Michael Kertelge



Alles zur Person "Michael Kertelge"


  • Gedenkveranstaltung

    Mo., 04.11.2013

    Stationen jüdischen Lebens

    Der jüdische Friedhof ist das Ziel des Rundgangs durch die Stadt, mit dem an jüdisches Leben erinnert werden soll.

    Mit einem Rundgang durch die Stadt, der am Mahnmal an der Hermannstraße beginnt und auf dem jüdischen Friedhof endet, soll an die Reichspogromnacht erinnert werden. Die Gedenkveranstaltung findet am Samstag (9. November) statt.

  • Vorschulkinder der Marien-Kita reisten mit Erzieherinnen und Küster nach Dortmund

    Fr., 27.09.2013

    Mit der U-Bahn zum Zoo

    Die Kinder waren aufgeregt. Und die Vorfreude, sie war bei allen riesengroß. Mit dem Zug und der U-Bahn reisten die Vorschulkinder der Kita St. Marien am Dienstag zum Zoo der Stadt Dortmund

  • Gemeindetreff von St. Felizitas in der Westruper Schule

    Di., 02.07.2013

    „Kleine Brötchen backen“

    Die zweite Auflage des Gemeindetreffs ging am Montagabend in der Westruper Schule über die Bühne.

    Die zweite Auflage des Gemeindetreffs von St. Felizitas fand am Montagabend in der Westruper Schule statt. Dort stellte sich das gesamte Seelsorgeteam den fragen der Bewohner der umliegenden Lüdinghauser Bauerschaften Brochtrup und Westrup.

  • Brandprozession durch die Innenstadt stand unter dem Thema „Zukunft der Schule“

    Mo., 10.06.2013

    „Brennende“ Schulprobleme

    Mit dem Kreuz vorweg ging die Brandprozession durch die Innenstadt. Auch in diesem Jahr begleiteten Fahnenabordnungen der Lüdinghauser Vereine den Zug.

    Während anderswo die Städte in den Wassermassen der Elbeflut versinken, widmeten sich die Teilnehmer der traditionellen Brandprozession einem anderen „brand“-aktuellen Thema zu: den vielen Herausforderungen einer Schullandschaft im Umbruch.

  • Brandprozession

    Fr., 07.06.2013

    Es geht um „brennende“ Fragen

    Tradition hat die Brandprozession, die auf eine alte Verpflichtung des Stadtrates zurückgeht. Am Sonntag findet die Prozession wieder in beiden Ortsteilen statt. Michael Kertelge, Pastoralreferent, erläuterte jetzt Hintergründe zur Brandprozession.

  • Erster Gemeindetreff im Kindergarten St. Marien

    Mi., 05.06.2013

    Jugend wieder für Kirche gewinnen

    Rund 30 Interessierte kamen am Montagabend zum ersten von mehreren geplanten Gemeindetreffs von St. Felizitas im Kindergarten St. Marien.

    Den Anwohnern der Wohngebiete Windmühlenberg, Paterkamp und Stadts­tannenweg stellte sich jetzt das Seelsorgeteam der Kirchengemeinde St. Felizitas vor. Die Veranstaltung am Montag bildete den Auftakt zu einer Reihe weiterer Gemeindetreffs der Lüdinghauser Kirchengemeinde.

  • Bischof Genn firmte in Lüdinghausen

    Mo., 27.05.2013

    Ein lockerer Bischof brach das Eis

    Bischof Felix Genn im Kreis der Firmlinge von St. Felizitas. Kleines Foto: Zwei Firmlinge und Pastoralreferent begrüßen den obersten Hirten des Bistums in der Kirche St. Ludger.

    100 Jugendliche wurden am Sonntag gefirmt. Die Firmung wurde von Bischof Felix Genn persönlich vorgenommen.

  • WN4YOU will Jugendgruppen vorstellen, die sich regelmäßig treffen

    Mi., 13.02.2013

    Wer kennt noch den Heliand?

    In den kommenden Wochen möchte WN4YOU gerne solche Jugendgruppen vorstellen, was sie machen, was sie bewegt, vielleicht auch einmal berichten, ob es auch Schwierigkeiten gibt. Wer sich und seine Gruppe aus Lüdinghausen, Senden oder Ascheberg einmal auf WN4YOU wiederfinden möchte, kann sich einfach per E-Mail (wn4you.lue@wn.de) oder '  0 25 91/91 78 72 melden.

  • Kurse für Ehepaare

    So., 10.02.2013

    Anne und Michael Kertelge bereiten Frischvermählte auf den Alltag vor

    Sie sind selbst seit 2000 verheiratet: Anne Wlling-Kertelge und Michael Kertelge.

    Anne Willing-Kertelge und Michael Kertelge sind selbst seit dem Jahr 2000 verheiratet. Seit zehn Jahren bieten die Eheberaterin und der Pastoralreferent in St. Felizitas Ehevorbereitungskurse an. Die Paare sollen sich einen Tag Zeit nehmen, auch einmal „nach innen zu schauen“.

  • Unterstützung für Biologisches Zentrum

    Fr., 01.02.2013

    Kirchen künftig mit im Boot

    Künftig in einem Boot: Rolf Brocksieper (v.l.), Vorsitzender des Trägervereins des Biologischen Zentrums, Irmtraud Papke, Leiterin des Zentrums, der evangelische Pfarrer Stephan Kreutz, Pastoralreferent Michael Kertelge und Rüdiger Busch, Vorsitzender des Fördervereins.

    Kooperieren wollen künftig das Biologische Zentrum und die katholische und die evangelische Kirchengemeinde. besonderer Ausdruck soll unter anderem der ökumenische Gottesdienst am 14. Juli auf dem Gelände am Rohrkamp sein.