Andreas Strump



Alles zur Person "Andreas Strump"


  • Fußball: Bezirksliga 7

    Fr., 25.05.2018

    TuS Freckenhorst kassiert zwei ganz späte Gegentreffer

     Ohne Treffer blieben Pierre Jöcker und seine TuS-Kollegen gegen Hamms Reserve.

    Der TuS Freckenhorst setzte seine Negativserie auch im Nachholspiel gegen die Reserve der Hammer SpVg fort: Auf eigenem Platz gab es eine 0:2 (0:2)-Niederlage, die allerdings höchst unglücklich zustande kam.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    Do., 24.05.2018

    TuS Freckenhorst wünscht sich zwei Heimsiege

    Mittelfeldspieler Martin Röös (links) verlässt den TuS Freckenhorst am Saisonende, ihn zieht es zurück zu seinem Heimatverein SG Telgte

    Die Saison ist – vor allem in den letzten Wochen – nicht nach dem Geschmack von Andreas Strump gelaufen. Heute und am Sonntag hofft er daher auf Erfolgserlebnisse.

  • Fußball-Bezirksliga 7

    Mo., 21.05.2018

    TuS Freckenhorst fällt ohne Pierre Jöcker in Soest nichts ein

    Freckenhorsts Philipp Schange (rechts) blieb ebenso wie seine Kollegen ohne Durchschlagskraft.

    Ohne Punkte kehrten Freckenhorsts Fußballer von ihrem Gastspiel beim SVW Soest zurück. Beim 0:3 (0:1) fehlte den Schwarz-Gelben vor allem in der Offensive die Durchschlagskraft.

  • Fußball bezirksliga 7

    So., 06.05.2018

    TuS Freckenhorst spielt in Cappel 1:1-Unentschieden

    Tristan Zumloh (links) gab in Cappel die Vorlage zum Ausgleichstreffer durch Philipp Schange, der den ball in den Winkel drosch.

    Einen Punkt brachten Freckenhorsts Fußballer von ihrem Gastspiel beim SuS Cappel mit. Mit dem einen Punkt beim 1:1 (0:0)-Unentschieden konnte Trainer Andreas Strump am Ende aber gut leben, schließlich fiel seinen Spielern nur wenig ein.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 22.04.2018

    TuS Freckenhorst-Kicker schuften wie die Ackergäule

    Andreas Strump

    Ein gutes Pferd springt ja bekanntlich nicht höher, als es muss. Die Bezirksliga-Kicker des TuS Freckenhorst mussten allerdings schuften wie die Ackergäule, um bei der SG Oestinghausen mit dem Minimalergebnis von 1:0 (1:0) drei Punkte einzufahren.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 15.04.2018

    TuS Freckenhorst viel zu gastfreundlich

    Trotz einiger guter Möglichkeiten blieb TuS-Angreifer Andreas Strump, der hier zwei Lohauserholzern wegläuft, ohne Tor. Die Schwarz-Gelben verloren auf eigenem Platz mit 1:2

    Der TuS Freckenhorst läuft seiner Form hinterher. Gegen die Germania aus Lohauserholz, die eine schwache Rückrunde spielte, kassierte die Elf von Trainer Andreas Strump eine 1:2 (0:2)-Niederlage.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 08.04.2018

    Schwache Leistung des TuS Freckenhorst mit 0:3 bestraft

    Nicht zufrieden: TuS-Coach An­dreas Strump

    Nach drei Erfolgen in Serie riss die kleine Serie des TuS Freckenhorst in Drensteinfurt. Dort unterlagen die Mannen von Trainer Andreas Strump mit 0:3 (0:0).

  • Fußball: Bezirksliga 7

    Mo., 02.04.2018

    TuS Freckenhorst verdaut verschossenen Elfer bestens

    TuS-Verteidiger David Krolikowski (links im Duell mit Sebastian Hamm) musste nach 41 Minuten verletzt vom Platz.

    Noch am Gründonnerstag hatten Freckenhorsts Kicker nichts zu verschenken gegen den abstiegsgefährdeten Nachbarn aus Warendorf, sie gewannen das Derby mit 3:2 (wir berichteten). Am Ostermontag leisteten sie der WSU dann aber doch Schützenhilfe.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    Do., 29.03.2018

    TuS Freckenhorst gewährt der Warendorfer SU keine Nachbarschaftshilfe

    So sah‘s im Hinspiel aus: TuSler Philip Schange hat von links geflankt, sein Kollege Pierre Jöcker verpasst den Ball ebenso wie WSU-Keeper Thomas Wilmer und Lennart Märten. Freckenhorst siegte durch ein spätes Tor mit 1:0 im Stadtstadion.

    Auch wenn er die Punkte nicht allzu dringend braucht: Seinem notleidenden Nachbarn verspricht der TuS Freckenhorst keine Hilfe

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 25.03.2018

    TuS Freckenhorst trifft gegen SuS Ennigerloh viermal in elf Minuten

    Freckenhorsts Nermin Bahonjic (rechts), hier im Zweikampf mit Ennigerlohs Kapitän Christoph Hakenes, zeigte über die rechte Seite eine starke Vorstellung und eröffnete mit seinem Treffer den orreigen.

    So leicht hatte sich der TuS Freckenhorst diese Aufgabe nicht vorgestellt: Ein halbes Dutzend Mal jubelte er gegen schwache Gäste, die sich am Ende selbst dezimierten.