Thomas Cook



Alles zur Organisation "Thomas Cook"


  • Tourismus

    Mi., 20.11.2019

    Türkischer Veranstalter kauft Töchter deutscher Thomas Cook

    Oberursel (dpa) - Der Ausverkauf beim insolventen deutschen Reisekonzern Thomas Cook geht weiter. Der türkische Reiseveranstalter Anex Tour erwirbt den Türkeispezialisten Öger Tours und den Last-Minute-Anbieter Bucher Reisen, wie die vorläufigen Insolvenzverwalter in Oberursel bei Frankfurt mitteilten. Anex Tour übernimmt den Angaben zufolge alle 84 Mitarbeiter an den beiden Unternehmensstandorten in Hamburg und Meerbusch. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

  • Tourismus

    Di., 19.11.2019

    Deutsche Thomas Cook wird zerschlagen

    Oberursel (dpa) - Der insolvente deutsche Reisekonzern Thomas Cook wird in Einzelteilen verkauft. Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt 106 der 126 Reisebüros der Oberurseler. Das teilten die beiden Unternehmen mit. Dadurch würden mehr als 500 Arbeitsplätze in dem Bereich gesichert. «Wir haben alles versucht, Thomas Cook als Ganzes zu veräußern. Das war allerdings im Markt nicht zu realisieren», sagte einer der vorläufigen Insolvenzverwalter. Mit dieser Lösung werde ein Maximum an Substanz und Arbeitsplätzen erhalten.

  • Kein Verkauf als Ganzes

    Di., 19.11.2019

    Deutsche Thomas Cook wird zerschlagen

    Die deutsche Thomas Cook war in den Sog der Pleite der britischen Mutter geraten und hatte am 25. September Insolvenzantrag gestellt.

    Für die insolvente deutsche Thomas Cook insgesamt findet sich kein Käufer. Jetzt beginnt der Verkauf in Teilen. Damit sollen möglichst viele Jobs gesichert werden.

  • Tourismus

    Di., 19.11.2019

    Thomas-Cook-Pleite beschert Alltours Wachstumsschub

    Düsseldorf (dpa) - Die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook beschert dem Konkurrenten Alltours einen kräftigen Wachstumsschub. Der Düsseldorfer Reiseveranstalter rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2019/2020 erstmals mit mehr als zwei Millionen Gästen. Das bedeute ein Plus von über 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, berichtete Alltours-Inhaber Willi Verhuven. Gut drei Viertel des Zuwachses seien auf die Pleite von Thomas Cook zurückzuführen. Die Preise für die Kunden sollen aber im Großen und Ganzen stabil bleiben.

  • Tourismus

    Di., 19.11.2019

    Thomas-Cook-Pleite beschert Alltours Wachstumsschub

    Kataloge des Reiseveranstalters Alltours stapeln sich auf einem Tisch.

    Düsseldorf (dpa) - Die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook beschert dem Konkurrenten Alltours einen kräftigen Wachstumsschub. Der Düsseldorfer Reiseveranstalter rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2019/2020 erstmals mit mehr als zwei Millionen Gästen. Das bedeute ein Plus von über 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, berichtete Alltours-Inhaber Willi Verhuven am Dienstag in Düsseldorf. Gut drei Viertel des Zuwachses seien auf die Pleite von Thomas Cook zurückzuführen. Die Preise für die Kunden sollen Verhuven zufolge dennoch im Großen und Ganzen stabil bleiben.

  • Auch Reisen für 2020 abgesagt

    Di., 12.11.2019

    Was Thomas-Cook-Kunden tun können

    Thomas Cook hat schon gebuchte Reisen für 2020 abgesagt.

    Der insolvente Reiseveranstalter Thomas Cook hat nun auch Reisen für 2020 abgesagt - für viele Urlauber platzen damit die Reisepläne für das kommende Jahr. Wie Betroffene jetzt reagieren können.

  • Insolventer Reiseveranstalter

    Di., 12.11.2019

    Deutsche Thomas Cook sagt Reisen für 2020 ab

    Thomas Cook hat schon gebuchte Reisen für 2020 abgesagt.

    Die Überlebenschancen der deutschen Thomas Cook schwinden. Das insolvente Touristikunternehmen muss erneut eine für Urlauber ärgerliche Entscheidung verkünden.

  • Tourismus

    Di., 12.11.2019

    Deutsche Thomas Cook sagt Reisen für 2020 ab

    Oberursel (dpa) - Der insolvente deutsche Reisekonzern Thomas Cook sagte Reisen für das kommende Jahr ab, auch wenn sie bereits ganz oder teilweise bezahlt sind. Reisen ab 1. Januar 2020 könnten aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht angetreten werden, teilte das Unternehmen mit. Abgesagt sind unter anderem Pauschalreisen der Veranstaltermarken Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin sowie über Thomas Cook International gebuchte Trips. Für den Zeitraum bis September 2020 hatten früheren Angaben zufolge etwa 660 000 Urlauber gebucht.

  • Tourismus

    Di., 12.11.2019

    Deutsche Thomas Cook sagt Reisen für das kommende Jahr ab

    Oberursel (dpa) - Der insolvente deutsche Reiseveranstalter Thomas Cook hat schon gebuchte Reisen für das kommende Jahr abgesagt. «Reisen der deutschen Thomas-Cook-Veranstalter mit Abreisedatum ab 1. Januar 2020 können, auch wenn sie teilweise oder gänzlich bezahlt wurden, aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht angetreten werden», teilte das Unternehmen am Dienstag in Oberursel bei Frankfurt mit.

  • Urlaub am Meer

    Do., 07.11.2019

    Neue Flugziele bei Condor im Sommer 2020

    Die Pleite von Thomas Cook hat auch die Airline Condor in Bedrängnis gebracht - nun kündigt sie aber schon neue Strecken für den kommenden Sommer an.

    Nach dem Aus von Thomas Cook war eine Frage: Wie geht es weiter mit dem Ferienflieger Condor? Die Airline fliegt weiter - und kündigt schon neue Strecken für den kommenden Sommer an.