Pablo Picasso



Alles zur Person "Pablo Picasso"


  • Industriegemeinschaft Münster

    Fr., 01.03.2019

    Auftritt der Branchenchampions

    Die Geschäftsführer der münsterischen Industrieunternehmen. Detlef Isermann (sitzend, 2.v.r.) und Wolfgang Stricker (sitzend, r.) teilen sich die Sprecheraufgabe der Gemeinschaft, die bisher von Dr. Renate Bork-Brücken wahrgenommen wurde.

    Die Industriegemeinschaft Münster will den Wirtschaftszweig stärker in der Gesellschaft verankern - und so bei Nachwuchskräften Präsenz zeigen. Zum jährlichen Austausch kamen die Vertreter im Picasso-Museum zusammen. 

  • Im Dialog

    Di., 26.02.2019

    Paris zeigt Pablo Picasso und Alexander Calder

    Die Kunstwerke «Objekt mit roten Scheiben» (l) von Alexander Calder und «Frau im Garten» von Pablo Picasso in der Ausstellung «Calder – Picasso» in Paris.

    Paris (dpa) – Pablo Picasso und Alexander Calder - dass den spanischen Meister des Kubismus und den US-amerikanischen Erfinder des Mobiles manches verbindet, will das Pariser Picasso-Museum zeigen. In einem Dialog sollen über 120 Exponate illustrieren, dass beide nach etwas Gemeinsamem strebten: der Erforschung der Leere.

  • Bahn

    Di., 26.02.2019

    Mann vergisst Picasso-Werk im Zug - weg!

    Münster (dpa) - Ein Mann hat nach Polizei-Angaben eine echte Picasso-Vase im Zug vergessen - und jetzt ist das teure Stück weg! Der 76-Jährige sei am 15. Februar von Kassel nach Düsseldorf unterwegs gewesen, teilte die Bundespolizei in Münster am Dienstag mit. Beim Umsteigen in Hamm ließ er eine große Einkaufstasche in dem Großraumwagen zurück. Noch auf dem Bahnsteig fiel ihm seine Vergesslichkeit auf und er verständigte das Bahnpersonal, das den Zugleiter anrief. Der habe sofort nachgesehen, aber die Tasche sei schon nicht mehr auffindbar gewesen, sagte ein Polizeisprecher. In der Tasche habe sich ein Original eines Keramikkruges von Pablo Picasso aus dem Jahr 1953 mit dem Motiv «Le Hibou» (Die Eule) befunden. «Wir gehen zu 100 Prozent davon aus, dass es sein Eigentum ist», sagte der Sprecher. Der 26 Zentimeter hohe Krug habe nach Angaben des Eigentümers einen Wert von mindestens 10 000 Euro. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen Unterschlagung.

  • Tipps für Urlauber

    Mo., 18.02.2019

    Reise-News: Weißes Gold und Hundertwasser

    Im Stadtmuseum Lindau am Bodensee gibt es vom 6. April an eine Ausstellung über den Künstler Friedensreich Hundertwasser.

    Es gibt viel zu entdecken für Kunst- und Kulturinteressierte: Im Frühjahr locken Ausstellungen zum «Weißen Gold», zur Tänzerin Olga Chochlowa und zu Friedensreich Hundertwasser wissbegierige Besucher.

  • Ausstellung im Heimatmuseum

    Mo., 28.01.2019

    „Farbenspiel“ abstrakt und gegenständlich

    Malereilehrer Dusan Jovanovic umringt von seinen Schülerinnen und Schülern. Links die stellvertretende Bürgermeisterin Rita Pöppinghaus-Voss, die von Ahlen als Kulturhauptstadt des Kreises sprach.

    40 farbenfrohe und vor allem vielfältige Werke sind zurzeit im Heimatmuseum zu sehen. Geschaffen wurden sie von Teilnehmern des VHS-Malkurses von Dusan Jovanovic.

  • Kunst

    Sa., 15.12.2018

    Westfälischer Picasso-Sammler Gert Huizinga gestorben

    Das undatierte Foto zeigt den westfälischen Picasso-Sammler und Museumsstifter Gert Huizinga.

    Münster (dpa/lnw) - Der westfälische Picasso-Sammler und Museumsstifter Gert Huizinga ist tot. Er starb bereits am vergangenen Sonntag im Alter von 91 Jahren, wie das Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster am Samstag auf Wunsch der Familie mitteilte. Die umfangreiche Sammlung von weit mehr als 700 Grafiken von Pablo Picasso bildet den Grundstock des im Jahr 2000 eröffneten Picasso-Museums in Münster.

  • Sammler Gert Huizinga ist tot

    Sa., 15.12.2018

    Ihm verdankt Münster ein Museum

    Im Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster traf Gert Huizinga (rechts) im Jahr 2009 auf Claude Picasso, den Sohn des Jahrhundertkünstlers Pablo Picasso.

    „Wir haben einen großen Menschen und einen leidenschaftlichen Kunstfreund verloren.“ Mit diesen Worten würdigt der Leiter des Kunstmuseums Pablo Picasso, Professor Dr. Markus Müller, den Lengericher Sammler Gert Huizinga, der am Sonntag im Alter von 91 Jahren verstorben ist. 1997 hatte Huizinga 722 Lithographien in eine von den Sparkassen in Westfalen-Lippe, der Westdeutschen Landesbank Girozentrale, den Westfälischen Provinzial-Versicherungen sowie von ihm und seiner Frau gegründete Stiftung eingebracht und damit den Grundstein für das münsterische Picasso-Museum gelegt.

  • Stifter Gert Huizinga verstorben

    Sa., 15.12.2018

    Ihm verdankt Münster das Picasso-Museum

    Im Kunstmuseum Pablo Picasso an der Königsstraße in Münster traf Gert Huizinga (r.) im Jahr 2009 auf Claude Picasso, den Sohn des Jahrhundertkünstlers Pablo Picasso.

    Ohne ihn gäbe es das Kunstmuseum Pablo Picasso nicht: Der Kunstsammler Gert Huizinga ist im Alter von 91 Jahren verstorben. 1997 hatte er seine einzigartige Sammlung mit 722 Lithographien von Pablo Picasso in eine Stiftung überführt und so den Grundstein für das Museum gelegt.

  • «Monumentales Symbol»

    Mo., 19.11.2018

    200 Jahre: Prado startet Jubiläumsfeiern

    Mit großen Plakaten wirbt der Prado für die Feierlichkeiten anlässlich seines 200-jährigen Jubiläums.

    Der Prado ist aus Madrid nicht wegzudenken und gilt als eine der Hauptattraktionen bei einem Besuch der spanischen Hauptstadt. Im kommenden Jahr begeht der Kulturtempel seinen 200. Geburtstag. Aber gefeiert wird jetzt schon.

  • Nachwuchsförderung

    Fr., 16.11.2018

    Kunstmesse Straßburg präsentiert Urban-Art und Picasso

    Skulpturen und Bildern von David David auf der ST-ART.

    Diesmal dient das Museu Picasso in Barcelona der Kunstmesse in Straßburg als Aushängeschild. Die Tendenz dieses Jahr: Urban-Art und neoexpressionistisch.