Fritz Walter



Alles zur Person "Fritz Walter"


  • Fußball

    So., 06.07.2014

    Sternstunden und Schlappen: Die deutschen WM-Halbfinals

    Die deutschen Spieler bejubeln am 25.6.1986 das Freistoßtor von Andreas Brehme zur 1:0-Führung gegen die Franzosen. Foto: dpa

    Berlin (dpa) - Sternstunden, Schlappen und ein «Jahrhundertspiel»: Die Geschichte deutscher Halbfinals bei Fußball-Weltmeisterschaften ist geprägt von Jubel und Jammer, Triumphen und Tragik.

  • Fußball

    So., 06.07.2014

    Sternstunden und Schlappen: Die deutschen WM-Halbfinals

    Spaniens Carles Puyol trifft 2010 und schmeißt Deutschland aus dem Turnier. Foto: Kim Ludbrook

    Öfter als Deutschland stand keine Mannschaft im Halbfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft. Am Dienstag gegen Brasilien kämpft die DFB-Auswahl zum 13. Mal um den Einzug ins Endspiel. Sieben Siegen in der Vorschlussrunde stehen fünf Niederlagen gegenüber.

  • Fußball

    Sa., 05.07.2014

    Deutschland zum 13. Mal unter den besten Vier

    Vor vier Jahren verloren Bastian Schweinsteiger (l) und Co gegen die Spanier im Halbfinale. Foto: Bernd Weissbrod

    Hamburg (dpa) - Deutschland steht bei seiner 18. WM-Teilnahme nach einem 1:0-Sieg im Viertelfinale gegen Frankreich zum 13. Mal unter den besten vier Mannschaften der Welt.

  • Fußball

    Fr., 04.07.2014

    Deutschland zum 13. Mal unter den besten Vier

    Antoine Griezmann (R) und Philipp Lahm kämpfen um den Ball. Foto: Thomas Eisenhuth

    Hamburg (dpa) - Deutschland steht bei seiner 18. WM-Teilnahme nach einem 1:0-Sieg im Viertelfinale gegen Frankreich zum 13. Mal unter den besten vier Mannschaften der Welt.

  • Das Gastspiel der Weisweiler-Elf in Ochtrup

    So., 11.05.2014

    Mit Schirm, Charme und Chiquinho

    In trauter Zweisamkeit: Vor dem Spiel stellten sich die Altherren-Fußballer der SpVgg Langenhorst/Welbergen und die Weisweiler-Elf aus Mönchengladbach zu einem gemeinsamen Foto auf.

    50 Jahre Altherren-Fußball bei der SpVgg Langenhorst/Welbergen: Aus diesem Grund gastierte die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach – die Weisweiler-Elf – am Samstag im Vechtestadion. Trotz Dauerregen kamen rund 600 Zuschauer, die einen 14:1-Sieg der Ex-Profis gegen die Altherren der SpVgg sahen.

  • Fußball

    Mi., 30.04.2014

    Hass-Halbfinale und Brasilien zaubert mit Pelé

    Der Stern von Pelé geht 1958 auf. Foto: dpa

    Nie wieder war ein WM-Halbfinale mit solch negativen Emotionen belastet. Juskowiaks Revanchefoul und fanatische «Heja»-Chöre haben ihren festen Platz in der deutschen Fußball-Geschichte. Pelés Stern ging beim ersten WM-Titel Brasiliens 1958 in Schweden auf.

  • Der Geist, das Geld, der Berg

    Fr., 08.11.2013

    1990/91: Sensation in Kaiserslautern – 40 Kisten Sekt gehen nach Wattenscheid

    Der Meister geht baden: Am 15. Juni 1991 feiert der 1. FC Kaiserslautern den Sensationstriumph im Kölner Entmüdungsbecken.

    Die Meisterschaft ist den Bayern nach zwei Titeln nicht genug. Und so gibt der Trainer am 12. Mai 1990 Tausenden Fans ein Versprechen: „Wir holen den Europapokal!“ Jupp Heynckes hält Wort – allerdings erst 23 Jahre später. 1990/91 gewinnt der FC Ruhmreich nichts. Die Meisterschaft geht in die kleinste Bundesliga-Stadt, wo man den Titel noch zu würdigen weiß.

  • Fußball

    Do., 24.10.2013

    Beckenbauer DFB-Ehrenmitglied, Prinz Ehrenspielführerin

    Franz Beckenbauer hat die DFB-Ehrenmitgliedschaft erhalten. Foto: Daniel Karmann

    Mit zahlreichen Auszeichnungen hat der Deutsche Fußball-Bund Größen der Zunft bedacht. Franz Beckenbauer wird Ehrenmitglied, Birgit Prinz Ehrenspielführerin. Auch der FC Bayern und die Fußball-Frauen werden beim Auftakt des Bundestages für ihre Erfolge geehrt.

  • Fußball

    Do., 24.10.2013

    Gefeiert: Prinz wollte nie «Everybody's Darling» sein

    DFB-Präsident Wolfgang Niersbach überreicht Birgit Prinz die Urkunde zur Ernennung zur Ehrenspielführerin. Foto: Daniel Karmann

    Birgit Prinz wollte immer nur Fußball spielen. Der Öffentlichkeit zu gefallen, war ihr unwichtig. So kam die Rekordnationalspielerin, die am Freitag 36 Jahre alt wird, zu ihrem Image, mürrisch und unnahbar zu sein. Am Donnerstag ernannte der DFB sie zur Ehrenspielführerin.

  • Fußball

    Mi., 23.10.2013

    Birgit Prinz wird Ehrenspielführerin des DFB

    Die frühere Nationalspielerin Birgit Prinz soll vom DFB geehrt werden. Foto: Lars Baron

    Frankfurt/Main (dpa) - Gut zwei Jahre nach ihrem letzten Länderspiel für die Frauen-Nationalmannschaft wird Birgit Prinz vom Deutschen Fußball-Bund zur Ehrenspielführerin ernannt.