Kyriakos Mitsotakis



Alles zur Person "Kyriakos Mitsotakis"


  • Nach Europawahl-Schlappe

    Mo., 27.05.2019

    Premier Tsipras kündigt Neuwahlen in Griechenland an

    Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will vorgezogene Parlamentswahlen, weil seine linke Regierungspartei Syriza bei der Europawahl schlecht abgeschnitten hat.

    Jubel über den «Alexit» auf der einen, Ernüchterung auf der anderen Seite: Ganz Griechenland diskutiert die Entscheidung des linken Premiers Tsipras für Neuwahlen. Die Börse ging schon mal kräftig ins Plus.

  • Parlament in Athen

    Fr., 10.05.2019

    Regierungschef Tsipras übersteht Vertrauensfrage

    Bei der zum Teil stürmisch verlaufenen Debatte warb Tsipras damit, dass Griechenland unter seiner Führung aus der schwersten Finanzkrise der jüngsten Geschichte langsam herausgekommen sei.

    Die Debatte um die Vertrauensfrage im Parlament war unwürdig, kritisieren viele Griechen. Der Schlagabtausch zwischen Regierung Opposition nahm teils hässliche Züge an. Aber zum Schluss konnte einer aufatmen.

  • Parlament

    Fr., 10.05.2019

    Parlament in Athen stimmt über Vertrauensfrage von Tsipras ab

    Athen (dpa) - Im griechischen Parlament hat der letzte Tag einer dreitägigen Debatte über die Vertrauensfrage des linken Ministerpräsidenten Alexis Tsipras begonnen. Mit Spannung werden die Reden von Tsipras und des konservativen Oppositionsführers Kyriakos Mitsotakis am frühen Abend erwartet. Ursprünglich hatte die konservative griechische Opposition ein Misstrauensvotum gegen einen Minister der Regierung Tsipras gestellt. Tsipras drehte jedoch den Spieß um und stellte selbst die Vertrauensfrage. Die Abstimmung wird für den späten Freitagabend erwartet.

  • Parteien

    Do., 03.01.2019

    CSU-Landesgruppe geht in Klausur

    Seeon (dpa) - Mit Reden von Horst Seehofer, Markus Söder und Landesgruppenchef Alexander Dobrindt startet heute im oberbayerischen Kloster Seeon die Klausur der CSU-Abgeordneten im Bundestag. Neben den politischen Berichten des Bundesinnenministers und Noch-CSU-Chefs Seehofer sowie seines designierten Nachfolgers an der Parteispitze und bayerischen Ministerpräsidenten Söder erwarten die Klausurteilnehmer auch den griechischen Oppositionsführer Kyriakos Mitsotakis. Insbesondere mit Söder und Seehofer dürfte die CSU aber auch über die Neuausrichtung der Partei sprechen.

  • Bundespräsident

    Do., 11.10.2018

    Steinmeier in Griechenland: Nazi-Verbrechen unvergessen

    Athen (dpa) - Mit der Fahrt zu einem ehemaligen Konzentrationslager in der Nähe von Athen beginnt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute seinen Staatsbesuch in Griechenland. Danach ist ein erstes Treffen mit Präsident Prokopis Pavlopoulos angesetzt. Auch Gespräche mit Ministerpräsident Alexis Tsipras und Oppositionsführer Kyriakos Mitsotakis sind vorgesehen. Im ehemaligen Lager von Chaidari will Steinmeier der griechischen Opfer während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg gedenken. Im kollektiven Gedächtnis vor allem der Athener ist Chaidari als eine Art «Vorzimmer zum Tod» präsent.

  • Staatsbesuch

    Mi., 10.10.2018

    Steinmeier nach Athen - Reparationen werden Thema

    Reist nach Griechenland: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

    Die deutsche Ablehnung ist eindeutig, aber für Athen ist die Forderung nach Milliardenzahlungen so etwas wie ein Pflichtprogramm bei Besuchen aus Deutschland. Das wird auch der Bundespräsident erleben.

  • Finanzen

    Mo., 09.05.2016

    Griechisches Parlament billigt neues Sparprogramm

    Die Finanzminister der Euro-Staaten wollen in Brüssel die griechischen Reform- und Sparbemühungen überprüfen.

    Tsipras hat eine weitere Kraftprobe überstanden. Das Parlament in Athen billigte ein neues Gesetzesbündel mit tiefen Einschnitten. Auf den Straßen Athens demonstrieren Tausende gegen Rentenkürzungen, kurzzeitig traten Randalierer in Aktion.

  • Finanzen

    So., 08.05.2016

    Proteste gegen neues Sparpaket in Athen

    Einen Tag vor der Sitzung der Eurogruppe in Brüssel will Regierungschef Tsipras am den größten Teil eines 5,4 Milliarden schweren Sparpakets vom Parlament billigen lassen.

    Das Dilemma für Griechenland bleibt: Entweder weitere Reformen und Einschnitte oder die Pleite droht. Auf den Straßen Athens demonstrieren Tausende gegen Rentenkürzungen, kurzzeitig treten Randalierer in Aktion. Tsipras wirbt um Zustimmung.

  • EU

    Sa., 14.09.2013

    Extra-Urlaub für PC-Arbeit: Athen schafft Privilegien ab

    Niedergang in Athen: Viele Griechen können von den Privilegien der Staatsdiener nur träumen. Foto: Alkis Konstantinidis

    Athen (dpa) - Griechenlands Regierung will mit harten Strafen die weit verbreitete Schwarzarbeit bekämpfen. Zudem sollen Privilegien von Staatsbediensteten wie der zusätzliche Sechs-Tage-Urlaub im Jahr für Computerarbeit abgeschafft werden.

  • EU

    Mo., 26.08.2013

    Athener Regierung legt sich bei Abbau Tausender Staatsdiener fest

    Athen (dpa) - Wenige Tage vor Beginn einer neuen Kontrolle der Geldgeber hat die griechische Regierung die Bereiche für den massiven Stellenabbau im Staatsdienst bestimmt. Es geht um insgesamt 12 500 Staatsdiener, die in die sogenannte Mobilitätsreserve gehen sollen. Dies teilte der griechische Minister für Verwaltungsreform, Kyriakos Mitsotakis, mit. Darunter sind tausende Stellen in den Resorts Bildung, Kommunen, Verteidigung und des Innenministeriums. Die Mitarbeiter sollen innerhalb der Verwaltung versetzt oder binnen acht Monaten entlassen werden.