Claudia Kramer-Santel



Alles zur Person "Claudia Kramer-Santel"


  • Elmar Brok zum Brexit

    Fr., 24.06.2016

    „Sie sind jetzt draußen“

    Elmar Brok zum Brexit : „Sie sind jetzt draußen“

    Elmar Brok ist hörbar aufgewühlt. „Raus ist raus“, sagt der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament aus Bielefeld. Er plädiert im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Claudia Kramer-Santel  für einen harten Kurs der EU bei den Gesprächen mit den Briten: „Es gibt keinen Sonderdeal.“

  • Ein Armutszeugnis

    Di., 24.05.2016

    Das Lager Idomeni wird geräumt

    Ein Armutszeugnis : Das Lager Idomeni wird geräumt

    Das Lager Idomeni wird geräumt. Es geht wohl nicht anders. Die Zustände dort sind untragbar. Und auf die Dauer können Flüchtlinge nicht unkontrolliert über die Grenzen nach Mitteleuropa ziehen. Die EU-Gesetze lassen dies einfach nicht zu.

  • Räumung Flüchtlingslager Idomeni

    Di., 24.05.2016

    Entwicklungshelferin aus Appelhülsen: "Dann kommen die Bulldozer"

    Romana Marie Domin mit einem Flüchtlingsmädchen.

    „Warten Sie kurz“, sagt Romana Domin aus Appelhülsen, als sie sich am Handy von der griechisch-mazedonischen Grenze meldet. Ein Flüchtlingsmädchen fragt sie etwas. Dann hat die 31-Jährige Zeit, über ihre Arbeit auf der Balkanroute zu sprechen. Zuletzt im Lager Idomeni. Weil es seit gestern geräumt wird, musste sie auf ein benachbartes Lager ausweichen.

  • Schärfere Sanktionen geplant

    Fr., 13.05.2016

    Politik und Polizei machen gegen Gaffer mobil

    Schärfere Sanktionen geplant : Politik und Polizei machen gegen Gaffer mobil

    Schaulustige blockieren an Unfallstellen immer wieder die Retter - und gefährden das Leben der Opfer. Was bloß tun? Die Politik will nun Gesetze verschärfen. Ein Kommentar und Hintergrund-Informationen zum Thema:

  • Diskussion über Flüchtlinge im Franz-Hitze-Haus

    Mo., 02.05.2016

    „Professioneller Sprachunterricht“

    Sie diskutierten über die Möglichkeiten der Integration von Flüchtlingen (v.l.): Dr. Ömer Lütfü Yavuz, Dr. Claudia Kramer-Santel, Andrea Reckfort (Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Münster), Prof. Dr. Dietrich Thränhardt und Dr. Christian Müller.

    Wohnraum, Arbeit, Sprachkurse – um Flüchtlinge zu integrieren, muss etwas getant werden. Im Franz-Hitze-Haus wurde darüber diskutiert.

  • Diskussion um die Verfassung der Türkei

    Mi., 27.04.2016

    „Eine künstliche Debatte“

    Ein Land im Kulturkampf: In Istanbul gab es wütende Proteste gegen den Vorstoß von Parlamentspräsident Ismail Kahraman, die Verfassung zu islamisieren.

    Der türkische Parlamentspräsident will die Verfassung islamisieren. Doch er hat dafür weder für die Zustimmung der Mehrheit in der AKP noch die von Präsident Erdogan. Die Debatte wird daher in der Türkei als unnötig und künstlich betrachtet, erklärt der Türkei-Experte Oliver Ernst (Konrad-Adenauer-Stiftung).

  • Flüchtlinge in Griechenland

    Fr., 08.04.2016

    „Griechenland braucht massive Hilfe der EU-Partner“

    Stefan Telöken 

    Flüchtlingsorganisationen schlagen Alarm: Griechenland braucht massive Hilfe der EU-Partner, sagt UNHCR-Pressesprecher Stefan Telöken.

  • Merkel und Hollande

    Do., 07.04.2016

    Es fehlt die Leidenschaft

    Die Flüchtlingskrise sorgt seit Monaten für einen tiefen Riss in den deutsch-französischen Beziehungen. Die Zeit derart harter Töne ist vorbei, schreibt Claudia Kramer-Santel.

  • Kommentar zu Terroranschlägen

    Di., 22.03.2016

    Warum Brüssel?

    Polizei und Militär zeigen Präsenz vor dem Gebäude der Europäischen Kommission.

    Nur vier Monate nach den Anschlägen von Paris wird Brüssel vom Terror erschüttert. Ein Zufall? Wohl kaum, schreibt Claudia Kramer-Santel.

  • Der Anker des Nahen Ostens

    Mi., 16.03.2016

    Jordaniens König und die Aktion Sühnezeichen bekommen den Friedenspreis

    König Abdullah II. (rechts) erhält den Westfälischen Friedenspreis. Das teilte Reinhard Zinkann von der Wirtschaftlichen Gesellschaft für West­falen und Lippe am Mittwoch mit.

    Der König von Jordanien, Abdullah II. bin al-Hussein, und die „Aktion Sühnezeichen Friedensdienste“ erhalten den zehnten Westfälischen Friedenspreis. Das hat die Wirtschaftliche Gesellschaft für West­falen und Lippe (WWL) am Mittwoch bekannt gegeben - und die Begründung gleich mitgeliefert.