Hubertus Zdebel



Alles zur Person "Hubertus Zdebel"


  • Hubertus Zdebel (MdB Die Linke) Mittwoch zu Gast in Gronau

    Di., 06.10.2015

    Ölunfall kritisch auswerten

    Hubertus Zdebel                   

    Die Fraktion „Die Linke“ im Gronauer Rat lädt am Mittwoch (7. Oktober) ab 19 Uhr zu einer Veranstaltung mit Hubertus Zdebel MdB in die Gaststätte Rolinck-Bräu, Neustraße 48, ein.

  • „Kein Grund zum Feiern“

    Mi., 26.08.2015

    Linke kritisiert Empfang des Korps

    „Das 20-jährige Bestehen des Deutsch-Niederländischen Korps ist kein Grund zum Feiern.“ Diese Ansicht vertritt die Linke in Münster.

  • Anfrage

    Mo., 10.08.2015

    Ölkaverne erneut Thema im Bundestag

     

    Der münsterische Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Linke), der zugleich Obmann seiner Fraktion im Umweltausschuss ist, hat der Bundesregierung erneut Fragen über die aktuelle Verzögerung der Sanierung der Ölkaverne in Epe gestellt. „Es lässt aufhorchen, wenn die zuständige Bezirksregierung Arnsberg die Verantwortung für die Verzögerung zurückweist und unter Hinweis auf die hohen Sanierungskosten mit dem Finger Richtung Erdölbevorratungsverband (EBV) und Wirtschaftsministerium zeigt“, so Zdebel. „Mich beunruhigt zutiefst, dass die Sanierung der Ölkaverne weiter auf sich warten lässt. Eine solche tickende Zeitbombe kann man den Bewohnerinnen und Bewohner von Epe und den angrenzenden Gemeinden nicht zumuten.“

  • Ausreiseverbot im Golfstaat

    Di., 16.06.2015

    „Faktische Geiselhaft“

    Rainer Behnken, ehemaliger Mitarbeiter einer insolventen Tochter des münsterischen Unternehmens Hawerkamp. sitzt seit rund einem Jahr in den Vereinigten Arabischen Emiraten fest. Der linke münsterische Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel hat das Auswärtige Amt um Hilfe gebeten.

  • Ex-Angestellter einer insolventen Firma aus Münster sitzt in Abu Dhabi fest

    Fr., 29.05.2015

    Schmoren am Golf – wie in Geiselhaft

     

    Rainer Behnken, der im Golfstaat Abu Dhabi festgehaltene Mitarbeiter der insolventen münsterischen Firma Hawerkamp Projekt GmbH, kämpft in dem Emirat verzweifelt gegen sein Ausreiseverbot und die drohende Erzwingungshaft.

  • Bundestag

    Do., 07.05.2015

    Grüne und Linke wettern gegen Fracking

    Berlin (dpa) - Grüne und Linke pochen auf ein deutsches Verbot von Fracking, der umstrittenen Gasförderung aus tiefen Gesteinsschichten. Fracking sei die neue Eskalationsstufe der fossilen Energiegewinnung, sagte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer im Bundestag. Die Bundesregierung will die Technologie unter Auflagen und unter Ausschluss sensibler Gebiete erproben lassen und schließt auch eine kommerzielle Nutzung nicht aus. Der Linken-Umweltpolitiker Hubertus Zdebel warnte vor verheerenden Folgen und Risiken.

  • Hubertus Zdebel (Die Linke) fordert technische Umrüstung und Änderung des Bergrechts

    Di., 17.03.2015

    Bundesregierung soll über Kavernen informieren

    Eine technische Umrüstung der Ölkavernen im Amtsvenn hat jetzt der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Die Linke) als Konsequenz aus dem Ölschaden im April 2014 gefordert.

  • Gemeinsamer Appell

    Mo., 22.12.2014

    Münsters Bundestagsabgeordnete parteiübergreifend gegen „Mügida“

    Bundestag

    Das kommt nicht oft vor: Die vier Bundestagsabgeordneten aus Münster haben sich über alle Parteigrenzen hinweg auf einen gemeinsamen Appell verständigt. Sie rufen zum Protest gegen den münsterischen Ableger der Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ auf.

  • Thema im Bundestag

    Mo., 22.09.2014

    „System der Kavernen auf den Prüfstand“

    Das Thema Sicherheit der Ölkavernen wird am Mittwoch im Umweltausschuss des Bundestags diskutiert. Hubertus Zdebel (Linke) aus Münster, Mitglied des Gremiums, kritisiert, dass es bis heute mehr Fragen als Antworten gibt. Die Bezirksregierung Arnsberg hatte laut Zdebel von der Salzgewinnungsgesellschaft gefordert, als Konsequenz aus der Ölkatastrophe in Epe alle Verbindungsrohre der dort befindlichen Ölkavernen umzurüsten. Zdebel: „Die Ursache für das Leck in der Ölkaverne S5 ist bis heute ungeklärt, es wird lediglich von einem technischen Fehler gesprochen. Hierzu werden wir die Bundesregierung über mögliche Erkenntnisse befragen.

  • Abgeordneter will Debatte im Umweltausschuss

    Di., 19.08.2014

    Bundesregierung soll zu Ölkaverne berichten

    Auf einer Weide im Amtsvenn trat Mitte April Öl an die Oberfläche. Es dauerte Wochen, bis die genaue Ursache gefunden war.

    Der münstersche Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Linke) hat die Bundesregierung aufgefordert, in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses im September über die aktuelle Entwicklung bezüglich der Ölkaverne in Epe zu berichten.