Benno Fritzen



Alles zur Person "Benno Fritzen"


  • Generalversammlung der Feuerwehr

    Di., 11.11.2014

    Löschzug Gelmer: Unermüdlich im Einsatz

    Feuerwehrchef Benno Fritzen (r.) lobte den Einsatz des Löschzugs aus Gelmer

    Beim Jahrhundert-Unwetter hat sich der Löschzug Gelmer besonders hervorgetan. Das lobte Feuerwehrchef Benno Fritzen bei der Generalversammlung in Gelmer.

  • An 150 Stellen im Stadtgebiet

    Sa., 08.11.2014

    Sirenen sollen wieder heulen

     

    Mehr als drei Jahrzehnte ist es her, dass die Verwaltung die Sirenen abmontierte, die die Bevölkerung über eine Katastrophe informieren sollten. Nun kehren die Sirenen wieder zurück – an bis zu 150 Stellen.

  • Fidele Bierkutscher zeichnen Feuerwehrchef Benno Fritzen aus

    Mi., 29.10.2014

    Lieber die Peitsche als das Prinzenamt

    Feuerwehrchef Benno Fritzen bekommt die Peitsche - die der Fidelen Bierkutscher. Dazu wird im Januar 2015 mit dem höchsten Orden im münsterischen Karneval auch BMK-Vize Dr. Helge Nieswandt ausgezeichnet.

  • Werkfeuerwehr der BASF freut sich über neue Einsatzfahrzeuge

    Fr., 10.10.2014

    Schneller und effektiver      

    Auch den bis 24 Meter reichenden Kran  kann die Werkfeuerwehr des BASF

    Einiges ist anders, vieles noch leistungsfähiger als bei der städtischen Berufsfeuerwehr: Die Werkfeuerwehr der BASF in Hiltrup hat nun zwei neue Einsatzfahrzeuge. Zur Feierstunde am Freitag kamen auch Gerhard Joksch, Bürgermeister der Stadt Münster, Benno Fritzen, Leiter der Feuerwehr Münster, in die erweiterte Halle an der Hansestraße, dazu Vertreter der Werkfeuerwehr des Universitäts-Klinikums, der BASF aus Lemförde, Schwandorf und Rolf Haselhorst, Leiter der 250 Leute starken Werkfeuerwehr der BASF aus Ludwigshafen.

  • Interview mit Feuerwehr-Chef

    Sa., 02.08.2014

    „Erschreckende Dimension“

    Hat eine der ereignisreichsten Wochen seit Beginn seiner Feuerwehr-Laufbahn hinter sich: Behördenleiter Benno Fritzen.

    Mehr als 3000 Einsatzstellen arbeiteten die münsterische Feuerwehr sowie weitere Hilfsorganisationen nach dem Unwetter ab.

  • Koordination in der Krise

    Sa., 02.08.2014

    Plötzlich ist die Katastrophe da

    Münsters Feuerwehrchef Benno Fritzen, Oberbürgermeister Markus Lewe und Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer sind die drei verantwortlichen Krisenmanager der Stadt. In der Leitstelle der Feuerwehr koordinieren sie die Katastrophenarbeit.

  • Feuerwehreinsatz mit Folgen

    Di., 18.03.2014

    Herzlicher Dank erreicht den „Helden“

    Als der Feuerwehrmann beim Brand an der Wienburgstraße die junge Frau zum Bus begleitete, war es um sie geschehen. Auf Facebook postete sie ihre romantische Botschaft an ihren Retter.

    Die Frau wollte sich nach der Brand-Rettung bei ihrem persönlichen Helden bedanken. Die Botschaft ist bei dem Feuerwehrmann angekommen.

  • Vorsitzender Thomas Reichelt nimmt Abschied

    Fr., 24.01.2014

    Stadtfeuerwehrverband wählt Dirk Becker

    Ein Handschlag unter Kollegen: Dirk Becker (l.), neuer Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbands, verabschiedete seinen Vorgänger Thomas Reichelt auch ganz persönlich.

    Dirk Becker löst Thomas Reichelt im Vorsitz des Stadtfeuerwehrverbands ab. Dafür votierten die Stimmberechtigten bei der 40. Delegiertenversammlung im Festsaal des Rathauses einstimmig. 170 Feuerwehrleute erlebten am Donnerstagabend eine Versammlung, die ganz im Zeichen des Abschieds von Thomas Reichelt stand.

  • Verzögerung beim geplanten Bau des Gerätehauses drückt die Stimmung beim Stiftungsfest

    So., 12.01.2014

    Kinderhauser Löschzug fühlt sich benachteiligt

    Gruppenaufnahme mit Dame: CDU-Bezirksvertreter Olaf Bloch sowie Benno Fritzen (1. und 2. v.l.) und Simone Wendland stellten sich mit Löschzugführer Jörg Kaiser (5.v.l.) und den Beförderten beim Stiftungsfest zum gemeinsamen Foto auf.

    Die Mitglieder der Kinderhauser Feuerwehr machen sich Sorgen: Die „Blauröcke“ sind frustiert, dass es mit dem Bau des heißersehnten Gerätehauses immer noch nichts geworden ist.

  • Mit dem neuen Fahrzeug ist der Löschzug Nienberge gut gerüstet

    Di., 29.10.2013

    Modernste Technik ist an Bord

    Über das brandneue Löschgruppenfahrzeug freuen sich (v.l.) Löschzugführer Thorsten Ullrich, Stellvertreter Thomas Berger und Andre Andrasch, Verbindungsmann zur Berufsfeuerwehr.

    Sturm „Christian“ zum Trotz: Am Montag blieb das Auto in der Garage. Denn der Löschzug Nienberge der Feuerwehr musste zu keinem Einsatz ausrücken. Seine Jungfernfahrt aber hatte der neue Einsatzwagen schon hinter sich, noch bevor Feuerwehr-Chef Benno Fritzen am Samstag offiziell den Schlüssel übergab.