Luisa Keller



Alles zur Person "Luisa Keller"


  • Sportlerwahl Münster 2018

    Sa., 22.12.2018

    Talente, Trophäen und Triumphe: Juniorsportler mit Klasse

    Wer wird auf die Juniorsportlerin des Jahres 2017 folgen? Im Januar 2018 stellte sich Siegerin Lina Alsmeier mit ihrer früheren Teamkollegin Linda Dörendahl (r.) als Patin, dem Fotografen.

    Die Karten sind gemischt, die Trümpfe aber noch nicht ausgespielt: Noch bis zum 13. Januar kann abgestimmt werden über Münsters Sportler des Jahres, zu denen ja auch – oder zuvorderst – die Junioren gehören. 

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Mi., 19.12.2018

    Kurzes Gastspiel in Straubing – der USC Münster gewinnt in 67 Minuten mit 3:0

    Alles bereit machen zum Jubeln: Mareike Hindriksen gewann mit ihren Teamkolleginnen in Straubing 3:0.

    Das ging schnell und war einfach gut. Der USC Münster hat sich beim Aufsteiger Nawaro Straubing keine Blöße gegeben und völlig verdient beim 3:0 die drei Punkte eingesackt. Topscorerin der Partie war mit Mareike Hindriksen eine Spielerin, die eher selten in dieser Kategorie ganz vorne liegt.

  • Sportlerwahl Münster

    Di., 11.12.2018

    Vorjahressieger verteidigt Titel nicht - Novum durch den 1. FC Gievenbeck

    Sieger unter sicher: So fiel die Wahl für 2017 aus mit Henri Schwinde (von links), Patrick Dirksmeier, Mika Kohout, Ingrid Klimke, Yannik Sacherer, Lina Alsmeier, John Heithoff und Oscar-Preisträger Thomas Heilborn.

    Nun gut, wir verraten an dieser Stelle ein Geheimnis. Nein, dieser Stimmzettel ist wahrscheinlich nicht repräsentativ, aber er ist der erste – und wenn es danach geht, dann würde Ivana Vanjak vom USC Münster Sportlerin des Jahres werden, ihre Teamkollegin Luisa Keller die Juniorsportlerin des Jahres, Torwart Max Schulze Niehues von Preußen Münster Sportler des Jahres und die Fußballer des 1. FC Gievenbeck Mannschaft des Jahres werden.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    So., 02.12.2018

    USC unterliegt Stuttgart trotz zweier starker Sätze glatt

    Teresa Mersmann knallt den Ball durch den Block, den Paige Tapp (l.) und Krystal Rivers bilden.

    Ein über zwei Sätze sehr guter Auftritt des USC Münster wurde am Sonntagnachmittag nicht belohnt. Mit 0:3 unterlag der Außenseiter dem Allianz MTV Stuttgart. Mit etwas Glück in den entscheidenden Sequenzen wäre aber mehr drin gewesen.

  • Volleyball: DVV-Pokal der Frauen

    Sa., 24.11.2018

    Der USC unterliegt Schwerin mit 0:3 und muss lange auf Ivana Vanjak verzichten

    Aller Einsatz war vergebens: Kazmiere Brown, hier im Netzduell mit Jennifer Geerties (h.) und Beta Dumancic, war mit dem USC gegen Schwerin chancenlos.

    Das war nichts zu holen: Der USC Münster unterlag im Pokal-Viertelfinale dem Deutschen Meister SSC Palmberg Schwerin mit 0:3. Viel schlimmer aber war die Nachricht, die schon vor der Partie die Runde in der Halle Berg Fidel gemacht hatte. Für Münsters Top-Angreiferin Ivana Vanjak ist die Saison beendet.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Do., 22.11.2018

    Nach über zwei Stunden: USC siegt in Potsdam und sorgt sich um Vanjak

    Immer im Bilde: Der USC feierte in Potsdam zumindest ergebnistechnisch ein versöhnliches Ende mit einem Teil seiner treuen Fans. Die Unabhängigen gewannen nach über zwei Stunden und einem abgewehrten Matchball im Tiebreak.

    Das liest sich doch erst einmal gut. Nach dem 3:2-Erfolg beim SC Potsdam ist der USC Münster in der noch schiefen Tabelle vorerst auf den dritten Platz gesprungen. Es war der dritte Sieg in Serie für die Unabhängigen, die sich aber vor dem Pokal-Highlight gegen Schwerin Sorgen um Ivana Vanjak machen.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    So., 18.11.2018

    USC feiert gegen Suhl souveränen ersten Heimsieg

    Das kann sich sehen lassen: (v.l.) Kazmiere Brown, Mareike Hindriksen, Lina Alsmeier, Luisa Keller, Juliane Langgemach und Ivana Vanjak bejubeln einen Punktgewinn beim 3:0.

    Der USC Münster hat mit dem ersten Heimsieg dieser Saison einen Sprung nach vorne gemacht. Gegen den VfB Suhl zeigte der Gastgeber beim 3:0 eine souveräne Vorstellung und musste nur in kurzen Phasen um den glatten Erfolg bangen.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Fr., 09.11.2018

    Erster Saisonsieg im ICE-Tempo – der USC fertigt den VCO Berlin ab

    Juliane Langgemach steuerte in Berlin neun Punkte zum völlig ungefährdeten 3:0-Erfolg des USC bei – drei davon mit Block-Aktionen.

    Da hatte es der USC Münster aber mal so richtig eilig. Ganze 65 Minuten brauchten die Unabhängigen, um ihren ersten Saisonsieg einzufahren. Völlig ungefährdet gewann das Team von Trainer Teun Buijs mit 3:0 beim VCO Berlin, der besonders in Satz zwei massive Probleme mit Münsters Tempo hatte.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Mi., 07.11.2018

    1:3 in Schwerin: USC gewinnt keine Punkte, aber viel Respekt

    Lina Alsmeier, hier gegen Schwerins niederländisches Duo Tessa Polder und Britt Bongaerts, war zusammen mit Ivana Vanjak Münsters punktbeste Angreiferin. Doch auch ihre gute Leistung reichte dem USC beim 1:3 im 100. Duell mit dem SSC nicht.

    103 Minuten lang wehrte sich der USC Münster beim SSC Palmberg Schwerin, brachte den Deutschen Meister mächtig in Bedrängnis und war nicht weit von einem Punktgewinn entfernt. Am Ende aber verloren die Unabhängigen beim Favoriten mit 1:3 – trotz einer starken Leistung.

  • Volleyball: Bundesliga

    Mi., 31.10.2018

    Schwacher Start, starkes Ende: USC Münster benötigt beim 1:3 einen langen Anlauf

    Auch die niederländische Auswahlspielerin Juliet Lohuis hat gegen Dresden Anlaufprobleme. Mit zunehmender Spielzeit steigerte sich – die galt auch für alle Mitspielerinnen.

    Am Ende gab es zwar nichts Zählbares, aber Lob vom Gegner und Applaus von den Rängen. Mit einer Niederlage starteten die Volleyballerinnen des USC Münster am Mittwochabend in die Bundesliga-Saison. Beim 1:3 (14:25, 20:25, 25:18, 21:25) gegen Titelaspirant Dresdner SC sahen die Zuschauer erst viel Schatten und später viel Licht.