Josefine Paul



Alles zur Person "Josefine Paul"


  • KattentidtKandidaten für die Landtagswahl 2017 bestimmt

    Mi., 14.09.2016

    Grüne wählen Paul und Kattentidt

    Josefine Paul (r.) und Christoph Kattentidt treten als Direktkandidaten im Landtagswahlkampf 2017 an.

    Grün setzt auf Bewährtes: Landtagsmitglied Josefine Paul und Ratsherr Christoph Kattentidt treten als Direktkandidaten der Grünen im Landtagswahlkampf im Mai 2017 an. Das beschlossen die Münsteraner Grünen auf ihrer Kreismitgliederversammlung am Dienstagabend in der Stadtbibliothek.

  • Grüne bereiten sich auf Wahljahr vor

    Mi., 24.08.2016

    „Neuer Drive für die Sozialpolitik“

    Josefine Paul (r.) und Maria Klein-Schmeink möchten 2017 für die Grünen in den Landtag beziehungsweise den Bundestag ziehen. Ein Schwerpunkt soll die Sozialpolitik sein.

    Mehr Geld für Sozialwohnungen, Kita-Betreuung und eine bezahlbare medizinische Versorgung für alle? Oder mehr Geld für Flüchtlinge? Für die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink und die Landtagsabgeordnete Josefine Paul (beide Grüne) ist das keine Alternative und erst recht kein Widerspruch. Im Hinblick auf das Wahljahr 2017 halten sie es für erforderlich, die Schnittstelle beider Themenkomplexe zu sehen.

  • Flutkatastrophe

    Di., 28.07.2015

    Land unter auf Gut Kinderhaus

    Blick zurück auf die Situation von Gut Kinderhaus vor einem Jahr.

  • Grüne arbeitet jetzt in Berlin

    Fr., 06.02.2015

    Anna Paul kehrt Münster den Rücken

    Anna Paul hat Münster den Rücken gekehrt.

    Anna Paul hat Münster verlassen. Die grüne Politikerin arbeitet jetzt bei der TÜV-Akademie in Berlin.

  • Grünen-Politikerin Josefine Paul fordert:

    Mi., 07.01.2015

    Zeit muss gerecht verteilt werden

    Hektik und Eile sind zu einem Phänomen unserer Zeit geworden. Für die Landtagsabgeordnete Josefine Paul (Grüne) aus Münster hat die Zeit längst „eine politische Dimension“.

    Die Landtagsabgeordnete Josefine Paul (Grüne) widmet sich einem neuen Thema, der Zeitpolitik. Was sich dahinter verbirgt, erklärt sie im Gespräch mit unserer Zeitung.

  • Christopher Street Day in Münster

    So., 31.08.2014

    „Wir sind Münster – und das ist auch gut so!“

     

    Unter dem Motto „Revolution“ zog am Samstag die Christopher-Street-Day-Demo durch die Innenstadt. Unter der bunten Regenbogenfahne fanden sich viele Vereine und Verbände zusammen, um gemeinsam für mehr Akzeptanz von Homosexualität und zu demonstrieren.

  • Landtagsabgeordnete Josefine Paul zu Gast

    Di., 13.05.2014

    Grüne auf Sporthallen-Tour

    Eine Sporthallen-Tour per Leeze unternahmen am Montag die Lüdinghauser grünen mit der sportpolitischen Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, Josefine Paul.

  • Lebhafte Debatte mit viel Prominenz

    Di., 06.05.2014

    „Wem gehört der Sport?“

    Lieferten sich eine lebhafte Debatte: DOSB-Generalsekretär Michael Vesper, Olympia-Fechterin Imke Duplitzer, Moderatorin Josefine Paul und Journalist Thomas Kistner (v.l.).

    Sport ist nicht gleich Sport, sondern auch mal ein riesengroßer Kommerz, das „Sommermärchen“ der WM 2006: eine rein mediale Erhöhung des Ereignisses und das System von IOC und Fifa – durch und durch korrupt.

  • Partei verabschiedet Wahlprogramm 2014

    So., 02.02.2014

    Grüne machen sich stark für mehr soziale Gerechtigkeit

    Gemeinsam wollen sie den Kommunalwahlkampf angehen: die Ratskandidaten Helga Bennink (l.) und Carsten Peters (2.v.r.), die Vorstände Peter Alberts und Anna Paul (M.), Geschäftsführerin Maike Grabowski und Wahlkampfkoordinatorin Molina Gosch (r.) .

    Mit welchen Inhalten sie zur Kommunalwahl im Mai antreten wollen, darüber sind sich Bündnis 90/Die Grünen einig. Am Samstag verabschiedete die Partei ihr Programm 2014. Schwerpunkte sind Wohnen, Verkehr und Energie.

  • SPD und Grünen reagieren auf Kritik am „Aus“ des Care-Instituts

    Mo., 21.10.2013

    „Recht wichtiger als Renommee“

    Hermann Terborg warnt vor voreiliger Kritik

    Das geplante Care-Zentrum zur Entwicklung neuer Medikamente in Münster erhält kein Geld vom Land. CDU und Grüne wehren sich gegen die Kritik der CDU, die Landesregierung trage die Schuld an der Pleite.