Peter Altmaier



Alles zur Person "Peter Altmaier"


  • Energie

    Mo., 18.11.2019

    Greenpeace-Aktivisten fordern Abschaltung des Kühlturms

    Neurath (dpa/lnw) - Greenpeace-Aktivisten sind am Montagmorgen auf den Kühlturm des Braunkohlekraftwerks Neurath geklettert und haben Kraftwerksabschaltungen noch in diesem Jahr gefordert. Mit roter Farbe malten sie ein großes rotes «X» auf den Kühlturm und hängten darunter ein gelbes Transparent mit dem Aufdruck «Abschalten» auf. Greenpeace berichtete von 25 Aktivisten. Die Polizei sprach von 15 bis 20 Aktivisten.

  • Mindestabstand von 1000 Metern

    Fr., 15.11.2019

    Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

    Hunderte Einwohner aus Gemeinden Mecklenburg-Vorpommerns protestieren gegen den weiteren Ausbau der Windkraft.

    Ein Kilometer Abstand zwischen Windrädern und Siedlungen - ja oder nein? Darüber, und ob fünf Häuser eine Siedlung sind, ist ein offener Streit ausgebrochen. Peter Altmaier bekommt aus den eigenen Reihen Rückendeckung. Die Umweltminister setzen hingegen ein Zeichen.

  • Trotz klarer Scholz-Absage

    Fr., 15.11.2019

    Altmaier will die Unternehmenssteuern senken

    Peter Altmaier (CDU), Bundeswirtschaftsminister, spricht auf dem Deutschen Arbeitgebertag 2019 unter dem Schriftzug "Zukunft gestalten".

    Der Finanzminister hat Forderungen nach niedrigeren Unternehmenssteuern erst vor kurzem erneut eine Absage erteilt. Der Wirtschaftsminister lässt nicht locker.

  • Ausbau stockt schon jetzt

    Do., 14.11.2019

    Koalition streitet um schärfere Abstandsregel für Windräder

    Ziemlich nah beieinander: Windräder und Einfamilienhäuser nahe Nauen in Brandenburg.

    Das Bundeskabinett sollte eigentlich am Montag einen Gesetzentwurf zum Kohleausstieg beschließen - daraus wird aber nichts. Grund sind in dem Entwurf enthaltene Pläne zur Windkraft. Die Umweltministerin positioniert sich.

  • Rezessions-Angst gebannt?

    Do., 14.11.2019

    Deutsche Wirtschaft überrascht mit leichtem Wachstum

    Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal minimal gewachsen.

    Damit hatte kaum jemand gerechnet: Die Konjunkturbilanz für das Sommerquartal fällt überraschend positiv aus. Ist das die Trendwende?

  • Konjunktur

    Do., 14.11.2019

    Rezessions-Angst vorerst gebannt: Wirtschaft wächst wieder

    Wiesbaden (dpa) - Abschwung oder Absturz? Weder noch: Die deutsche Wirtschaft überrascht mit einem Mini-Wachstum. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes erhöhte sich die Leistung der deutschen Wirtschaft im dritten Quartal 2019 zum Vorquartal leicht um 0,1 Prozent - nach einem Minus von revidiert 0,2 Prozent im zweiten Vierteljahr und 0,5 Prozent Wachstum zum Jahresauftakt. Es gebe keine Rezession, auch keine technische Rezession, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im ARD-«Morgenmagazin». Die Wachstumszahlen seien aber noch zu schwach.

  • US-Elektroautobauer investiert

    Mi., 13.11.2019

    Hoffnung auf 8000 Jobs in Tesla-Fabrik bei Berlin

    Erste Exemplare des günstigeren Tesla Model 3 auf dem Fabrikgelände in Fremont, Kalifornien.

    Nach der Ankündigung eines Tesla-Standorts in Deutschland herrscht Euphorie bei Politik und Wirtschaft. Tausende Arbeitsplätze sollen entstehen. Doch viele Fragen sind offen - besonders für die Hauptstadt.

  • Auto

    Mi., 13.11.2019

    Hoffnung auf 8000 Jobs in Tesla-Fabrik bei Berlin

    Berlin (dpa) - Die geplante Fabrik des US-amerikanischen Elektroauto-Herstellers Tesla könnte nach Angaben aus Berlin und Brandenburg bis zu 8000 Arbeitsplätze bringen. Das Projekt löst in Wirtschaft und Politik fast einhellig Begeisterung aus. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bezeichnete Teslas Entscheidung als «Meilenstein» für den Ausbau der Elektromobilität. Die geplante Fabrik in Grünheide soll auf einer Industriefläche nahe der A10 entstehen, wo derzeit noch Wald ist. Die Fabrik soll voraussichtlich Ende 2021 in Betrieb gehen.

  • Energie

    Mi., 13.11.2019

    Windkrise: Altmaier zunehmend unter Druck

    Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gerät wegen der Krise der Windbranche zunehmend unter Druck. In einem Brandbrief an den CDU-Politiker machten Energie- und Wirtschaftsverbände sowie der DGB Front gegen den geplanten Mindestabstand von 1000 Metern zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen. Dies werde die Windenergie an Land «dramatisch schwächen», heißt es in dem Schreiben. Altmaier selbst verteidigte die Pläne. Es gehe um Akzeptanz. Der Ausbau der Windkraft an Land war in diesem Jahr fast zum Erliegen gekommen.

  • Streit um Mindestabstand

    Mi., 13.11.2019

    Windkraft in der Krise: Jobabbau und Kritik an der Regierung

    Arbeiter des Windkraftbauers Enercon bei Wartungsarbeiten im niedersächsischen Gestorf.

    Die Pläne für einen größeren Mindestabstand für Windräder bringen der Bundesregierung eine Menge Kritik aus der Branche ein. Der Anlagenbauer Enercon ist mit seinem geplanten Abbau von 3000 Jobs nur das prominenteste Gesicht der Windkraft-Krise.