Jan Wörner



Alles zur Person "Jan Wörner"


  • Raumfahrt

    Di., 15.03.2016

    Europa bringt Sonde auf Kurs zum Mars

    Start der Proton-M-Rakete vom russischen Kosmodrom Baikonur. Mit an Bord: Eine Mars-Sonde der europäischen Raumfahrtagentur Esa und der russischen Behörde Roskosmos.

    Die erste Etappe einer Sonde auf dem Weg zum Mars ist geglückt. In sieben Monaten soll sie den Nachbarplaneten der Erde erreicht haben. Dann geht es um die Frage: Gibt es Spuren von Leben auf dem Mars?

  • Raumfahrt

    Mo., 14.03.2016

    Sonde auf dem Weg zum Mars stellt Kontakt mit der Erde her

    Darmstadt (dpa) - Die von Europa und Russland ins All geschickte Sonde ist auf dem Weg zum Mars. Zwölf Stunden nach dem Start haben Kontrolleure am Abend das erste Signal des Satelliten empfangen. «Wir sind auf dem Weg zum Mars», sagte der per Telefon nach Darmstadt geschaltete Chef der europäischen Raumfahrtagentur Esa, Jan Wörner. Von hier aus werden Satelliten im Raumfahrtkontrollzentrum Esoc gesteuert. Bei dem Projekt ExoMars wollen Esa und Roskosmos nach Spuren von Leben auf dem Nachbarplaneten suchen.

  • Raumfahrt

    Mo., 26.10.2015

    15 Jahre ISS: Nun wollen Russland und die Esa zum Mond

    Mit etwa 28 000 Stundenkilometern rast die außerirdische Wohngemeinschaft ISS in rund 90 Minuten einmal um den Erdball.

    Der Countdown läuft: Die Internationale Raumstation ISS soll 2024 zerlegt werden. Vor allem Russland will seine kosmischen Projekte dann mit wechselnden Partnern verwirklichen. Gelingt eine spektakuläre Mission mit der europäischen Raumfahrtagentur Esa?

  • Raumfahrt

    Fr., 11.09.2015

    Europa-Navi kommt voran: Zwei neue Galileo-Satelliten im All

    Raumfahrt : Europa-Navi kommt voran: Zwei neue Galileo-Satelliten im All

    Ein weiterer Schritt für das europäische Prestigeprojekt Galileo: Die Satelliten Nummer 9 und 10 sind im Orbit. Doch bis das Europa-Navi vollständig ist, braucht es noch einen langen Atem.