Erich Nöll



Alles zur Person "Erich Nöll"


  • Finanzen

    Mi., 23.03.2016

    Steuererklärung abgeben - Pflicht oder Kür?

    Hurra, endlich fertig mit der Steuererklärung! Auch eine freiwillige Abgabe kann sich lohnen, den häufig bekommen Steuerpflichtige dann Geld vom Fikus zurück.

    Am 31. Mai ist es wieder so weit: Dann müssen viele die Einkommensteuererklärung abgeben. Doch wer muss sie eigentlich einreichen? Und wer darf? Denn viele bekommen vom Fiskus am Ende sogar Geld zurück.

  • Finanzen

    Di., 25.08.2015

    Riester-Förderung für Investition in Wohneigentum

    Das Riester-Guthaben kann auch für eine nachträgliche Investition in eine Immobilie verwendet werden.

    Riester-Sparer setzen in der Regel auf Rentenverträge. Aber auch Wohneigentum wird gefördert. Der Spielraum für Immobilienbesitzer ist hierbei recht groß. Auch für später entstehende Kosten können sie die Riester-Förderung oft in Anspruch nehmen.

  • Finanzen

    Do., 02.07.2015

    Steuertipp für Vermieter: Fahrtkosten absetzen

    Vermieter können Fahrtkosten steuerlich geltend machen - haben sie oft in ihrem Mietobjekt zu tun, müssen sie aber eine Entfernungspauschale ansetzen.

    Vermieter sind mitunter oft unterwegs, um ihre Mietobjekte zu betreuen. Die Fahrtkosten können sie grundsätzlich steuerlich geltend machen. Wie viel das Finanzamt anerkennt, hängt unter anderem davon ab, wie oft ein Vermieter in einem Objekt zu tun hat.

  • Finanzen

    Mi., 29.04.2015

    Anlage Kind - Das Formular für Eltern

    Eltern können sich einen Teil der Ausgaben für ihre Kinder vom Finanzamt zurückholen. Dafür müssen sie die Anlage Kind ausfüllen.

    Eltern, die eine Einkommensteuererklärung abgeben, müssen die Anlage Kind für jedes Kind einzeln ausfüllen. Doch der Aufwand lohnt sich: Sie können von Kinderfreibeträgen profitieren und Ausgaben für die Betreuung und Ausbildung ihrer Kinder von der Steuer absetzen.

  • Finanzen

    Di., 21.04.2015

    Anlage KAP - Das Formular für Anleger

    Die Anlage KAP auszufüllen, ist oft kein Muss. Manchmal kann es sich aber lohnen, zum Beispiel, wenn der Freistellungsauftrag ungünstig verteilt wurde.

    Wenn es um die Steuererklärung geht, können sich Anleger eigentlich zurücklehnen. Denn seit 2009 wird automatisch Abgeltungsteuer auf alle Kapitalerträge abgeführt. Die Formulare auszufüllen kann sich dennoch lohnen.

  • Finanzen

    Fr., 17.04.2015

    Für Prämienprogramme gilt ein Steuerfreibetrag

    Finanzen : Für Prämienprogramme gilt ein Steuerfreibetrag

    Meilen beim Fliegen, Bonuspunkte beim Tanken oder Einkaufen - auch bei Dienstreisen sammelt mancher fleißig Punkte. Doch einfach eingestrichen werden dürfen diese nicht. Denn streng genommen zählen sie zum Arbeitslohn dazu.

  • Finanzen

    Mo., 30.03.2015

    Doppelte Haushaltsführung: Kosten für Wohnungen absetzen

    Wer aus beruflichen Gründen einen zweiten Haushalt am Arbeitsort führt, kann seine Aufwendungen als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

    Eine neue Stelle, eine Beförderung oder ein anderer Standort für die Firma - in solchen Fällen kann es sich lohnen, eine zweite Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes zu nehmen. An den Ausgaben beteiligt sich das Finanzamt. Aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

  • Finanzen

    Di., 24.03.2015

    Anlage N - Das Steuerformular für Arbeitnehmer

    Für Arbeitnehmer ist die Anlage N der Steuererklärung besonders wichtig. Hier werden zum Beispiel die Werbungskosten eingetragen.

    Es ist wieder soweit: Die Steuererklärung muss bald abgegeben werden. Für Arbeitnehmer bedeutet das: Kosten sammeln und Belege ordnen. Denn wer eine Einkommensteuererklärung abgibt, bekommt in der Regel eine Erstattung.

  • Finanzen

    Di., 24.03.2015

    Mindestlohn in Privathaushalten: Die wichtigsten Regeln

    Putzhilfen bekommen auch in Privathaushalten den Mindestlohn. Allerdings entfällt für Privathaushalte die Aufzeichnungspflicht für die Arbeitszeit.

    Das Reinigen der Wohnung, die Pflege von Angehörigen, die Betreuung von Kindern - bei solchen Arbeiten lassen sich viele helfen. Seit dem 1. Januar haben Haushaltshilfen Anspruch auf den Mindestlohn. Dabei müssen einige Regeln beachtet werden.

  • Finanzen

    Do., 19.03.2015

    Steuerbonus nicht mit Kfw-Förderung kombinierbar

    Entweder - Oder: Bei Handwerkerleistungen am Haus ist eine Doppelförderung ausgeschlossen.

    Die Kosten für Handwerker lassen sich von der Steuer absetzen. Für manche Maßnahmen gibt es aber auch eine staatliche Förderung. Hier müssen Verbraucher gut rechnen. Denn kombinieren lassen sich Förderung und Steuerbonus nicht.