Hermann-Josef Schulze



Alles zur Person "Hermann-Josef Schulze"


  • Prinz fordert Investitionsplan für den Karneval

    Mo., 11.11.2013

    Moritz aus Schönheitsschlaf erwacht

    Das Zeichen der närrischen Macht, der Moritz, ist wieder in der Hand von Karnevalsprinz Hermann-Josef Schulze Zumloh. Bürgermeister Jochen Walter übergab das Zepter, das seit Aschermittwoch in der Schatztruhe des Rathauses geruht hatte. Mit dabei WaKaGe-Präsident Markus Hinnüber, Hofmarschall Volker Brügge und Annemarie Andrea Bosse.

    19.11 am 11.11. in Warendorf: Das Ergebnis der Umsetzung seiner närrischen Paragrafen sei ihm noch nicht nachhaltig genug, meinte Karnevalsprinz Hermann-Josef Schulze Zumloh. Vor allem, was den städtischen Investitionsplan zur Förderung des Warendorfer Karnevals angeht. Dabei sei das eine Investition gegen den demografischen Wandel, prophezeite das Narrenoberhaupt. In einer Stadt, in der es lustig zugeht, würden sicherlich viele Bürger ziehen, gab der Karnevalsprinz dem Bürgermeister diesen Denkanstoß mit auf den Weg, bevor er sich das närrische Zepter, den Moritz zurückholte.

  • Fahrturnier Westbevern

    So., 30.06.2013

    Herzog von Croy gibt sich die Ehre

    Gruppenbild mit Dame Sandra Schäfer: Die Westfalenmeister bei den Großpferden und Ponys stellten sich zum Gruppenfoto. Zuvor hatten ihnen Rudolph Herzog von Croy (l.) und Reinhold Sendker (MdB, 2.v.l.) die Medaillen überreicht.

    Zum ersten Mal richtete der RFV „Gustav Rau“ Westbevern die westfälische Meisterschaft der Fahrsportler für Ponys und Pferde (Ein- und Zweispänner) aus. Und das Team um Organisator Hermann-Josef Schulze Hobbeling machte alles richtig. Nicht nur hinsichtlich der Bedingungen für die Wettkämpfer hatte es bei der 20. Auflage des Fahrturniers bestens gesorgt, sondern auch einen würdigen Rahmen für die Ehrungen geschaffen. Mit festlich geschmückten Kutschen fuhren die neuen Westfalenmeister vor den zahlreichen Zuschauern ein, wo sie vom Rudolph Herzog von Croy, dem Vorsitzenden des Westfälischen Pferdesportverbandes, geehrt wurden.

  • Abschluss Vadruper Schützenfest

    Mo., 27.05.2013

    Joostinks zweiter Titel

    Die Vadruper Majestäten: Heike Joostink wurde als „Königin der Damen“ ausgezeichnet. Tarek Pohlmann und Sofie Brandherm bilden das neue Jugendkönigspaar.

    Heike Joostink konnte sich zum Abschluss des Vadruper Schützenfestes als „Königin der Damen“ feiern lassen. Mit dem 471. Schuss entschied sie diesen seit 1995 ausgetragenen Wettbewerb der Frauen für sich.

  • Vadruper wurde mit dem 334. Schuss neuer Schützenkönig

    So., 26.05.2013

    Manuel Dange überraschte viele

    Das Königspaar mit Hofstaat und Vorgänger stellten sich beim Vadruper Schützenfest zum Bild auf: (

    Abwarten bis zum richtigen Moment und dann Zielsicherheit beweisen: Mit dieser Taktik wurde Manuel Dange Schützenkönig in Vadrup. Mit dem 334. Schuss holte er die Reste des Vogels von der Stange.

  • Westbevern-Vadrup

    Fr., 24.05.2013

    Gelungener Start des Schützenfestes

    Vereinschef Hermann-Josef Schulze Hobbeling (M.), sein Sohn André als noch amtierender Schützenkönig sowie Michael Rottwinkel (l.) und Alfons Pelster (r.) ehrten die langjährigen Mitglieder: Heinrich Schulte, Bernhard Mentzen, Rudi Lau, Theo Wördemann, Heinz Burlage, Franz Stypinski sen. und Heinrich Ludger.

    142 Anwesende beim gemütlichen Kaffeetrinken sorgten für einen gelungenen Start des Vadruper Schützenfestes. Das Zelt hatten die Frauen der Schützenbrüder hübsch dekoriert, wofür ihnen der Vereinsvorsitzende Hermann-Josef Schulze Hobbeling ein dickes Dankeschön aussprach.

  • Kompanieappell in Vadrup

    Mo., 22.04.2013

    Generalprobe fürs Schützenfest

    Oberst Werner Schlautmann kontrollierte stichprobenartig die Anzugsordnung der Schützen.

    Ein tolles Bild bot sich beim Kompanieappell des Vadruper Schützenvereins auf dem Hof Ahlbrandt. Mehr als 110 Schützenbrüder hatten Aufstellung genommen und sich für die Generalprobe des Schützenfestes in Schale geworfen.

  • Vadruper Schützenverein

    Di., 16.04.2013

    Kompanieappell mit Spökes

    Der Kompanieappell des Schützenvereins Westbevern-Vadrup findet am Samstag, 20. April, auf dem Hof von Johannes Ahlbrandt, Brink 27, statt. Dazu sind auch interessierte Neubürger ab 19 Uhr herzlich willkommen.

  • RFV Westbevern Fahrsport

    Di., 02.04.2013

    Intensive Vorbereitung

    Die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen bei Westbeverns Fahrsportler, hier Daniel Tepper, auf Hochtouren..

    Fahrsport ist eine Randsportart, und dennoch erfreut er sich steigender Beliebtheit. Das ist vor allem beim RFV „Gustav Rau“ Westbevern der Fall. Er gehört zu den Hochburgen des Fahrsports über den Kreisreiterverband hinaus. Das beruht – zumindest hinsichtlich der Außenwirkung – auf dem Fahrturnier, das vom 28. bis 30. Juni seine Neuauflage erfährt.

  • Warendorfer Frühling

    Do., 28.03.2013

    Landwirte, Friedhofsgärtner und Eiscafé-Besitzer bekommen die Kälte zu spüren

    Der Frühling scheint in weiter Ferne zu liegen. Das weiß nicht nur Wetterexperte Heinz-Peter Zwicker - auch Landwirte, Friedhofsgärtner und Eiscafé-Besitzer bekommen die kalten Temperaturen deutlich zu spüren.

  • Vadruper nehmen Vogel-Vorgaben gelassen hin

    Di., 12.03.2013

    Königspokalschießen wird verlegt

    Der Vorstand des Vadruper Schützenvereins stieß mit seinem Vorschlag zur Gestaltung des Schützenfestes auf viel Gegenliebe in der Mitgliederschaft.

    Ein attraktives Programm für Jung und Alt, das ist das Ziel, das der Vorstand unter seinem Vorsitzenden Hermann-Josef Schulze Hobbeling beim Vadruper Schützenfest im Mai erreichen möchte. Was die Maße der Zielobjekte betrifft, gibt man sich im Schützenverein gelassen. „Wir werden die Vorgaben der Schießstandrichtlinie natürlich befolgen und können einen akzeptablen Holzvogel anbieten“, machte Schulze Hobbeling deutlich.