Fatih Akin



Alles zur Person "Fatih Akin"


  • Romy-Drama

    Mi., 14.03.2018

    «3 Tage in Quiberon» Favorit beim Deutschen Filmpreis

    Marie Bäumer als Romy Schneider in dem Schwarz-Weiß-Film «3 Tage in Quiberon».

    Bei der Berlinale ging «3 Tage in Quiberon» leer aus - obwohl Marie Bäumer als Romy Schneider die Herzen des Publikums eroberte. Beim Deutschen Filmpreis könnte das Drama nun der große Abräumer werden.

  • Filmpreis

    Mi., 28.02.2018

    Deutsche Kurzfilmer im Oscar-Hauptquartier gefeiert

    Das Team des Films «Watu Wote/All Of Us»: Produzent Tobias Rosen (l-r), die kenianische Produktionsleiterin des Films, Krysteene Savane, Regisseurin Katja Benrath und Kameramann Felix Striegel.

    Für Fatih Akin hat es mit seinem Spielfilm «Aus dem Nichts» zwar nicht gereicht, aber einige deutsche Kurzfilmer haben Chancen auf einen Oscar. Ihre Filme stellten sie jetzt beim traditionellen Academy-Empfang vor.

  • Filmpreis

    Mo., 26.02.2018

    So werden die Oscar-Preisträger gewählt

    Endspurt bei der Oscar-Wahl: Bis Dienstag müssen die Stimmzettel eingegangen sein.

    Mehr als 8400 Akademie-Mitglieder dürfen ihre Stimme abgeben. Darunter sind auch Daniel Brühl und Fatih Akin, die im letzten Jahr von der Akademie eine Einladung erhalten haben.

  • Hunde auf Bärenjagd

    Mi., 14.02.2018

    Berlinale startet mit Animationsfilm

    Der Berlinale-Bären ziert das Kino Zoo Palast.

    Der Teppich bleibt rot. Aber sonst ist bei der Berlinale dieses Jahr vieles anders als sonst. Das geht gleich zu Beginn los: Hunde stürmen die Leinwand.

  • Strunk-Roman

    Mi., 14.02.2018

    Fatih Akin verfilmt den «Goldenen Handschuh»

    Fatih Akin bei der Premiere «Aus dem Nichts» in Hamburg.

    Hätte das mit der Oscar-Nominierung geklappt, wäre Fatih Akin bis zur Verleihung im März wohl noch mehr auf seinen Film «Aus dem Nichts» fokussiert. Jetzt ist er mitten im Casting für das nächste Werk und auf der Suche nach dem richtigen Mix aus «abstoßend und attraktiv».

  • Gala in Hamburg

    Do., 25.01.2018

    Fatih Akin feiert bei der Hamburger Filmförderung

    Hark Bohm (l) und Fatih Akin haben gemeinsam das Drehbuch zu dem NSU-Drama «Aus dem Nichts» geschrieben.

    Auch nach der Enttäuschung über die verpasste Oscar-Chance lässt sich Fatih Akin die Stimmung nicht vermiesen. Auf dem roten Teppich zeigte er sich gut gelaunt.

  • Aus für Fatih Akin

    Di., 23.01.2018

    «Shape of Water» ist Oscar-Favorit

    Verspielt, bildgewaltig und berührend: «Shape of Water» erzählt von einer Putzfrau (Sally Hawkins), die in einem Forschungslabor ein eingefangenes Wasserwesen (Doug Jones) kennen- und lieben lernt.

    Jubel für das fantasievolle Werk «Shape of Water»: Der Film bekommt die meisten Oscar-Nominierungen. Enttäuschung dagegen für Fatih Akin. Sein Drama «Aus dem Nichts» ist nicht mehr im Rennen. Doch es gibt andere deutsche Hoffnungen.

  • Filmpreis

    Di., 23.01.2018

    «Aus dem Nichts» bei Endauswahl für Oscars gescheitert

    Fatih Akin und Diane Kruger haben es nicht in die Top 5 geschafft.

    Fatih Akin hat den Golden Globe gewonnen, den Critics' Choice Award und den Bayerischen Filmpreis, aber für den Oscar hat es nicht gereicht.

  • Film

    Di., 23.01.2018

    Deutscher Film «Aus dem Nichts» nicht im Oscar-Rennen

    Los Angeles (dpa) - Der deutsche Film «Aus dem Nichts» hat es nicht in die Oscar-Endrunde geschafft. Der NSU-Thriller von Regisseur Fatih Akin war zunächst einer von neun Anwärtern in der Sparte «nicht-englischsprachiger Film». Zu den fünf nominierten Filmen zählen unter anderem «Fantastic Woman»und «Loveless». Das gab die Oscar-Akademie bekannt. Im vorigen Jahr war der deutsche Film «Toni Erdmann» von Maren Ade im Oscar-Rennen, ging bei der Preis-Gala aber leer aus.

  • Auszeichnung

    Sa., 20.01.2018

    «Aus dem Nichts» gewinnt beim Bayerischen Filmpreis

    Der Preissegen für das Dreamteam geht weiter: Fatih Akin und Diane Kruger haben den Bayerischen Filmpreis erhalten.

    Hollywood-Flair in München: Werner Herzog, Diane Kruger und Fatih Akin wurden am Freitag beim Bayerischen Filmpreis gefeiert.