Charles Dickens



Alles zur Person "Charles Dickens"


  • Literatur

    Do., 12.03.2015

    Warum Verlage Klassiker neu übersetzen

    Neu übersetzte Romane und Erzählungen.

    Leipzig (dpa) - Als sie ihren ersten Lieblingsklassiker neu übersetzen wollte, rannte sie nicht gerade offene Türen ein, erinnert sich Elisabeth Edl. Ein Jahr habe sie gebraucht, um den Hanser-Verlag zu überzeugen, dass Stendhals «Rot und Schwarz» neu übersetzt werden müsse und dass sie die Richtige dafür sei. Das war um das Jahr 2000 herum.

  • „Annie“

    Do., 15.01.2015

    Charles Dickens in New York

    Annie (Quvenzhane Wallis) mit Hund Sandy

    In dieser Neuauflage des 1977 uraufgeführten Broadway-Musicals „Annie“ ist die Titelfigur, ein zehnjähriges Waisenmädchen, keine kleine Rothaarige mehr. Stattdessen wird die unerschütterliche Optimistin von der wunderbaren Quvenzhané Wallis gespielt – jenem Mädchen, das vor gut zwei Jahren mit dem Überschwemmungsdrama „Beasts of the Southern Wild“ zur jüngsten oscarnominierten Hauptdarstellerin aller Zeiten wurde.

  • Theater-Aufführung im Bürgerforum:

    So., 14.12.2014

    Zauberhafter Geist der Weihnacht

    Der Geizhals William Goldtaler zog vor allem die kleinen Zuschauer im Bürgerforum in seinen Bann.

    Mit dem Stück „William Goldtaler der Zweite“ verzauberte das Theater „Don Kid`schote“ aus Münster die Zuschauer im Bürgerforum des Rathauses und brachte ihnen den Zauber der Weihnacht näher.

  • Musik

    Mo., 08.12.2014

    Capra und Dickens: Das etwas andere Weihnachtsalbum

    The Retrospective Soundtrack Players verknüfen Film und Literatur mit Musik. Foto: Xtra Mile Recordings

    Berlin (dpa) - Aus der Flut von Weihnachtsalben mit den immer gleichen abgenudelten Liedern ragt ein neues Werk der Folkpop-Band The Retrospective Soundtrack Players hervor. Es basiert auf zwei unverwüstlichen Klassikern aus Kino und Literatur.

  • Klassiker von Charles Dickens unter Sternen erleben

    Do., 27.11.2014

    "Eine Weihnachtsgeschichte"

    Klassiker von Charles Dickens unter Sternen erleben : "Eine Weihnachtsgeschichte"

    18. Dezember 2014 (Donnerstag) – Tagestour. Der weltweit berühmte Klassiker „A Christmas Carol“ – zu Deutsch „Eine Weihnachtsgeschichte“ – von Charles Dickens ist mit seinen zahlreichen Verfilmungen und Theateraufführungen kaum noch aus der Vorweihnachtszeit wegzudenken. Mit WN unterwegs erleben Sie dieses Original auf eine völlig neue Art und Weise.

  • Ein Bild, ein Buch, ein Bestseller

    Fr., 25.07.2014

    Donna Tartts altmeisterlicher Roman „Der Distelfink“

     

    Ein kleiner Vogel an einer Kette, gemalt vom Rembrandt-Schüler Carel Fabritius, steht im Zentrum dieses dicken Romans. Auf mehr als 1000 Seiten schildert die amerikanische Autorin Donna Tartt darin den entscheidenden Lebensabschnitt ihres Helden Theodore Decker, der in einem Hotelzimmer im winterlichen Amsterdam sitzt und von seiner verstorbenen Mutter träumt: Mit ihr befand er sich als 13-Jähriger in einem New Yorker Museum, als dort eine Bombe explodierte. Theo, der den Tod seiner Mutter zunächst gar nicht für möglich hielt, nahm bei der Flucht aus den Trümmern das wertvolle Gemälde mit. Fortan blieb der Schicksalsweg des Ich-Erzählers mit dem stets säuberlich versteckten Bild verbunden.

  • Film

    Fr., 18.04.2014

    «The Invisible Woman»: Ralph Fiennes als Charles Dickens

    Felicity Jones als Nelly Ternan und Ralph Fiennes als Charles Dickens: Eine geheime Liebe. Foto: Sony Pictures

    Berlin (dpa) - Im Jahr 1885 wandert eine einsame, schwarz gekleidete Lady am Strand des südenglischen Seebads Margate.

  • Film

    Fr., 18.04.2014

    «The Invisible Woman»: Charles Dickens' geheime Liebschaft

    Felicity Jones als Nelly Ternan und Ralph Fiennes als Charles Dickens: Eine geheime Liebe. Foto: Sony Pictures

    Berlin (dpa) - Charles Dickens, Verfasser dickleibiger sozialkritisch-humorvoller Romane wie «Oliver Twist» und «David Copperfield», war und ist einer der am meisten geliebten Schriftsteller Großbritanniens.

  • Medien

    Di., 25.02.2014

    Das Geheimnis des Edwin Drood

    Rosa (Tamzin Merchant) mit ihrem Vormund Mr. Grewgious (Alun Armstrong) Foto: BBC/Laurence Cendrowicz

    Berlin (dpa) - Charles Dickens' letztes Werk ist ein rätselhafter Krimi – nicht allein wegen der schaurigen Orte, der Spannungsbögen und der zwielichtigen Gestalten.

  • Schaurig-schöne Geisterstunde

    Mo., 30.12.2013

    Das Trio Limusin führte Dickens’ Weihnachtsgeschichte „Scrooge“ in gespenstischer Atmosphäre auf

    Das Trio Limusin beeindruckte mit der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens: Ihno Tjark Folkerts (Geige), Suren Anisonyan (Cello) und Erzähler Benedikt Vermeer (v.l.) in der Rolle des Dichters.

    Auch 170 Jahre nach der Erstveröffentlichung hat die von Charles Dickens ersonnene Weihnachts-Gespenstergeschichte um den hartherzigen Geizkragen Scrooge offenbar nichts von ihrer Faszination verloren. Denn als das Trio Limusin jetzt zur literarisch-musikalischen Aufführung des Werkes in die Dominikanerkirche einlud, reichten die vorgesehenen Sitzplätze bei Weitem nicht aus.