Ludger Hummert



Alles zur Person "Ludger Hummert"


  • Saisonabschluss am Horstmarer Bahnhof

    Do., 04.10.2018

    Im Café, wo einst die Züge hielten

    Die Bahnhofscafé-Gäste ließen es sich am Mittwoch ein letztes Mal in diesem Jahr schmecken. Josef Eling (kl. Bild) schrieb den „Bahnhofscafé-Song“ als Hommage an die gastliche Stätte.

    Es war ein zünftiger Saisonabschluss 2018 des Horstmarer Bahnhofscafés am Tag der Deutschen Einheit. Norbert Wiechers, Albert Krotoszynski und Ludger Hummert vom Vorstand und ihr Serviceteam sagten den Gästen Danke für das Jahr 2018. Es gab nachmittags „Kaffee und Kuchen frei“. Wer wollte, zahlte nur so viel, wie er für angemessen hielt. Die gastliche Stätte ist ein beliebtes Ausflugsziel, insbesondere für Pedalritter, denn heute führt eine Radbahn anstelle von Schienen direkt am ehemaligen Bahnhof vorbei. Ostern 2019 wird wieder geöffnet.

  • Positive Bilanz

    Do., 13.09.2018

    Ein „absoluter Segen“ für Leer

    CDU-Vorsitzender Ludger Hummert (l.) zog eine positive Bilanz.

    „Es ist allerhand in Bewegung“, fasste der Leerer CDU-Vorsitzende Ludger Hummert die Ergebnisse einer gut besuchten Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Vissing/Wegmann zusammen. Die Baugebiete im Bereich Grollenburg 3 seien fast alle vergeben, die endgültige Erschließung im Baugebiet Grollenburg 2 würde bald abgeschlossen sein. Die Planungen für den Ausbau neuer Baugebiete in Leer seien angedacht.

  • Ein wahres Vorzeige-Projekt

    Mi., 05.09.2018

    „Visitenkarte“ für die Klappstadt

    Gerne nahmen die verantwortlichen Akteure und ihre besonderen Festgäste auf den stabilen Bänke in der neuen Schützhütte Platz. Diese ist in kürzester Zeit in kompletter Eigenleistung entstanden.

    Innerhalb kürzester Zeit und komplett in Eigenleistung ist die neue Schützhütte in der Bauerschaft Haltern entstanden. Dies ist dem freiwilligen Einsatz der Nachbarn zu verdanken, die sich ehrenamtlich für das Projekt einsetzten. Auf einem stabilen Eichenbrett ist „Klappstadts Hütte“ zu lesen. Diese Lettern weisen darauf hin, dass die Bewohner der Klappstadt, so genannt nach einer Eintragung in einem amtlichen Dokument aus dem Jahre 1729, vor Ort tätig geworden sind. Sie, und das sind zehn Familien, haben an der Kreisstraße nach Metelen in der scharfen Kurve beim Gehöft Langenhorst, wo auch der Weg in die Drosten Tannen abzweigt, dieses „Schmuckstück“ errichtet.

  • Welt der Gegensätze

    Mo., 27.08.2018

    Früher war nicht alles besser

    Der Tag begann mit einem Gottesdienst, den Pfarrdechant Johannes Büll (4.v.r.) mit Pfarrer Dhaman Karanam (3.v.r.) und Diakon Franz-Josef Reuver (5.v.r.) auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhof zelebrierte.

    Früher war nicht alles besser und schöner, aber es ging ruhiger und gemächlicher zu. Das zeigte die Ausstellung „Gegensätze“, die am Sonntag auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs eröffnet wurde. Zu den Besuchern gehörte auch der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Karl-Josef Laumann. Sie begann mit einem Gottesdienst im Freien, den Pfarrdechant Johannes Büll zusammen mit Pfarrer Dhaman Karanam und Diakon Franz-Josef Reuver zelebrierte.

  • Öffentliche CDU-Vorstandsversammlung

    So., 19.08.2018

    Verkehr ist laut und oft zu schnell

    Vorsitzender Ludger Hummert (5.v.l.) hatte zur öffentlichen Vorstandssitzung der CDU Leer eingeladen. Bei angenehmen Temperaturen fand diese im Biergarten der Gaststätte Selker statt. Von dort hatten die Besucher die Dorfstraße im Blick.

    Zahlreiche Themen kamen während der öffentlichen Vorstandsversammlung zur Sprache, zu der die CDU Leer eingeladen hatte. Bei angenehmen Temperaturen tagte die Runde im Biergarten der Gaststätte Selker. Von dort hatten die Teilnehmer einen Blick auf die Dorfstraße, die stark frequentiert wird und deswegen sehr laut ist. Deswegen wurden verkehrsdämpfende Maßnahmen gefordert.

  • Ausstellung auf dem Freigelände des alten Bahnhofs

    Sa., 18.08.2018

    Gegensätze sorgen für Spannung

    Die Betreiber des Bahnhofscafés Norbert Wiechers, Ludger Hummert und Albert Krotozynski (v.l.) haben die Ausstellung „Gegensätze“ vorbereitet, zu der sie am 26. August (Sonntag) auf das Freigelände des ehemaligen Horstmarer Bahnhofs einladen.

    Nach dem Erfolg in 2017, als am ehemaligen Horstmarer Bahnhof die Ausstellung „Vom Korn zum Brot“ gezeigt wurde, haben sich die Organisatoren Albert Krotozynski, Ludger Hummert und Norbert Wiechers für dieses Jahr wieder etwas Besonderes einfallen lassen. So laden sie die Bevölkerung am 26. August (Sonntag) zur Ausstellung „Gegensätze“ ein.

  • Günter Dierschke feiert seinen 90. Geburtstag

    Do., 09.08.2018

    Mit dem Campingwagen und Motorrad ganz Europa bereist

    Im Namen der Stadt gratulierte der stellvertretende Bürgermeister Ludger Hummert dem Jubilar Günter Dierschke. Seine Frau Maria kann am 25. August ihren 90. Geburtstag feiern.

    Seine 90 Jahre sind Günter Dierschke nicht anzusehen. So alt ist der in der Nähe von Breslau geborene Schlesier gestern geworden. Zu den ersten Gratulanten im Haus Nummer 13 in der Annette-von-Droste-Hülshoff-Straße gehörte am Donnerstagvormittag der stellvertretende Bürgermeister Ludger Hummert, der im Namen der Stadt gratulierte.

  • Vivat, Vivat dem Jubelpaar

    Mo., 06.08.2018

    Die Arbeit brachte sie zusammen

    Cäcilia und Helmut Stobinski standen gestern im Mittelpunkt einer kleinen Familienfeier, an der die Enkel Michael (hinten l.) und Marion (2.v.l.) sowie ihr Sohn Norbert (hinten Mitte) mit seiner Lebensgefährtin Gisela (4.v.l.) teilnahmen. Verhindert waren Sohn Jürgen und seine Frau Dorothee. Die Glückwünsche der Stadt übermittelte Ludger Hummert und die des Kreises Steinfurt Elisabeth Veldhues

    Ihre Diamantene Hochzeit konnten gestern Cäcilia und Helmut Stobinski feiern. Die offiziellen Glückwünsche der Stadt Horstmar und des Kreises Steinfurt überbrachten Ludger Hummert und Elisabeth Veldhues dem Jubelpaar. Für beide hatten der stellvertretende Bürgermeister und die Stellvertreterin des Landrates einige Geschenke im Gepäck. Darunter befand sich auch eine „Münsterland Botschaft“.

  • Besuch

    Do., 26.07.2018

    Beeindruckendes Engagement in Leer

    Im Jugendtreff „JuLe“ stieg Christina Schulze Föcking zur Freude ihrer Begleiter aufs Trimm-Dich-Gerät.

    Die CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking kam auf Einladung des Leerer CDU-Vorsitzenden Ludger Hummert in den kleineren Ortsteil von Horstmar. „Ich bin immer wieder gerne in Leer, denn hier erlebt man Gemeinschaftssinn und Bürgerinitiative“, begründete sie ihren Besuch.

  • „Kompakt-Sprechstunde“

    Di., 17.07.2018

    Auf der Suche nach Verbesserungen

    Leers CDU-Vorsitzender Ludger Hummert (l.) hatte das Gespräch zwischen dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der Landärztin Sabine Heidler in deren Praxis in Leer initiiert.

    Einen prominenten Gast konnte Sabine Heidler jetzt in ihrer Landarztpraxis in Leer begrüßen. So besuchte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Ärztin, die dem CDU-Politiker nicht nur von ihren Sorgen berichtete, sondern auch Verbesserungsvorschläge machte, um die Situation gerade der älteren Ärzte auf dem Land zu verbessern.