Kai Zwicker



Alles zur Person "Kai Zwicker"


  • „Wir sind erst 25 Jahre jung“

    Di., 06.02.2018

    Hauptversammlung steht im Zeichen des Jubiläums des Heimatvereins Epe

    Der Künstler Michael Franke aus Erkelenz (r.) gestaltet das neue Eper Denkmal. Das Bild mit einem Entwurf des Denkmals entstand im Frühjahr 2017.

    Ganz im Zeichen des 25-jährigen Bestehens stand die Mitgliederversammlung des Heimatvereins Epe im Hotel Ammertmann. Der besondere Geburtstag soll mit der Bevölkerung im Rahmen mehrerer Veranstaltungen gefeiert werden.

  • Sportlerehrung im Kreis Borken

    Do., 01.02.2018

    Landrat zeichnet die Besten aus

    Die Sportlerehrung des Kreises Borken findet am 15. März ab 18 Uhr im Borkener Kreishaus statt. Landrat Dr. Kai Zwicker überreicht die „Ehrenmedaille des Sports“.

  • Weihnachtsvisite am Heiligen Abend

    So., 24.12.2017

    Landrat besucht Polizeiwache

    Weihnachtsgrüße übermittelten an Heiligabend Landrat Dr. Kai Zwicker und die Polizeiführung an die Kollegen der Gronauer Polizeiwache. Hinten von links: Georg Hovestädt (Personalrat), Polizeidirektorin Katja Kruse, Polizeidriektor Frank Burre und Landrat Dr. Kai Zwicker.

    Weihnachtswünsche überbrachten am Heiligen Abend Landrat Dr. Kai Zwicker und die Führungsspitze der Kreispolizeibehörde persönlich an die diensttuenden Beamten der Feuerwehr-Kreisleitstelle, der Polizeileitstelle in Borken und der Polizeiwache in Gronau.

  • Wilfried Hammans geht in Ruhestand

    Fr., 22.12.2017

    Abschied nach 40 Dienstjahren bei der Sparkasse

    Staffelstabübergabe mit (v.l.) Gronaus Bürgermeisterin Sonja Jürgens, Landrat Dr. Kai Zwicker, Vorsitzender des Sparkassen-Verwaltungsrates, Wilhelm Nassmacher, der zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ab Januar 2018 berufen wurde, Wilfried Hammans und Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme.

    Für Wilfried Hammans beginnt am 1. Januar 2018 ein neuer Lebensabschnitt: Nach über 40 Jahren im Sparkassen-Dienst beginnt für den Gronauer Banker der berufliche Ruhestand.

  • Moderne Medizin

    Do., 16.11.2017

    Europaweit gefragte Kompetenz

    Der Aufsichtsrat der WFG vor Ort: Der Geschäftsführer des St.-Antonius-Hospitals, Gronau Ludger Vormann (5.v.r.), sowie Chefarzt Dr. Jörn H. Witt (8.v.l.) informierten die Mitglieder des Aufsichtsrates der WFG unter Leitung von Landrat Dr. Kai Zwicker (2.v.r.) über aktuelle Fragen der Gesundheitswirtschaft sowie über die hohe Kompetenz im Bereich des von Robotern unterstützten Operierens. Mit dabei u. a. auch Gronaus Bürgermeisterin Sonja Jürgens (3.v.r.) und WFG-Geschäftsführer Dr. Heiner Kleinschneider (2.v.l.).

    Die Beratung über aktuelle Fragen der Wirtschaftsförderung mit Stichworten wie Breitbandausbau, Digitalisierung, Automatisierungstechnik und Energieeffizienz standen jetzt im Fokus einer Sitzung des Aufsichtsrates der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG), die in Gronau stattfand.

  • Jubilarehrung des Sängerkreises Nordwestfalen

    So., 22.10.2017

    „Wurzeln eines starken Baumes“

    Die Jubilare des Sängerkreises Nordwestfalen wurden am Sonntag im Rahmen eines Festaktes geehrt. Gastgebender Verein war der Gronauer Männerchor..

    Anlässlich seines 140. Geburtstages war jetzt der Gronauer Männerchor Gastgeber der diesjährigen Jubilarehrung im Sängerkreis Nordwestfalen, die im Hotel Driland stattfand.

  • Bundesfinanzminister spricht in Heek

    Fr., 01.09.2017

    Schäuble scherzt im Festzelt

    Der Chef ist da: Wolfgang Schäuble unterstützt Jens Spahn im Wahlkampf und spricht etwa eine Dreiviertelstunde im voll besetzten Festzelt. Am Ende singen alle gemeinsam die Nationalhymne, musikalisch unterstützt vom Musikverein.

    Er ist bekannt für seine grummelige Miene. Im Festzelt in Heek hat der Bundesfinanzminister aber eine andere Stimmung an den Tag gelegt: Mit trockenem Humor unterstützt er Jens Spahn in seinem Wahlkreis – und lockt rund 1000 Besucher auf den Marktplatz.

  • Dankeschön-Veranstaltung für Betreuer

    Sa., 19.08.2017

    „Das Engagement verdient Respekt und Anerkennung“

    Die Betreuungsstellen des Kreises Borken und der Stadt Bocholt sowie die Betreuungsvereine im Kreisgebiet laden die ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer zu einem bunten Nachmittag in die Bürgerhalle nach Gronau ein. Stattfinden wird er am 1. September (Freitag).

  • Positive Bilanz

    Fr., 07.07.2017

    Das Erbe der Regionale

    Als Treffpunkt für alle hat sich das Leo-Haus in Olfen entwickelt (o.l.). Der neue Schlosspark in Coesfeld wurde vor ein paar Tagen eingeweiht (o.r.). Wildpflanzen als Mais-Alternative für Biogas-Anlagen – auch daran wurde im Rahmen der Regionale gearbeitet. Der Alte Hof Schoppmann in Darup hat sich bereits als neues Dorfzentrum etabliert (u.r.).

    Was bleibt ei­gentlich, wenn die Regionale geht? Klar, die Projekte natürlich, viele Erinnerungen und sicherlich auch manche Absichtserklärung. Bei der Re­gionale 2016, deren Präsentationsjahr jetzt zu En­de gegangen ist, scheint sich darüber hinaus aber auch etwas Nachhaltiges zu entwickeln. 

  • Geplante DOC-Erweiterung

    Sa., 10.06.2017

    Stimmungsbild unter Ahauser Händlern zur Erweiterung des Outlet-Centers

    Eine mögliche Erweiterung des DOC in Ochtrup betrachten die Einzelhändler in Ahaus mit Sorge. Sie befürchten Umsatzeinbußen.

    Wenn sich die Kunden freuen, muss das nicht zwangsläufig für die Händler gelten. Nur 20 Minuten sind es von Ahaus bis zum Designer-Outlet-Center (DOC) in Ochtrup, das von aktuell 11 500 Quadratmeter auf bis zu 19 800 Quadratmeter erweitert werden soll. Der Kreis Borken und mit ihm die Stadt Ahaus lehnen das Vorhaben mit Nachdruck ab.