Frida Kahlo



Alles zur Person "Frida Kahlo"


  • Kunst

    Fr., 11.10.2013

    Ausstellung zu Kahlo und Rivera in Paris

    Diego Riveras 'Portrait of Dolores Olmedo' (m.) in Paris Foto: Christophe Karaba

    Paris (dpa) - «Ich habe zwei schwere Schocks in meinem Leben erlitten: einen Unfall und Diego Rivera», sagte einst Frida Kahlo (1907-1954).

  • Wahlen

    Fr., 20.09.2013

    Hintergrund: Das andere Wahl-ABC

    Klassische Merkel-Geste mit den Händen, genutzt für Deutschlands größtes Wahlplakat (2378 Quadratmeter) am Berliner Hauptbahnhof. Foto: Bernd von Jutrczenka

    Berlin (dpa) - Politik ist öde, und 2013 war der langweiligste Wahlkampf aller Zeiten? Darüber lässt sich streiten. Denn andererseits gab es dieses Mal auch so viel Klamauk wie nie. Zeit also für ein etwas anderes Wahlkampf-Abc:

  • Leute

    Mi., 11.09.2013

    Sahra Wagenknecht inszeniert sich als Frida Kahlo

    Wagenknecht ist Spitzenkandidatin der Linken. Foto: M. Gambarini/Archiv

    Hamburg/Berlin (dpa) - Linken-Vizechefin Sahra Wagenknecht inszeniert sich als Frida Kahlo. Wenige Tage vor der Bundestagswahl präsentiert die Zeitschrift «Gala» die Lebensgefährtin von Oskar Lafontaine in typischen Posen der mexikanischen Malerin, wie das Magazin am Mittwoch mitteilte. Frida Kahlo (1907-1954), die als junge Frau bei einem Unfall schwer verletzt wurde, verarbeitete ihre lebenslangen Qualen oft in ihren Bildern. Die Künstlerin war zeitweise Mitglied der kommunistischen Partei Mexikos. Wagenknecht tritt bei der Wahl am 22. September als Spitzenkandidatin der Partei Die Linke in Nordrhein-Westfalen und wieder als Direktkandidatin im Wahlkreis Düsseldorf-Süd an.

  • Leute

    Mi., 28.08.2013

    Die Promi-Geburtstage vom 02. September 2013: Salma Hayek

    Salma Hayek bei der Premiere von «Kindsköpfe 2». Foto: Jason Szenes

    Berlin (dpa) - Wegen ihrer mexikanischen Herkunft hatte Salma Hayek einen harten Start in Hollywood. «Mir dröhnt heute noch das Hohngelächter entgegen, mit dem ich empfangen wurde. Man sagte mir, als Mexikanerin mit spanischem Akzent hätte ich nicht die geringste Chance», sagte die Schauspielerin der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung».

  • Tanz

    Mi., 31.07.2013

    Berliner Primaballerina inszeniert Kahlo-Ballett

    Elisa Carrillo (hinten) tanzt mit dem russischen Tänzer Mikhail Kaniskin in der Deutschen Oper in Berlin (2010). Foto: Britta Pedersen

    Berlin (dpa) - Elisa Carrillo, Erste Solotänzerin des Berliner Staatsballetts, inszeniert in ihrer Heimat Mexiko eine eigene Tanzaufführung. Als Inspiration diente der Tänzerin die berühmteste Malerin Mexikos, Frida Kahlo.

  • RV Albersloh

    Do., 11.07.2013

    Goldene Schleifen für RVA-Reiter

    Reinhard Lütke-Harmann stellte sein Können erneut in mehreren Prüfungen eindrucksvoll unter Beweis.

    Viele Schleifen sicherten sich die Reiter des RV Albersloh auf verschiedenen Turnieren.

  • Mode

    Mi., 03.07.2013

    «Frida»-Schau bei Anja Gockel

    Hingucker bei Anja Gockel: Die Designerin zeigte Schwarz-Weiß-Kontraste im Mix mit bunten Blumen. Foto: Matthias Balk

    Berlin (dpa) - Klassische Abendanzüge, fantasievoller Kopfschmuck und gewagter Mustermix: Die Berliner Fashion Week lockt mit großer Vielfalt. Sogar Stoffe aus Plastikmüll sind dabei.

  • Gute Platzierungen

    Di., 26.02.2013

    Jugendreiter des RVA erfolgreich

    In einer tollen Verfassung präsentierten sich die Nachwuchsreiter aus Albersloh in Münster-Handorf.

  • Der Tod ist immer zugegen

    Mi., 19.09.2012

    Programm der 5. Nordwalder Biografietage

    Bei den 5. Nordwalder Biografietagen geht es an diesem Wochenende (21. bis 23. September) um das Thema „Tod – Teil des Lebens“. Initiator Matthias Grenda: „Der Tod ist das ultimative biografische Thema überhaupt.“ Er habe festgestellt, dass der nahende Tod eines Menschen häufig die größte Motivation sei, sich mit der eigenen oder einer anderen Lebensgeschichte, den Leistungen und auch den Brüchen zu beschäftigen. „Wir möchten den gesellschaftlichen Umgang mit dem Tod anhand von konkreten Lebensgeschichten thematisieren“, so Grenda. Dabei werde das Thema Freitod nicht ausgegrenzt. Die Schirmherrschaft haben Landrat Thomas Kubendorff und Bürgermeisterin Sonja Schemmann.

  • Kultur

    Di., 28.08.2012

    Ulla Pietzsch: «Kinder» sollen nicht in den Keller

    Kultur : Ulla Pietzsch: «Kinder» sollen nicht in den Keller

    Berlin (dpa) - Im Esszimmer hängt das «Selbstbildnis» (1946) von Frida Kahlo, das einzige Bild der legendären mexikanischen Malerin in Deutschland. Im Wohnzimmer grüßt ein Miró den farbenprächtigen André Masson an der Gegenwand.