Karin Reismann



Alles zur Person "Karin Reismann"


  • Tag der Selbsthilfe

    Mo., 26.06.2017

    Hilfe statt Kaffeekränzchen

    Talkrunde mit (v.l.) Prof. Michael Hammer vom St. Josef-Stift, Annette Hünefeld von der Leukämie- und Lymphomhilfe Münster, Moderatorin Andrea Hansen, Waltraud Rehms von der Selbsthilfegruppe Atemlos und Gebärdendolmetscher Tom Temming

    Wer eine schlimme Diagnose erhält, braucht meist mehr als medizinische Hilfe: dann sind Selbsthilfegruppen da. Dort gibt es nicht nur Trost, sondern auch viele Informationen zur Krankheit.

  • 14. Friedensspiele

    So., 25.06.2017

    „Sport ist für alle da“

    Jede Menge gute Laune bei (v.l.) Gebhard von Cohausen Schüssler vom DJK-Bildungs- und Sportzentrum, Ulrich Schulze, Bistumsvertreter im DJK-Bildungs- und Sportzentrum, Bürgermeisterin Karin Reismann, Maskottchen „Carli“, Doris Langenkamp von der Lebenshilfe Münster.

    Ob mit oder ohne Behinderung – bei den Friedensspiele konnte auch in diesem Jahr wieder jeder an den Start gehen. Die Begeisterung war riesig.

  • Mitgliederversammlung: Sportinternat bald voll – Kasse gut gefüllt

    Fr., 23.06.2017

    Verein zur Förderung des Leistungssports positiv gestimmt

    Nicht sorgenfrei, aber positiv gestimmt: Geschäftsführer Uwe Peppenhorst, und die Vorsitzenden Karin Reismann sowie Peter Bochnia (v. l.) .

    Eigentlich ist ja alles zum Guten bestellt: Die Vereinskasse ist im positiven Bereich, es können in diesem Jahr sogar weitere Rücklagen gebildet werden. Das Sportinternat, dessen Träger der Verein zur Förderung des Leistungssports in Münster ist, wird nach den Sommerferien mit 28 Schülern, die ja auch Leistungssportler sind, gefüllt sein. Die Mitgliederversammlung verlief entsprechend harmonisch und in „Rekordzeit“. Also alles gut? Wäre da nicht die drohende Schließung des Bundesleistungsstützpunkt Volleyball, die der DOSB und der Deutsche Volleyballverband im Zusammenhang mit der anstehenden Leistungssportreform angekündigt hat.

  • Aktionstag von Universität und Stadt

    Do., 08.06.2017

    Der Kunst auf der Spur

    Kunsthistoriker Dr. Norbert Humburg begeisterte mit seinem unterhaltsamen Vortrag im H1 im Fürstenberghaus. Universität und Stadt Münster hatten gemeinsam zu dem Aktionstag eingeladen.

    „Kunststücke“ für ältere Wissensdurstige hielt der Aktionstag von Universität und Stadt Münster für 450 Teilnehmer bereit. Im Fürstenberghaus glänzte Kunsthistoriker Dr. Norbert Humburg mit seinem Festvortrag.

  • Benefiz-Golfturnier für das Prostatazentrum am UKM

    Do., 18.05.2017

    Zum Abschlag bereit

    Alles im Griff: die Organisatoren des Benefiz-Golfturniers (v.l.) Horst Mannefeld (Golfclub Aldruper Heide), Christiane Bothe (Geschäftsführerin Förderverein), Schirmherr Steffi Stephan, Heinz-Dieter Recktenwald und Reinhard Werner (beide Golfclub Aldruper Heide).

    Schirmherr Steffi Stephan, gerade 70 Jahre alt geworden, freut sich, denn am 27. Mai (Samstag) ist es wieder so weit: Golferinnen und Golfer treten auf Einladung des Fördervereins des Prostatazentrums am Universitätsklinikum Münster bereits zum vierten Mal in Folge im Golfclub Aldruper Heide in Greven an.

  • March for Science

    Mo., 24.04.2017

    Der Wissenschaft verpflichtet: „Keine Alternative zu Fakten“

     Bürger demonstrierten beim "MarchforScience" dafür, dass wissenschaftliche Erkenntnisse - und nicht Meinungen und "alternative Fakten" - die Grundlage des gesellschaftlichen Diskurses bilden.

    „Gehorche keinem!“ Unter diesem Motto gingen am Samstag etliche Münsteraner auf die Straße, um für die Freiheit der Wissenschaft geballt Flagge zu zeigen.

  • Sportabzeichen-Wettbewerb 2016

    Di., 07.03.2017

    Fitte Schulen ausgezeichnet

    Die Gesamtschule Münster-Mitte konnte 158 abgelegte Sportabzeichen vorweisen – das bedeutete eine Quote von 27,57 Prozent. Da konnte keine andere weiterführende Schule in Münster mithalten.

    Jubelnde Schüler und stolze Lehrer: Bei der Siegerehrung des Sportabzeichen-Wettbewerbs gab es jede Menge Spaß – und auch viele strahlende Sieger.

  • Vereinsauflösung

    Mi., 01.02.2017

    Endstation für den Verein zur Rettung der letzten Straßenbahn

    Die historische Straßenbahn im Glashof am Stadthaus 3 ist längst vollendet, deshalb soll der Verein aufgelöst werden. Rolf Jungenblut und Karin Reismann wollen sich darum kümmern.

    Weil das Projekt vollendet ist und keine jüngeren Mitglieder mehr zur Verfügung stehen, will sich der Verein zur Rettung der letzten Straßenbahn in Münster im Sommer auflösen.

  • Aids-Hilfe

    So., 15.01.2017

    Sie leistet wichtige Arbeit

    Neu im Team der Aids-Hilfe ist Christine Kanz (M.). Sie wurde begrüßt von (v.l.) Markus Giesbers, Annette Ritter, Anke Papenkort und Karin Reismann.   

    Die Aids-Hilfe Münster bat zum Neujahrsempfang. Bürgermeisterin Karin Reismann würdigte ihre Arbeit.

  • Bürgerpreis 2016

    Do., 01.12.2016

    „Das macht die Stadt lebenswert!“

    In festlichem Rahmen wurde am Mittwochabend im Rathausfestsaal der diesjährige Bürgerpreis der Stiftung „Bürger für Münster“ vergeben.

    Viele strahlende Sieger gab es bei der Preisverleihung des Bürgerpreises der Stiftung „Bürger für Münster“ am Mittwochabend im Rathaus. Der Preis in Gold ging an die „Stadtteiloffensive Hiltrup“ – die Mitglieder hatten mit dem Sieg nicht gerechnet.