Universität Dortmund



Alles zur Organisation "Universität Dortmund"


  • Wissenschaft

    Do., 20.06.2013

    TU Dortmund gibt externes Gutachten im Fall Eumann in Auftrag

    Medienstaatssekretär Eumann wird Plagiat vorgeworfen. Foto: R. Weihrauch/Archiv

    Dortmund (dpa/lnw) - Im Fall des Plagiatvorwurfs gegen NRW-Medienstaatssekretär Marc Eumann hat die Universität Dortmund ein externes Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Das bestätigte die Uni am Donnerstag. Der SPD-Politiker hatte 2011 promoviert und dabei Forschungsergebnisse verwendet, die er schon 20 Jahre zuvor für seine Magisterarbeit genutzt hatte. Nach einer kritischen Rezension hatte sein Doktorvater Professor Horst Pöttker die Technische Universität gebeten, die Doktorarbeit zu überprüfen. Es geht um die Frage, ob Eumann Inhalte, die aus seiner nicht veröffentlichten Magisterarbeit stammen, ausreichend kenntlich gemacht hat. Die TU erklärte am Donnerstag, sie werde das Gutachten nach Fertigstellung würdigen und in der Angelegenheit eine Entscheidung herbeiführen. Über den Auftrag an einen Gutachter hatte am Donnerstag auch die «WAZ» berichtet.

  • Ideenwettbewerb für die Innenstadt

    Sa., 04.05.2013

    Ausstellung zeigt Entwürfe der Planungsbüros

    Sie sind so etwas wie die Visitenkarte der Innenstadt – der Platz rund um die Lambertikirche sowie der Übergang der Fußgängerzone an der Horst-/Marktstraße. Diese beiden Bereiche haben mehrere Planungsbüros genauer unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse des Gestaltungswettbewerbs sind seit Donnerstagabend in einer Ausstellung im Foyer der Stadthalle zu sehen.

  • Ideenwettbewerb für die Innenstadt : Ausstellung zeigt Entwürfe der Planungsbüros

    Sa., 04.05.2013

    Drei Fragen an: Jury-Mitglied Prof. Christa Reicher (Architektin und Stadtplanerin)

    Prof. Christa Reicher

    Haben Sie sich die beiden Bereiche, um die es in dem Wettbewerb ging, vorher persönlich angesehen?

  • Familien bekommen Post

    Mo., 29.04.2013

    Umfrage der Stadt Münster zur U3-Betreuung

    Familien bekommen Post : Umfrage der Stadt Münster zur U3-Betreuung

    Junge Eltern in Münster dürften in den nächsten Tagen Post bekommen: In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dortmund fragt die Stadt den Betreuungsbedarf ab.

  • Familie

    Mi., 20.03.2013

    Hilfe binnen Minuten: Ein Hausnotruf kann Leben retten

    Über den Hausnotruf können Senioren zum Beispiel den Rettungsdienst alarmieren. So bekommen sie in den eigenen vier Wänden schnell Hilfe. Foto: Initiative Hausnotruf

    Dortmund (dpa/tmn) - Im Notfall reicht ein Knopfdruck, damit Hilfe kommt. Ein Hausnotruf kann aber nicht nur für kranke Senioren sinnvoll sein. Er lohnt sich auch für Alleinstehende. In jedem Fall sollten Ältere vor dem Kauf mehrere Anbieter vergleichen.

  • Familie

    Fr., 15.03.2013

    Studie: Mädchen kämpfen oft mit Gewalt um Anerkennung

    Anerkannt werden wollen: Das steckt häufig hinter Aggressionen von Mädchen, hat Wissenschaftlerin Claudia Equit herausgefunden. Foto: Jens Schierenbeck

    Dortmund (dpa/tmn) - Mädchen gelten im Vergleich zu Jungen als weniger gewalttätig. Statistisch gesehen mag das stimmen, in der Intensität von Gewalt zeigen sich zwischen jungen Frauen und Männern aber wenig Unterschiede.

  • Multimedia

    Mi., 16.01.2013

    Tuning für den Technikdino: Alte Notebooks schneller machen

    Multimedia : Tuning für den Technikdino: Alte Notebooks schneller machen

    Dortmund (dpa/tmn) - Zum Hochfahren braucht das alte Notebook eine Ewigkeit, bei mehr als drei geöffneten Word-Dokumenten grummelt es bedrohlich und streikt schließlich ganz. Doch mit ein paar Klicks, Tricks und Upgrades machen Computerbesitzer alte Rechner wieder flott.

  • NRW

    Do., 03.01.2013

    «Fair Pay»: WDR-Sendung über Gehalt und Gerechtigkeit

    Dortmund (dpa/lnw) - Journalistik-Studenten haben für den Westdeutschen Rundfunk (WDR) eine Wirtschaftssendung für junge Leute entwickelt. Das halbstündige Format «Fair Pay - Warum verdienst du mehr als ich?» widmet sich am Montag (7. Januar) um 22.45 Uhr im WDR den Themen Lohn, Gehalt und Gerechtigkeit, teilte der Kölner Sender mit. Reporter Benjamin Esche begleitet dabei in der Dortmunder Diskothek «Nightrooms» unter anderem den Disco-Chef, einen Kellner und einen Klomann. Das Team ist der Frage nachgegangen, warum der eine mehr verdient als der andere. Master-Studenten des Journalistik-Studiengangs der Technischen Universität Dortmund haben den Film innerhalb eines Projektes entwickelt.

  • Nordwalde

    Sa., 03.11.2012

    Zum Lesen verlocken

    „Ein gutes Buch zu lesen“ hat für junge Menschen heute in einer veränderten Medienwelt einen ganz anderen Stellenwert als noch vor einigen Jahren. Wie lassen sich junge Menschen trotzdem noch vom Lesen begeistern? Vor allem frühe Kindheit und Pubertät sind Phasen, die ganz wesentlich darüber entscheiden. Die KvG-Gesamtschule lädt am 21. November (Mittwoch) zusammen mit „Buch und Mehr“ zu einem Informationsabend für Eltern und Erziehende ein, an dem Prof. Dr. Peter Conrady von der Technischen Universität Dortmund Anregungen dazu gibt. Der renommierte Sprach- und Literaturdidaktiker wird aus wissenschaftlicher Sicht und langjähriger Erfahrung berichten. Interessierte Eltern, Lehrer und Erziehende sind eingeladen. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 19.30 Uhr im Forum der KvG-Gesamtschule (Einlass ab 19 Uhr).

  • Osnabrück, Bielefeld und Münster in Top-Ten des Pro-Kopf-Stromverbrauches

    Mo., 08.10.2012

    Osnabrücker und Münsteraner sind Stromfresser

    Osnabrück, Bielefeld und Münster in Top-Ten des Pro-Kopf-Stromverbrauches : Osnabrücker und Münsteraner sind Stromfresser

    Hamburg (ots) – Osnabrück ist die Stadt mit dem höchsten Stromverbrauch pro Einwohner in Deutschland, am sparsamsten sind die Rostocker. Das hat das Männer-Lifestylemagazin “Men’s Health” bei einer Auswertung von Daten in einem Großstadt-Ranking festgestellt. Auch in Bielefeld (Platz 2) und Münster (Platz 8) wird überdurchschnittlich viel Energie gebraucht. Mögliche Gründe für verschiedenen Ergebnisse liegen nicht zuletzt in der bundesweit unterscheidlichen Sozial- und Altersstruktur.