Klaus Kormann



Alles zur Person "Klaus Kormann"


  • 115 Personen gesucht

    Mo., 20.06.2016

    Üben für das Casting

    Der erste Dreh ist bereits im Kasten. Im Februar fanden für den Film „Eises Kälte“ die ersten Aufnahmen statt. Doch richtig los geht es erst jetzt. Um die passenden Schauspieler zu finden, wird am Samstag (25. Juni) ein Casting durchgeführt.

    Am Samstag (25. Juni) findet ein Casting für den Film „Eises Kälte“ statt. Beginn ist um 10 Uhr im Forum der Borndalschule.

  • 90 Statisten

    Sa., 04.06.2016

    Schauspieler gesucht

    Am Computer entstand diese Animation: So sah um das Jahr 1920 das Areal hinter dem Kreisverkehr „Auf dem Schild“ aus. Rechts vorne die ehemalige Gaststätte Hübers, die bis 1972 existierte. Dahinter ist das Gebäude der Bäckerei Verspohl zu sehen.

    Die Vorbereitungen für den Kinofilm „Eises Kälte“ laufen auf Hochtouren. Autor Klaus Kormann und Regisseur Roland Busch laden am 25. Juni zu einem ganztägigen Casting in die Borndal-Grundschule ein. Immerhin suchen die beiden Filmemacher 90 Komparsen und Statisten.

  • Lesung im Eiskeller

    Mo., 23.05.2016

    Den nächsten Krimi schon im Kopf

    Der Nordwalder Klaus Kormann las im Altenberger Eiskeller aus seinem Krimi „Eises Kälte“. Das nächste Buch ist bereits in der Vorbereitung.

    Im Eiskeller las Klaus Kormann aus seinem Roman „Eises Kälte“. Der nächste Krimi spielt in Nordwalde, kündigte der Autor an.

  • Film geplant

    Do., 12.11.2015

    Werbung für Altenberge

    Klaus Kormann hat bereits aus seinem Roman „Eises Kälte“ im Eiskeller gelesen. Nun möchte er zusammen mit Roland Busch und Klaus Uhlenbrock ein Filmprojekt umsetzen.

    Nach der Romanvorlage „Eises Kälte“ von Klaus Kormann soll ein 90-minütiger Kinofilm gedreht werden. Das Projekt soll im nächsten Jahr realisiert werden. Noch fehlen allerdings genügend Geldgeber.

  • Nordwalder spenden reichlich für Flüchtlinge

    Mo., 02.11.2015

    Bergeweise Kleidung und Hausrat

    In den Umkleidekabinen sammelten die Helfer gespendete Kleidung. Wenn alles sortiert ist, wollen sie die einzelnen Unterkünfte besuchen und zuerst die Flüchtlinge unterstützen, die gerade erst gekommen sind.

    „Es macht viel Spaß, aber es muss geordnet ablaufen.“ Klaus Kormann vom „Runden Tisch Asyl“ ist im Stress. Zahlreiche Autos fahren vor. Nordwalder Bürger schleppen Kisten heran. „Die Kleidung einmal bitte hinten lagern, die Möbel zu mir“, ruft Pfarrer Ulf Schlien ihnen schon beim Aussteigen zu.

  • Runder Tisch plant auch Möbelbörse

    Do., 15.10.2015

    Kleiderspenden sind willkommen

    Die Kleiderkammer in Altenberge soll die Sachen bekommen, die in Nordwalde abgegeben werden. Zu den Koordinatoren auf Nordwalder Seite gehört Klaus Kormann.

    Der „Runde Tisch Asyl“ hat bei seiner jüngsten Zusammenkunft beschlossen, auch in Nordwalde eine Annahmestelle für Kleiderspenden einzurichten. Die Kleidung soll an die Kleiderkammer Altenberge weitergereicht und von dort an Bedürftige in Nordwalde und Altenberge verteilt werden.

  • Mehrheit im Haupt- und Finanzausschuss dafür

    Mi., 03.12.2014

    Rathaus-Abriss so gut wie beschlossen

    Abriss und Neubau oder Kernsanierung? In der Frage um die Zukunft des Rathauses hat der Haupt- und Finanzausschuss am Dienstagabend mit den Stimmen von CDU und SPD die Weichen für einen Neubau gestellt. UWG und Grüne dagegen aussprachen.

  • Neustart mit Klaus Kormann an der Spitze

    Di., 08.04.2014

    Rettung für die Grünen

    Anfang März standen sie kurz vor dem Abgrund. Nachdem die langjährigen Mitstreiter rund um Barbara Ilge erklärt hatten, zukünftig kürzer zu treten und nicht mehr für den Rat zu kandidieren, drohte den Nordwalder Grünen schlichtweg die Selbstauflösung (die WN berichteten). Doch der Hilferuf kam gerade noch rechtzeitig.

  • Lesung mit Klaus Kormann

    Fr., 10.05.2013

    Heimspiel im Eiskeller

    Zahlreiche Krimifans zog es in den Eiskeller. Nicht ohne Grund: Dor stellte Klaus Kormann seinen Roman „Eises Kälte“ vor – und der spielt nämlich im Eiskeller.

  • Letzte Chance für die Menschheit

    Fr., 04.01.2013

    Klaus Kormann hat sein drittes Buch geschrieben: „Samanthas Traum“

    Klaus Kormann

    Mit seinem dritten Buch „Samanthas Traum“ widmet sich Klaus Kormann dem Problem der Erderwärmung. Dem Genre Fantasy bleibt er treu, so wie schon in der Politsatire „Ebene 17“ und dem Krimi „Eiseskälte“. Der Bezug zur Realität ist dennoch da. Fossile Ressourcen werden bis zum letzten Quäntchen aus der Erde gequetscht. Man denke nur an die Verwüstung der Landschaft durch den Ölsandabbau in Kanada, Braunkohlegruben am Niederrhein oder – ganz lokal – der angepeilte Versuch, unter Einsatz von Hunderttausenden Litern Trinkwassers und hochgiftiger Chemikalien, Gas aus Gesteinsporen zu sprengen.