Anis Amri



Alles zur Person "Anis Amri"


  • Untersuchungsausschuss

    Di., 09.10.2018

    Abgeordnete im Amri-Ausschuss irritiert über Ministerium

    Blick auf den verwüsteten Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin nach dem Anschlag.

    Warum wurde der Attentäter Anis Amri nicht früher aus dem Verkehr gezogen? Zu dieser Frage ist der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz noch gar nicht vorgedrungen. Konflikte gibt es aber jetzt schon.

  • Zeugin mit heiklem Vorwissen

    Do., 04.10.2018

    Protest gegen Doppelrolle von Beamtin im Amri-Ausschuss

    Der Umgang mit seiner Tat sorgt für neue politische Debatten: Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri.

    Der Bundestag untersucht, wieso die Behörden den Berliner Attentäter nicht frühzeitig aus dem Verkehr gezogen haben. Doch die Regierung hat den Abgeordneten dafür eine Beamtin zur Seite gestellt, die damals beim Verfassungsschutz selbst für Islamisten zuständig war.

  • Frühere Verfassungsschützerin

    Mi., 03.10.2018

    Umstrittene Doppelrolle von Beamtin im Amri-U-Ausschuss

    Im Dezember 2016 richtete der Attentäter Anis Amri auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz ein Blutbad an.

    Immer wenn es richtig spannend wird, schüttelt die Beamtin aus dem Bundesinnenministerium den Kopf. «Nein», sagt sie, das dürfe die Zeugin jetzt nicht beantworten. Dass sie damals selbst beim Verfassungsschutz war, erfahren die Abgeordneten erst viel später.

  • Terror-Aufklärung

    Do., 27.09.2018

    Maaßen-Aussage im Amri-Ausschuss ist geplatzt

    Hans-Georg Maaßen (l.) sollte im Amri-Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags aussagen.

    Die geplante Vernehmung von Noch-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen im Amri-Untersuchungsausschuss des Landtags ist geplatzt. Maaßen macht stattdessen Urlaub, die Einladung habe ihn nie erreicht. Der SPD-Obmann im Ausschuss hält das „für nicht hinnehmbar“.

  • Fragen und Antworten

    Mi., 19.09.2018

    Der Verfassungsschutz und seine Aufgaben

    Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen muss nach seinen umstrittenen Äußerungen zu fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz seinen Posten räumen.

    Wie wichtig ist der Verfassungsschutz, dessen Präsident jetzt als Staatssekretär ins Bundesinnenministerium weggelobt wird? Viele Bürger wissen nicht so genau, was die Mitarbeiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz jeden Tag tun.

  • Vor geplantem Krisentreffen

    Mo., 17.09.2018

    Merkel für Ablösung Maaßens? Koalition unter Druck

    Die Sozialdemokraten pochen auf einen Abgang Maaßens, der wegen seiner Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Vorfällen in Chemnitz in die Kritik geraten ist.

    Das neue Berliner Koalitionsdrama steuert auf eine Entscheidung zu. Wird Verfassungsschutz-Chef Maaßen gegen den Willen von Innenminister Seehofer gestürzt? Überlebt das die Koalition? Ein Bericht, dass die Kanzlerin bereits den Daumen gesenkt hat, sorgt für viel Wirbel.

  • Weihnachtsmarkt-Anschlag

    Fr., 14.09.2018

    Linke und Grüne: Maaßen hat Parlament im Fall Amri belogen

    Der Umgang mit seiner Tat sorgt für neue politische Debatten: Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri.

    Wegen Äußerungen zu fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz wollen SPD, Linke und Grüne, dass Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumt. Durch eine Zeugenbefragung kocht jetzt auch die Debatte um seinen Umgang mit dem Weihnachtsmarkt-Anschlag wieder hoch.

  • Terrorismus

    Do., 30.08.2018

    Berichte: Verfassungsschutz verschwieg Informanten in Amri-Moschee

    Berlin (dpa) - Im Fall des islamistischen Terroranschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt gibt es neue Vorwürfe gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz. Die «Berliner Morgenpost», das ARD- Politikmagazin «Kontraste» und der Sender RBB berichteten, Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen habe offenbar versucht, die Rolle seiner Behörde geheim zu halten. Das gehe aus einem internen Papier, das Verfassungsschutz-Mitarbeiter für Maaßen erstellt hätten, hervor. In dem Dokument geht um den Einsatz eines V-Mannes im Umfeld des späteren Attentäters Anis Amri.

  • Psychische Probleme

    Di., 28.08.2018

    Zehnkampf-Olympiasieger Schenk: Doping und Depressionen

    Der ehemalige Leichtathlet Christian Schenk 2014 bei der Verleihung der Goldenen Sportpyramide.

    Mit 23 holt er Olympia-Gold für die DDR im Zehnkampf - mit 53 macht Christian Schenk reinen Tisch: Er war gedopt, später depressiv, lange krank. Eine Sportkarriere im Zwielicht. In seiner Autobiografie arbeitet der gebürtige Rostocker jetzt sein Leben auf.

  • Terrorismus

    Do., 23.08.2018

    U-Haft gegen terrorverdächtigen Islamisten aus Berlin

    Berlin (dpa) - Der in Berlin wegen Terrorverdachts festgenommene Islamist ist in Untersuchungshaft gekommen. Das ordnete der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe an. Der 31 Jahre alte russische Staatsbürger soll einen Anschlag geplant und dafür Sprengstoff gelagert haben. Nach Angaben der Ermittler soll er dieselbe Moschee in Berlin besucht haben, in der auch Anis Amri verkehrte - der Attentäter vom Weihnachtsmarkt 2016 an der Berliner Gedächtniskirche. Die Ermittler durchsuchten die Wohnung des Mannes, nach dem Sprengstoff, fanden aber nichts.