Peter Kossen



Alles zur Person "Peter Kossen"


  • Schatten der Arbeitsmigration

    Di., 11.09.2018

    Muttersprachliche Beratung ist ein Ziel

    „Moderne Sklaverei“, „Ausbeutung“, „Versagen des Rechtsstaates“ – mit diesen Worten versuchten die Gesprächsteilnehmer ihrer Empörung Ausdruck zu verleihen bei einem Informations- und Austauschtreffen zu den Schattenseiten der Arbeitsmigration.

  • Pfarrer Peter Kossen über die Ausbeutung von Arbeitsmigranten

    Sa., 01.09.2018

    Von Mietwucher bis Prostitution

    Pfarrer Peter Kossen

    Am 6. September findet im Gemeindehaus St. Margareta ein Informations- und Austauschtreffen statt. Das Thema: die Ausbeutung von Arbeitsmigranten. Jemand, der sich besonders stark gegen diesen Missstand engagiert, ist der katholische Pfarrer Peter Kossen. Gegenüber den WN berichtet der Geistliche, was er von der Situation in Lengerich weiß.

  • Arbeitsmigration in Lengerich

    Mi., 15.08.2018

    „Es gibt viel dunkle Seiten“

    Peter Kossen 

    Arbeitsmigration und Integration sind die Themen eines Treffens, zu dem Peter Kossen, leitender Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen, am 6. September einlädt.

  • Ökumenisches Totengedenken

    Do., 02.08.2018

    Neue Form der Trauerarbeit

    In die Sakristei der Stadtkirche laden die Initiatoren an jedem ersten Mittwoch ein.

    Einmal im Monat, immer am ersten Mittwoch, besteht in der Sakristei der Stadtkirche für jedermann die Möglichkeit, an verstorbene Menschen zu erinnern. Das ökumenische Totengedenken ist auf Initiative der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde entstanden.

  • Impulse zur Schöpfungsverantwortung

    Di., 03.07.2018

    Pflicht gegenüber der Natur

    Protagonisten ökofairen Engagements vor Ort (von links): Maria Beumer, Dr. Alois Thomes, Dr. Birgit Hegewald, Peter Kossen, Petra Brockmeyer und Anke Huth

    „Laudato si“, die Enzyklika des Papstes „über die Sorge für das gemeinsame Haus“, gab Impulse für eine Diskussions- und Vortragsveranstaltung zum Thema Verantwortung für die Schöpfung.

  • Ausstellung „perle!“

    Do., 21.06.2018

    Kunst als Anstoß für Gedanken und Gespräche

    Ziehen eine Zwischenbilanz der Ausstellung „perle!“: Pfarrer Dr. Norbert Ammermann, Künstlerin Sigrun Menzel, Pfarrerin Sibylle Liening und Pfarrer Peter Kossen (von rechts) vor einem der Bilder in der St.-Margareta-Kirche.

    In der evangelischen Stadtkirche und der Pfarrkirche St. Margareta ist derzeit die Ausstellung „perle!“ zu sehen. Die Beteiligten sind, das wird bei einem Gespräch mit den WN deutlich, mit der Resonanz zufrieden.

  • Open-Air-Gottesdienst an Himmelfahrt

    Fr., 27.04.2018

    Frei fühlen am Feiertag

    Der ökumenische Himmelfahrtsgottesdienst unter freiem Himmel findet am 10. Mai unter dem Motto „Friede auf Erden“ auf dem neu hergerichteten Platz vor der sanierten Kapelle des alten LWL-Friedhofs statt, auf dem „Hortensia Garden“ eingerichtet worden ist.

    Grün ist Jahr für Jahr die bestimmende Farbe, wenn am Himmelfahrtstag an der kleinen LWL-Kapelle ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird. Die sprießende Natur im Frühling bildet die Kulisse für die Veranstaltung, die vom Stadtmarketingverein „Offensive“ organisiert wird.

  • Volksfestkalender: Verdi zieht Einwände zurück

    Mi., 25.04.2018

    Weg für die Festsetzung ist frei

    Zu den Lienener Volksfesten zählt auch der Sonnenblumenmarkt.

    In seiner Sitzung im März hat der Gemeinderat beschlossen, eine Festsetzung der Märkte und Spezialmärkte sowie der Volksfeste (Kirmessen) der Gemeinde Lienen als sogenannte Dauerfestsetzung zu erlassen. Damit kam der Rat einer entsprechenden gesetzlichen Anforderung nach (die WN berichteten).

  • „Politisches Forum“

    Fr., 20.04.2018

    Verbraucher sind gefragt: „Zehn Cent mehr pro Grillwurst“

    Prälat Peter Kossen wurde von Anni Greiwing beim „Politischen Forum“ in Coerde begrüßt und informierte zum Thema „Wir müssen über den Kapitalismus nachdenken“.

    Unter dem Titel „Wir müssen über Kapitalismus nachdenken” referierte Prälat Peter Kossen, der vielen aus der Gemeinde St. Franziskus noch als Kaplan bekannt war, beim „Politischen Forum“ von kfd, KAB St. Norbert-St. Thomas Morus und der Kolpingsfamilie im Freizeitheim.

  • Zukunft der katholischen Kirche St. Hedwig

    Mo., 26.03.2018

    Gebäude ist gut in Schuss und wird viel genutzt

    Beim Fastenessen tauschten sich die Gemeindemitglieder über die Zukunft der Kirche St. Hedwig aus und trugen zusammen, was dort alles stattfindet.

    Wie sieht die Zukunft von St. Hedwig aus? Darüber unterhielten sich jetzt rund 40 Mitglieder der katholischen Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen im Rahmen eines Fastenessens.