Lars Stindl



Alles zur Person "Lars Stindl"


  • Fußball

    Sa., 15.02.2020

    Gladbacher siegen erstmals seit 30 Jahren in Düsseldorf

    Der Mönchengladbacher Nico Elvedi und der Düsseldorfer Opoku Ampomah (l-r.) im Duell um den Ball.

    Düsseldorf (dpa) - Borussia Mönchengladbach bleibt dank des ersten Sieges seit 30 Jahren im Niederrhein-Derby bei Fortuna Düsseldorf im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. Am Samstagabend war das Team von Trainer Marco Rose beim 4:1 (1:1) in einem begeisternden Duell auch erstmals seit dem 2. November wieder auswärts erfolgreich. Jonas Hofmann (22. Minute), Kapitän Lars Stindl (51./77.) und Ex-Fortune Florian Neuhaus (82.) betrieben Wiedergutmachung für die 1:3-Schmach vor knapp einem Jahr unter Rose-Vorgänger Dieter Hecking in Düsseldorf. Für die glücklose Fortuna war nur Erik Thommy (29.) vor 51 000 Zuschauern in der ausverkauften Arena erfolgreich.

  • Fußball

    Sa., 15.02.2020

    Gladbach überraschend mit Strobl in Startelf bei Fortuna

    Gladbachs Tobias Strobl in Aktion.

    Düsseldorf (dpa) - Borussia Mönchengladbachs Chefcoach Marco Rose hat im Niederrhein-Duell bei Fortuna Düsseldorf mit seiner Startelf mal wieder überrascht. Für die Partie am Samstagabend bot Rose die Angreifer Patrick Herrmann und Breel Embolo zunächst nur als Ersatzspieler auf. Als nominelle Spitzen sind zunächst nur Lars Stindl und Marcus Thuram in der Anfangsformation dabei. Dafür steht in Tobias Strobl ein weiterer Mittelfeldakteur auf dem Platz. Bei Fortuna Düsseldorf gibt es dagegen keine Überraschungen in der Startelf.

  • Fußball

    Sa., 01.02.2020

    Olmo im Leipzig-Kader: Drei Veränderungen bei Gladbach

    Leipzigs Neuzugang Dani Olmo sitzt bei einer Pressekonferenz.

    Leipzig (dpa) – Mit Neuzugang Dani Olmo im Kader geht RB Leipzig in das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach. Der für 20 Millionen Euro von Dinamo Zagreb geholte spanische Nationalspieler sitzt am Samstagabend zunächst auf der Bank. Der am letzten Tag der Transferfrist von Manchester City ausgeliehene Linksverteidiger Angelino steht hingegen nicht im Kader. Emil Forsberg kehrt in die Startelf zurück, dafür muss Patrik Schick zunächst auf die Bank. «Ich glaube, wir werden heute ein Feuerwerk abbrennen», sagte der verletzte RB-Kapitän Willi Orban vor dem Spiel.

  • Fußball

    Sa., 01.02.2020

    Ex-Bundestrainer Vogts: «Es gab diese Handys nicht»

    Der ehemaliger Bundestrainer Berti Vogts ist zu sehen.

    Düsseldorf (dpa) - Borussia Mönchengladbachs einstiger Meister-Kapitän Berti Vogts bedauert die heutigen Fußballprofis. «Auch früher waren manche Profis Popstars, wie Günter Netzer. Aber es gab diese Handys nicht und die Mentalität der Menschen oder der Journalisten, einen auf Schritt und Tritt zu verfolgen», sagte der 73 Jahre alte frühere Bundestrainer dem Online-Portal «Sportbuzzer». «Wenn man da mal was Langhaariges im Arm hatte, stand das nicht am nächsten Tag in der Zeitung.»

  • Transfermarkt

    Do., 30.01.2020

    Hertha gibt kräftig aus - Ausrufezeichen der Bayern-Gegner

    Jürgen Klinsmann ist mit Hertha BSC auf Einkaufstour.

    Xhaka, Götze, Draxler: Bei Hertha wurden Weltklassespieler und Weltmeister gehandelt. Die großen Namen sind zwar nicht gekommen, investiert wurde trotzdem kräftig. Die beiden größten Bayern-Rivalen setzen auf dem immer hektischeren Markt Signale.

  • Fußball

    Sa., 25.01.2020

    Gladbach mit Kapitän Stindl und Kramer gegen Mainz

    Gladbachs Lars Stindl spielt den Ball.

    Mönchengladbach (dpa) - Kapitän Lars Stindl kehrt beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach in die Startelf zurück. Der 31 Jahre alte ehemalige Nationalspieler spielt am Samstag gegen den FSV Mainz 05 von Beginn an. Im Vergleich zum 0:2 beim Rückrunden-Auftakt beim FC Schalke muss dafür Breel Embolo auf die Bank. Gladbach-Coach Marco Rose setzt zudem auf Weltmeister Christoph Kramer im defensivem Mittelfeld. Für den gesperrten Rechtsverteidiger Stefan Lainer spielt erwartungsgemäß Fabian Johnson. Der gegen Schalke verletzte Nico Elvedi rückt in die Innenverteidigung zurück.

  • Fußball

    Sa., 18.01.2020

    Pleite für Gladbach: Testspielniederlage gegen Drittligisten

    Trainer Marco Rose steht vor dem Spiel auf dem Platz.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Nur einen Tag nach der 0:2-Niederlage am Freitagabend zum Rückrunden-Auftakt beim FC Schalke 04 verlor Borussia Mönchengladbach erneut ein Spiel. Am Samstagvormittag unterlag der Fußball-Bundesligist in einer nicht öffentlichen Testpartie gegen Drittliga-Spitzenreiter MSV Duisburg mit 1:3 (1:1). Zwar schonte Borussia-Trainer Marco Rose dabei die Profis, die am Abend zuvor gegen Schalke auf dem Platz standen, dennoch liefen mit Christoph Kramer, Lars Stindl, Fabian Johnson, Tobias Strobl oder Raffael zahlreiche namhafte Gladbacher Profis auf. Aber nur Abwehrtalent Mamadou Doucouré (7. Minute) traf für die Gastgeber.

  • Bundesliga-Rückrundenstart

    Do., 16.01.2020

    Knaller-Auftakt auf Schalke: «Da hat es immer geknistert»

    Sehen sich beim Rückrunden-Auftakt wieder: Schalke-Coach David Wagner (vorne) und Gladbachs Marco Rose.

    Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach - die Bundesliga-Rückrunde startet mit einem Spitzenspiel. Obwohl Schalkes Keeper Nübel gesperrt ist, begleitet sein bevorstehender Wechsel zu den Bayern die Partie. Titel-Außenseiter Gladbach will früh ein Ausrufezeichen setzen.

  • Kapitän im dpa-Interview

    Do., 09.01.2020

    Gladbacher Stindl: Bayern weiter Top-Favorit - Lob für Rose

    Visiert mit Gladbach eine erfolgreiche Rückrunde an: Kapitän Lars Stindl.

    Obwohl es selbst für ihn als Kapitän in der Rückrunde schwieriger werden dürfte, fühlt sich Lars Stindl bei Borussia Mönchengladbach pudelwohl. Trainer Marco Rose lobt der 31-Jährige in höchsten Tönen.

  • Fußball

    Do., 09.01.2020

    Gladbach-Kapitän Stindl: FC Bayern immer noch Top-Favorit

    Der Gladbacher Kapitän Lars Stindl steht auf einer Terrasse im Montecastillo Barceló Golf Club vor einer Palme.

    Jerez de la Frontera (dpa) - Für Borussia Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl ist immer noch der FC Bayern München Top-Favorit auf den Meistertitel. «Auch nach dieser nicht ganz einfachen Hinrunde mit dem Trainerwechsel», sagte Stindl im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Neben Herbstmeister RB Leipzig rechnet sich auch Stindl selbst mit Gladbach gute Chancen aus. «Wir sind froh, dabei sein zu dürfen. Aber wir sind ambitioniert, wir haben Träume, wir sind ehrgeizig und versuchen, in der Rückrunde alles rauszuhauen», sagte der 31 Jahre alte Angreifer.