Friedhelm Landfester



Alles zur Person "Friedhelm Landfester"


  • Jahresabschluss Heimatverein Seppenrade

    So., 08.01.2017

    Eine Menge Arbeit wartet

    Jahresabschluss mit Ausblick: Friedhelm Landfester (r.), Vorsitzender des Heimatvereins Seppenrade, machte kein Hehl daraus, dass die Arbeit für die Ehrenamtlichen in 2017 nicht weniger werden wird.

    Beim Jahresabschluss des Heimatvereins Seppenrade ließ der Vorsitzende Friedhelm Landfester nicht nur die vergangenen Monate Revue passieren. Er warf auch einen Blick auf das neue Jahr. Sein Fazit: Es wartet eine Menge Arbeit auf die Ehrenamtlichen.

  • Weihnachtsmarkt im Rosendorf

    Mo., 28.11.2016

    Die doppelte Premiere gelingt

    Auf dem neu gestalteten Kirchplatz konzentrierte sich in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt. Dort wurden neben Glühwein und Verkaufsständen mit Weihnachtsdeko auch viele Aktionen geboten, so wie die Vorführung der Einrad-Gruppe des SV Fortuna Seppenrade.

    Nach dem Aus von „Ja zu Seppenrade“ hat der Heimatverein die Regie beim Seppenrader Weihnachtsmarkt übernommen und gleichzeitig das Konzept geändert. Bei Besuchern und Beschickern kam das gut an.

  • Heimatkalender Seppenrade

    Fr., 25.11.2016

    Immer gut informiert

    Präsentieren die Ausgabe für 2017: Friedhelm Landfester (l.) und Marius Sendermann.

    Wo ist das nächste Schützenfest? Wann wird die Papiertonne geleert? Die Antworten darauf und viele Informationen mehr gibt es im neuen Seppenrader Heimatkalender.

  • Gedenkfeiern zum Volkstrauertag

    Mo., 14.11.2016

    Viele Bürger setzen ein Zeichen gegen das Vergessen

    Gedenkfeier in Seppenrade: Frank Bücker forderte in seiner Rede dazu auf, die Bedeutung des Volkstrauertages in Erinnerung zu behalten.

    Sowohl in Lüdinghausen als auch im Ortsteil Seppenrade gab es Gedenkfeiern zum Volkstrauertag. Einhelliger Tenor aller Reden: Die Erinnerung ist in Zeiten wachsender Fremdenfeindlichkeit notwendiger denn je.

  • Dankeschönabend für Rosenfest-Helfer

    So., 18.09.2016

    Von Anstrengungen erholt

    Der Vorsitzende des Heimatvereins Seppenrade, Friedhelm Landfester, begrüßte die Helfer des Rosenfestes zum Dankeschönabend.

    „Viel geregnet, wenig Sonne, nass geworden ohne Wonne. War uns aber auch egal, klappt vielleicht das nächste Mal“, war das Resümee von Friedhelm Landfester, Vorsitzender des Heimatvereins, beim Dankeschönabend für die vielen freiwilligen Helfer im Rosengarten am Freitagabend.

  • Mitgliederversammlung am 5. Oktober

    Sa., 27.08.2016

    „Ja zu Seppenrade“ löst sich auf

    Besprachen das weitere Vorgehen (v.r.): Monika Vormann, Friedhelm Landfester und Marius Sendermann.

    Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, dass sich „Ja zu Seppenrade“ auflösen will. Jetzt ging der Verein an die Öffentlichkeit und bestätigte das, was bislang ein Gerücht war.

  • Seppenrader Rosenfest

    Mo., 22.08.2016

    Rundum gelungener Auftakt

    Die Eröffnung des Rosenfestes gestaltete der Spielmannszug „Klingendes Spiel“ musikalisch.

    Zum 50. mal feiert ein ganzes Dorf – Jung und Alt – gemeinsam drei Tage lang. Los ging es am Samstagabend mit der feierlichen Eröffnung des Rosenfestes auf dem Kirchplatz. Den Schlusspunkt wird das Feuerwerk am Montagabend setzen.

  • Senioren-Union in Seppenrade

    So., 17.07.2016

    Aus Müllhalde wurde Rosengarten

    Den Rosengarten in Seppenrade besuchte jetzt die CDU-Senioren-Union.

    Einen Besuch stattete jetzt die CDU-Senioren-Union dem Rosengarten ab. Dort erzählte Heimatvereinsvorsitzender Friedhelm Landfester viel Wissenswertes über das Gelände.

  • Lüdinghausen

    So., 17.07.2016

    Eine Frage an: Friedhelm Landfester

    Friedhelm Landfester

    Ist der Heimatverein mit dem Ablauf des Sommermarktes zufrieden, oder sollte das Konzept verändert werden?

  • Heimatverein präsentiert Buch über Bildstöcke

    Do., 14.07.2016

    Zur Hochzeit ein Wegekreuz

    Die Mitglieder der Archivgruppe des Heimatvereins Seppenrade haben die Ergebnisse ihrer Spurensuche nach Wegekreuzen und Bildstöcken in Buchform gebracht: Bernd Gockel, Peter Böhle, Peter Post, Friedhelm Landfester und Karl Tillmann-Keber.

    Sie erzählen Geschichten – solche mit glücklichem Ausgang, aber auch traurige. Die Rede ist von Wegekreuzen und Bildstöcken. Der Heimatverein hat dazu ein Buch herausgegeben. Im Zuge der Erstellung ist die Arbeitsgruppe tief in Familiengeschichten eingetaucht.