Martin Kalitschke



Alles zur Person "Martin Kalitschke"


  • Kommentar zur geplanten Cannabis-Studie

    Di., 01.08.2017

    Trojanisches Pferd

    Die Stadt kauft Drogen und verteilt sie kostenlos an Bewohner – was im ersten Moment wie ein Aprilscherz anmutet, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als wissenschaftliche Studie. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Die münsterischen Grünen, auf deren Antrag der geplante Modellversuch zurückgeht, haben sich wiederholt für eine Entkriminalisierung der Droge stark gemacht und genüsslich darauf verwiesen, dass Alkohol und Zigaretten doch auch frei verkauft werden dürfen. Die Studie mag wissenschaftlichen Ansprüchen genügen – doch sie ist zugleich das trojanische Pferd, mit dem die – mittlerweile mit der CDU regierenden – Grünen die Cannabis-Legalisierung vorantreiben wollen. Einer Droge, die – das belegen Studien – das Gehirnwachstum bei jungen Menschen sowie psychische Krankheiten begünstigen kann und immer wieder als Einstiegsdroge bewertet wird. Ist die Stadt wirklich der richtige Partner für eine solche Studie? Martin Kalitschke

  • Kleine Bahnhofstraße

    Mi., 26.07.2017

    Stadtrat Peck hat Verständnis für Anwohner

    Stadtrat Matthias Peck hat sich am Mittwoch im Gespräch mit unserer Zeitung zur aktuellen Situation im Bahnhofsviertel geäußert.

    Stadtrat Peck hat im Gespräch mit unserer Zeitung betont, dass er Verständnis für den Ärger der Anwohner der Kleinen Bahnhofstraße hat. Er sprach sich jedoch gegen eine Vertreibung der Szene aus.

  • Interview mit Sven Kessler

    So., 16.07.2017

    Taxigewerbe unter Druck

    Sven Kessler ist einer der drei geschäftsführenden Vorstände der Taxizentrale Münster.

    Das Taxigewerbe ist unter Druck. Die Kosten nehmen zu, eine Diskussion über die Zahl der Lizenzen ist entbrannt. Im Interview äußert sich Sven Kessler von der Taxizentrale Münster zu aktuellen Entwicklungen.

  • Ausstellung im Picasso-Museum

    Sa., 03.06.2017

    Yvon Lambert war mit den größten Kunst-Stars befreundet

    Yvon Lambert vor einem Gemälde von Jean-Michel Basquiat. Der 1988 verstorbene Künstler erzielt derzeit Rekordpreise auf dem internationalen Kunstmarkt.

    50 Jahre lang hat Yvon Lambert Kunst gesammelt und verkauft. Er begegnete einigen der größten Kunst-Stars, darunter Warhol, Basquiat und Twombly. Nun sind einige seiner bedeutendsten Bilder in Münster zu sehen.

  • Interview mit Tom Schilling

    Do., 27.04.2017

    „Oh Boy“-Schauspieler singt im Gleis 22

    Tom Schilling, Schauspieler aus Berlin (Mitte), kommt am 3. Mai mit seiner Band „The Jazz Kids“ ins Gleis 22.

    Mit dem Film „Oh Boy“ gelang Tom Schilling der ganz große Durchbruch. Am 3. Mai stellt der Berliner sein erstes Album im Gleis 22 vor – zusammen mit seiner Band „The Jazz Kids“. 

  • Sonja Seidler ist neue Quartiersmanagerin

    So., 09.04.2017

    Die Altstadt-Managerin

    Sonja Seidler ist neue Quartiersmanagerin für die Altstadt.

    Zum ersten Mal seit der Gründung vor zehn Jahren hat die „Initiative Starke Innenstadt“ (ISI) eine hauptamtliche Mitarbeiterin. Seit 1. Januar 2017 ist Sonja Seidler als „Quartiermanagerin für die Altstadt“ angestellt. Damit kehrt die 45-Jährige, die aus Rheine-Mesum stammt, verheiratet ist und zwei Kinder hat, in jene Stadt zurück, in der sie einst bei Karstadt eine Ausbildung zur Bürokauffrau machte. Mit ihr sprach unser Redakteur Martin Kalitschke.

  • Interview zur Studie

    Sa., 01.04.2017

    Münsters Stadtverwaltung in der NS-Zeit

    Erforschen die Rolle der münsterischen Stadtverwaltung im Nationalsozialismus (v.l.): Annika Hartmann, Prof. Dr. Thomas Großbölting, Philipp Erdmann und Markus Goldbeck.

    Seit 2014 untersuchen drei Wissenschaftler der Universität die Rolle der münsterischen Stadtverwaltung im Nationalsozialismus. Mittlerweile befinden sie sich mit ihren Recherchen auf der Zielgeraden, Anfang 2018 soll der Abschlussbericht erscheinen. Mit Annika Hartmann, Markus Goldbeck und Philipp Erdmann sowie Thomas Großbölting, Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der WWU, sprach unser Redakteur Martin Kalitschke.

  • Interview mit Klimaforscher Prof. Stefan Rahmstorf

    Fr., 31.03.2017

    Erde erwärmt sich immer schneller

    Eisbären auf Nahrungssuche: Wegen des Klimawandels könnte diese Tierart bis 2050 aussterben, warnen Wissenschaftler.

    Das „Bürgerforum Münster Klimaschutz 2050“ startet am Freitag um 17 Uhr im Rathaus. Prominenter Gastredner ist Prof. Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.

  • Pro und Contra zur "Hygiene-Ampel"

    Sa., 18.02.2017

    Wie sinnvoll ist das neue Gesetz?

    „Hygiene-Ampel“ Symbolbild dpa

    Der Landtag hat in dieser Woche ein neues Gesetz zur Lebensmittelkontrolle beschlossen. Scharf kritisiert wird die „Hygiene-Ampel“ von Gastronomie und Lebensmittelbranche.

  • Bahnhofsviertel

    Fr., 27.01.2017

    Ein Quartier im Aufwind

    Bahnhofsviertel. Foto: Werner

    Neuer Bahnhof, neue Hotels, neue Wohnungen: Das Bahnhofsviertel ist im Aufwind. Zu den aktuellen Entwicklungen äußert sich Gebhard von und zur Mühlen von der Immobilien- und Standortgemeinschaft ISG.