Dieter Reiter



Alles zur Person "Dieter Reiter"


  • Stimmungsvolle bayerische Gaudi im goldenen Oktober / „Heavy Volxmusik“ begeistert

    Mo., 17.10.2016

    Ekstase bei der blau-weißen Party

    Party pur im Festzelt: Die „Himmeltaler“ heizten ihrem Publikum ordentlich ein. Auch Thomas Hokamp (kleines Bild) hatte zuvor mit dem Gebrasa-Blasorchester für Stimmung gesorgt.

    Feststimmung im Brook: Das gesamte vergangene Wochenende stand hier im Zeichen des jährlichen Oktoberfestes. Viele Freunde der bayerischen Traditionsveranstaltung feierten im großen Festzelt. Den Fassanstich übernahm Bürgermeister Josef Uphoff, der die Pflichtaufgabe an beiden Festabenden mit drei gezielten Schlägen meisterte.

  • Schlaglichter

    So., 18.09.2016

    9000 Trachtler ziehen zur Wiesn - Niesel und grauer Himmel

    München (dpa) - Bei Nieselregen sind rund 9000 Trachtler aus mehreren Ländern durch München zum Oktoberfest gezogen. Spielmannszüge, Blaskapellen, Trommler und Jäger in farbenprächtigen historischen Gewändern liefen mit. Die Trachtler dürfen bei dem Umzug trotz der strengen Sicherheitsvorkehrungen auf der Wiesn ihre historischen Waffen tragen - sofern sie nicht geladen sind. Oberbürgermeister Dieter Reiter und seine Frau Petra hatten in ihrer Prachtkutsche Regenschirme aufgespannt; Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und seine Frau Karin schützten sich mit auch mit einem Schirm.

  • Größtes Volksfest der Welt

    Sa., 17.09.2016

    Oktoberfest startet verregnet und entspannt

    Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter sticht das erste Fass Bier an.

    Sehr nass, sehr ruhig. Das Oktoberfest hat begonnen. Bunte Schirme unter grauem Himmel prägen das Bild. Trotzdem sind die Veranstalter zufrieden. Sicherheitskontrollen und Rucksackverbot: reibungslos. In den Zelten: Geschäft gut. Nur die Fahrgeschäfte sind leer.

  • Größtes Volksfest der Welt

    Sa., 17.09.2016

    Oktoberfest startet verregnet und entspannt

    Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter sticht das erste Fass Bier an.

    Sehr nass, sehr ruhig. Das Oktoberfest hat begonnen. Bunte Schirme unter grauem Himmel prägen das Bild. Trotzdem sind die Veranstalter zufrieden. Sicherheitskontrollen und Rucksackverbot: reibungslos. In den Zelten: Geschäft gut. Nur die Fahrgeschäfte sind leer.

  • Schlaglichter

    Sa., 17.09.2016

    Oktoberfest in München hat begonnen

    München (dpa) - Mit zwei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter pünktlich um 12.00 Uhr das erste Fass Bier angezapft und damit das Oktoberfest eröffnet. Mit Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer stieß Reiter wie jedes Jahr «auf eine friedliche Wiesn» an. Der Standardwunsch zur Eröffnung des größten Volksfestes der Welt hat in diesem Jahr eine besondere Bedeutung. Nach dem Amoklauf von München und mehreren Anschlägen herrschen in diesem Jahr verschärfte Sicherheitsvorkehrungen.

  • Schlaglichter

    Sa., 17.09.2016

    Oktoberfest beginnt unter strengen Sicherheitsvorkehrungen

    München (dpa) - Unter strengeren Sicherheitsvorkehrungen als in den Vorjahren beginnt heute in München das Oktoberfest. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter wird um Punkt 12.00 Uhr die Wiesn eröffnen. Rund sechs Millionen Besucher werden erwartet. Nach dem Amoklauf in München und Anschlägen in Bayern und weltweit haben die Veranstalter die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Besucher dürfen keine großen Taschen und Rucksäcke mitbringen und können das Gelände nur durch kontrollierte Zugänge betreten.

  • Vermischtes

    Fr., 16.09.2016

    Countdown zur Wiesn läuft - Schlechte Wetterprognose

    Sicherheitsvorkehrungen auf dem Oktoberfest.

    München (dpa) - Am Samstag heißt es in München wieder «Ozapft is». Um 12.00 Uhr will Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) das erste Fass Bier anzapfen und damit das Oktoberfest eröffnen.

  • Feste

    Sa., 27.08.2016

    Münchener OB Reiter verteidigt Rucksack-Verbot auf der Wiesn

    Mit einem Rucksackverbot, Personenkontrollen und einem mobilen Zaun am Rand des Wiesn-Geländes will München die Sicherheit auf dem Oktoberfest erhöhen.

    München (dpa) - Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat die Entscheidung für einen Zaun um das Oktoberfest und ein Rucksackverbot verteidigt.

  • Kriminalität

    Mi., 27.07.2016

    Muslime beten am Olympia-Einkaufszentrum für Opfer des Amoklaufs

    München (dpa) - Muslime haben bei einem Gebet am Münchner Olympia-Einkaufszentrum der Opfer des Amoklaufs gedacht und Hinterbliebenen Trost gespendet. Hunderte Menschen kamen am Abend zu einem Totengebet unter freiem Himmel, zu dem der Muslimrat eingeladen hatte - direkt am Tatort. Auch Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter richtete Worte an die Trauernden. «Diese grausame Tat, von der fast ausschließlich Menschen mit Migrationshintergrund betroffen sind, ist auch ein Anschlag auf unser buntes, auf unser vielfältiges, auf unser tolerantes München», sagte er.

  • Kriminalität

    Mo., 25.07.2016

    Münchens OB denkt über Rucksackverbot bei Oktoberfest nach

    München (dpa) - Nach dem Amoklauf mit zehn Toten will Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter die Sicherheitsmaßnahmen beim Oktoberfest verschärfen, etwa durch Taschenkontrollen. Vielleicht sollte man sogar über ein Verbot von Rucksäcken nachdenken, sagte Reiter dem Bayerischen Rundfunk. Sowohl der Amokläufer von München als auch der mutmaßliche Täter im mittelfränkischen Ansbach, der eine Bombe gezündet haben soll, waren mit einem Rucksack unterwegs. Der mutmaßliche Täter von Ansbach hatte den Sprengsatz im Rucksack.