grünen-Chef bleibt er jedenfalls nicht. Stattdessen bringt Hoffnungsträger Habeck sich in Stellung - und eine junge Abgeordnete aus Brandenburg. In den Bewerbungen steckt Zündstoff.

  • Parteien

    Sa., 14.10.2017

    Linke in der SPD wollen Profil der Partei schärfen

    Berlin (dpa) - Nach der Wahlschlappe der SPD bei der Bundestagswahl drängt der linke Flügel der Partei auf eine programmatische Neuausrichtung. Die SPD müsse sich klar als linke Volkspartei definieren, sagte Partei-Vize Ralf Stegner der «taz am Wochenende». Bernie Sanders in den USA oder der kanadische Premier Justin Trudeau begeisterten so viele junge Leute, weil sie globale Gerechtigkeitsfragen wie Reichtumsverteilung, Waffenexporte oder Klimaschutz in den Vordergrund stellten. Stegner kritisierte auch den zurückliegenden SPD-Wahlkampf: Die Zuspitzung habe gefehlt.

  • In der Türkei in Haft

    Di., 29.08.2017

    Merkel: Wünsche mir nichts mehr als Yücels Freilassung

    «Welt»-Korrespondenten Deniz Yücel sitzt wegen Terrorvorwürfen in der Türkei in Untersuchungshaft.

    Berlin (dpa) - Die Freilassung des in der Türkei inhaftierten «Welt»-Korrespondenten Deniz Yücel hat für Bundeskanzlerin Angela Merkel eine hohe Priorität.

  • Rechtsextremist auf der Flucht

    Mo., 15.05.2017

    Holocaustleugner Horst Mahler in Ungarn festgenommen

    Der einstige Mitbegründer der linksterroristischen Rote Armee Fraktion und spätere Rechtsextremist Horst Mahler hat sich durch die Flucht einer neuen Haftstrafe entzogen.

    Der untergetauchte Rechtsextremist Horst Mahler dürfte bald wieder in Deutschland inhaftiert werden. Der 81 Jahre alte Holocaustleugner wurde in Ungarn auf der Flucht festgenommen.

  • Justiz

    Mo., 15.05.2017

    Holocaustleugner Horst Mahler laut «taz» in Ungarn festgenommen

    Berlin (dpa) - Der untergetauchte Rechtsextremist Horst Mahler ist einem Bericht zufolge in Ungarn gefasst worden. Das berichtet die «taz» unter Berufung auf einen Sprecher der Staatsanwaltschaft München. Der 81-Jährige hatte trotz Ladung die Fortsetzung seiner Haft im April nicht angetreten. Dort hatte er seit 2009 eine zehnjährige Freiheitsstrafe wegen Volksverhetzung und Leugnung des Holocaust verbüßt. In einer Videobotschaft kündigte Mahler an, dass er in einem anderen Land um Asyl bitten werde.

  • Porträt

    Mi., 22.03.2017

    Deniz Yücel - unbequemer «Welt»-Korrespondent in der Türkei

    Der deutsche Journalist Deniz Yücel, Türkei-Korrespondent der «Welt».

    Deniz Yücel kam von der «taz» zur «Welt», zugleich wechselte der rastlose Reporter von Berlin nach Istanbul. Mit seinem Job als Türkei-Korrespondent erfüllte sich für den Journalisten ein Traum - der ihn nun hinter Gitter gebracht hat.