Felix Wobbe



Alles zur Person "Felix Wobbe"


  • Fußball | Bezirksliga 11: TSV Marl-Hüls 2 - FC Epe

    So., 14.05.2017

    Wieder nichts mit einem Auswärts-Dreier

    Als Doppeltorschütze zeichnete sich Felix Wobbe beim 2:2 gegen den TSV Marl-Hüls aus.

    Selbst gegen das schlechteste Team der Rückrunde reichte es nicht zum langersehnten ersten Auswärtssieg 2017. „Wir haben immerhin erneut nicht verloren“, nahm auch der verletzte Co-Trainer Dominik Kalitzki das 2:2 (0:1) beim TSV Marl-Hüls 2 mit einer gewissen Portion Enttäuschung zur Kenntnis.

  • Fußball Bezirksliga 11

    So., 26.03.2017

    FC Epe erkämpft sich drei Punkte

    Einen Schritt zu spät kommt FCE-Stürmer Felix Wobbe in dieser Szene im Spiel gegen SuS Olfen. Am Ende gewann sein Team gegen den Tabellenletzten mit 2:1-Toren

    Wenn der Tabellenletzte kommt, ist ein Spiel nur scheinbar leicht. Das gilt auch für den FC Epe. Dabei hatte das Team am Vorsonntag noch 0:7 verloren – eine besondere Bürde. Dennoch gelang ein knapper 2:1-Erfolg über SuS Olfen

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe - Vorwärts Epe

    Sa., 18.02.2017

    Ausgleich in der Nachspielzeit

    Der unrühmliche Höhepunkt: Marcel Terhaar sieht nach einer Notbremse die Rote Karte. Zwei Punkte büßten die Grün-Weißen nach ihrer 2:0-Führung auch noch ein.

    Nach zwei verrückten Derbys im Vorjahr, die der FC Epe gewann, sah es am Samstag nach einem Favoritensieg und glatten Erfolg der Vorwärtsler aus. Aber eine 2:0-Führung reichte den Grün-Weißen nicht.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe - SV Gescher

    So., 04.12.2016

    Kalte Hände kein Thema

    Immer wieder gab es Diskussionen: Nachdem der FC Epe per Strafstoß zum Ausgleich gekommen war, forderte auch der SV Gescher wiederholt einen Elfmeter.

    Es war frisch. Doch kalte Hände bekamen die Torhüter nicht. Beim Unentschieden zwischen dem FC Epe und dem SV Gescher standen beide Keeper immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe - Spvgg Erkenschwick 2

    So., 27.11.2016

    „Da ist noch Luft nach oben“

    Im Vorwärtsgang: Der FC Epe traf zweimal. Das reichte, auch dank der beherzten Abwehrleistung.

    Vielleicht etwas glücklich, doch keinesfalls unverdient besiegte der FC Epe im letzten Spiel der Hinrunde die Zweitvertretung der Spvgg. Erkenschwick mit 2:1 (1:0). Gleich zu Beginn des Spiels wurde klar, dass beide Mannschaften auf Sieg spielen würden.

  • Fußball | Bezirksliga 11: VfB Hüls - FC Epe

    So., 13.11.2016

    Ein Elfmeterpfiff kippt die Partie

    Dominik Kalitzki hatte die Hände vor der Brust und wurde vor dem Strafraum angeschossen – es gab Strafstoß.

    „Wir werden heute vielleicht nicht so gut schlafen. Der Schiedsrichter aber ganz sicher auch nicht.“ Jeroen van der Veen war vor allem mit einem Pfiff des Unparteiischen ganz und gar nicht einverstanden. Nämlich jenem unmittelbar vor der Pause, der den VfB Hüls beim 2:2 (1:2) gegen den FC Epe erst zurück ins Spiel brachte.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe - TSV Marl-Hüls 2

    So., 06.11.2016

    Schiri ohne Dress, Epe ohne Punkte

    Nicht nur Felix Wobbe hatte am Sonntag so manchen Grund zu hadern.

    Dass im November die Spiele bereits um 14.30 Uhr angepfiffen werden, ist allseits bekannt. Die Zuschauer jedenfalls verspäteten sich nicht – wunderte sich in den Bülten allerdings, dass von den Mannschaften weit und breit nichts zu sehen war. Der Grund war ein simpler: Referee Christian Arends aus Senden kreuzte zwar auf, allerdings ohne Tasche mit seiner Schiedsrichterkluft.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Epe - Adler Weseke

    So., 23.10.2016

    Im Eiltempo zum Dreier

    Felix Wobbe setzte sich nicht nur in diesem Zweikampf durch. Der Neuzugang des FC Epe zeichnete am Sonntag für den ersten und vierten Treffer der Gastgeber verantwortlich.

    Diesen Fußball-Sonntag hätte sich der FC Epe auch nicht besser malen können. Traumhaftes Herbstwetter, ein attraktiver Kick in den Bülten mit sechs Toren und ein Dreier, weil vier dieser Treffer beim 4:2 (3:1) gegen Adler Weseke auf das Konto der Blau-Weißen gingen. FC-Herz, was willst du mehr?

  • Fußball | Bezirksliga 11: RC Borken-Hoxfeld - FC Epe

    So., 09.10.2016

    Premiere: Epe erstmals ohne Tor

    Kein Schussglück hatte Felix Wobbe, der in der ersten Halbzeit die Latte traf.

    Zum ersten Mal ging der FC Epe in einem Meisterschaftsspiel leer aus. Will heißen: Den Blau-Weißen gelang kein eigener Treffer. Dieser eigentlich negativen Premiere bei RC Borken-Hoxfeld wusste Jeroen van der Veen allerdings etwas Gutes abzugewinnen.

  • Fußball | Kreispokal Ahaus/Coesfeld

    Fr., 07.10.2016

    Sieben von acht Teams ausgeschieden

    Vor dem Anstoß: Vorwärts Epes Kapitän Marcel Terhaar (li.) und sein Nottulner Pendant Oliver Leifken.

    Mehr schlecht als recht verliefen die Achtelfinalpartien im Kreispokal Ahaus/Coesfeld für die heimischen Männer- und Frauen-Teams. Von den acht noch im Wettbewerb stehenden Mannschaften mussten sieben die Segel streichen. Nur ein Vertreter erreichte das Viertelfinale.