Johannes Philipper



Alles zur Person "Johannes Philipper"


  • Piratenschiff soll nächstes Jahr gebaut werden

    Mi., 05.07.2017

    Glaube an Förderung schwindet

    So sah der erste Entwurf des möglichen Piratenschiffs aus, das nun endlich gebaut werden soll. Spätestens zum 1. Oktober soll die Ausschreibung verschickt werden.

    Das geplante Piratenschiff am Feldmarksee droht zu einer „Never-ending-story“ zu werden. Doch das wollen die Politiker Ort verhindern. Bislang hatten alle die Hoffnung, dass durch das Verschieben der Maßnahme eine Förderung aus dem Programm „VITAL.NRW“ zu erzielen sei, aber das Procedere verzögert sich immer weiter.

  • Landestrend setzt sich in Sassenberg fort

    So., 14.05.2017

    Wechsel mit Hoffnungen verbunden

    Die Wahlhelfer Andreas Kumpmann und Gudrun Brinkmann mit Hauptamtsleiter Martin Kniesel, der seine Stimme abgab.

    Der Landestrend setzte sich auch in Sassenberg durch. Gewinne für CDU und FDP, Verluste für SPD und Grüne.

  • Sinkende Schülerzahlen sorgen für Umdenken

    Sa., 08.04.2017

    Erweiterung der Mensa liegt auf Eis

    Die Mensa wird vorläufig nicht erweitert, denn die Schülerzahlen sind zu gering.

    Der geplante Erweiterungsbau der Mensa ist vorläufig vom Tisch. Grund sind die sinkenden Schülerzahlen aufgrund der Umorientierung der Beelener.

  • Stabwechsel bei der Ehrengarde

    Do., 30.03.2017

    Degen geht an Michael Blömker

    Den aktuellen Vorstand der Ehrengarde bilden jetzt (v. l.): Niklas Habrock, Hennning Griestop, Michael Blömker, Johannes Philipper, Christian Felke, Ehrenkommandeur Markus Maßmann, Jens Kersßenfischer, Kevin Meinersmann und Daniel Fölling.

    In diesem Fall war der Stabwechsel ein „Degenwechsel“: Bei der Generalsversammlung der Ehrengarde Sassenberg übergab Markus Maßmann das Kommando an Michael Blömker.

  • Parteitag der FDP

    Mo., 20.02.2017

    „Wir setzen auf Mut statt auf Angst“

    Beim Ortsparteitag (v. l.): Christian Rennemeier, Johannes Philipper, Berit Seidel, Markus Diekhoff, Inga Seidel, Dr. Oliver Niedostadek, Ulrich Grimm und Rolf Dahlhoff.

    Beim Parteitag der FDP legte Stadtratsmitglied Johannes Philipper seinen Bericht vor. Man könne zufrieden sein, so seine Botschaft.

  • Haushalt 2017 verabschiedet

    Fr., 10.02.2017

    Alle Fraktionen stimmen zu

    Der Haushalt 2017 ist einstimmig verabschiedet worden.

    Der Rat der Stadt Sassenberg hat am Donnerstagabend den Haushalt für das Jahr 2017 einstimmig verabschiedet.

  • Klausurtagung mit Ortstermin in der Nikolausschule

    Mi., 11.01.2017

    FDP sieht den Haushalt positiv

    Die Mitglieder der FDP trafen sich zur Klausurtagung und besuchten die Nikolausschule.

    Die FDP Sassenberg-Füchtorf hat während ihrer jüngsten Klausurtagung den Haushaltsplanentwurf 2017 beraten. Bei einem Ortstermin konnten sich die Freien Demokraten zudem ein Bild von der Raumsituation in der Nikolaus-Schule machen.

  • Dritte Herrensitzung des KCK Sassenberg

    Mo., 14.11.2016

    Schleudergang der guten Laune

    Die Flying Sisters waren aus Freckenhorst eingeflogen, um den Sassenberger Männern mit ihren Schowtänzen kräftig einzuheizen.

    „Warum nicht einmal über einen Füxit nachdenken, also den Austritt von Füchtorf? Das Problem ist nur, dass die keiner haben will, wenn sie raus sind.“ Natürlich durften Witze auf Kosten der Nachbargemeinde nicht fehlen bei der dritten Herrensitzung des KCK am Samstag im Saal Börding.

  • Verlegung in die Stadtmitte

    Do., 22.09.2016

    Aldi-Wunsch sorgt für „Bauchschmerzen“

    Der Aldi-Markt möchte gerne in die Stadtmitte und neben Edeka sein Quartier aufschlagen.

    Aldi möchte gerne seinen Standort in die Stadtmitte verlegen – direkt neben Edeka (WN berichteten). „Ich finde diese Erweiterung interessant, denn die damalige Planung war viel größer, bis jemand Bauchschmerzen bekam“, erinnerte Klaudius Freiwald (SPD) an das damalige „Unwohlsein“ von Bürgermeister Josef Uphoff. „Es ist interessant, dass nun die Wohnbaufläche umgeändert werden soll.“

  • Kontroverse Diskussion im Rat

    Do., 25.06.2015

    Altes Zollhaus im Gespräch

    Das Alte Zollhaus soll im Zentrum des Gespräches zwischen Bürgermeister und dem Verein Stadtprojekt stehen.

    Ein sehr kurzfristiger Antrag der CDU sorgte für eine kontroverse Diskussion in der Ratssitzung am Dienstag. Die CDU hatte beantragt, dass der Bürgermeister ein Gespräch mit dem Verein Stadtprojekt über das Alte Zollhaus führt. „Wir wollen das Thema mehr in die Öffentlichkeit bringen. Was ist dort noch zu erwarten? Wie sieht es mit der Entwicklung aus?“, begründete Fraktionsvorsitzender Rüdiger Völler.