Vanessa Hinz



Alles zur Person "Vanessa Hinz"


  • Weltcup in Hochfilzen

    So., 15.12.2019

    Biathlon-Männer Staffel-Zweite - Damen in der Krise

    Die deutsche Staffel: Benedikt Doll (r-l), Arnd Peiffer, Johannes Kühn und Philipp Horn auf dem Podium.

    Die Biathlon-Männer sorgen für eine Überraschung in Hochfilzen. Die Skijägerinnen dagegen stecken in der Krise. Die einzigen Weltcup-Punkte der Damen holt Vanessa Hinz. Die Krise lässt auch zwei Olympiasiegerinnen nicht kalt.

  • Weltcup in Hochfilzen

    So., 15.12.2019

    Biathlon-Damen in der Krise: Nur eine holt Weltcup-Punkte

    Wurde bei der Verfolgung in Hochfilzen Zwölfte: Vanessa Hinz.

    Biathlon-Weltmeisterin Denise Herrmann hat auch in der Verfolgung am Schießstand nicht überzeugen können. Die einzigen Weltcup-Punkte der Skijägerinnen in Hochfilzen holte Vanessa Hinz. Die Krise lässt auch zwei Olympiasiegerinnen und TV-Expertinnen nicht kalt.

  • Weltcup in Hochfilzen

    Sa., 14.12.2019

    Nächstes Biathlon-Debakel: Damen-Staffel so schlecht wie nie

    Die Damen-Staffel um Denise Herrmann wurde nur Zwölfte.

    Bei den deutschen Biathletinnen läuft im Moment nicht viel. Beim Weltcup in Hochfilzen war die Damen-Staffel so schlecht unterwegs wie noch nie. Bei den Männern scheint es dagegen aufwärts zu gehen. «Wir haben uns ganz gut behauptet», sagte der Bundestrainer.

  • Biathlon

    Sa., 14.12.2019

    Nächstes Biathlon-Debakel - Damen-Staffel Zwölfte

    Hochfilzen (dpa) - Die deutschen Biathletinnen haben beim Weltcup in Hochfilzen das nächste Debakel erlebt. Beim Sieg von Weltmeister Norwegen vor Russland und der Schweiz kam die Damen-Staffel mit Karolin Horchler, Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Franziska Hildebrand am Samstag nur auf Platz zwölf - bislang galt die Olympia-Pleite in Sotschi 2014 mit Rang elf als schwächstes Resultat. Bereits am Freitag waren die Skijägerinnen nicht in Schwung gekommen, hatten im Sprint-Wettkampf ihr schwächstes Ergebnis in der Weltcup-Geschichte eingefahren.

  • Von Biathlon bis Rodeln

    Sa., 14.12.2019

    Das bringt der Wintersport am Samstag

    Ist mit Deutschlands Skispringern in Klingenthal gefordert: Karl Geiger.

    Die deutschen Biathleten müssen sich beim Weltcup in Hochfilzen nach ihrem verpatzten Auftakt erheblich steigern. Die DSV-Skispringer suchen in Klingenthal nach ihrer Form. Im Super-G will Ski-Star Viktoria Rebensburg nach ihrem Sieg zum Saisonstart nachlegen.

  • Weltcup in Hochfilzen

    Do., 12.12.2019

    Biathletinnen genervt: «Laura nicht hinterherjammern»

    Genervt von den ewigen Vergleichen mit Laura Dahlmeier: Vanessa Hinz.

    In Hochfilzen liegt Schnee, gute Bedingungen also für die Biathleten. Nach dem Rücktritt von Laura Dahlmeier soll es für die Skijägerinnen in Tirol auf das Podest gehen.

  • Weltcup in Östersund

    So., 08.12.2019

    Biathleten mit Start nicht zufrieden - Staffeln ohne Podest

    Die deutschen Biathletinnen haben zum Abschluss des Auftakt-Weltcups in Östersund mit der Staffel das Podium knapp verpasst.

    Deutschlands Biathleten kommen nur schwer in die WM-Saison. Beim Auftakt in Östersund gibt es in acht Rennen nur einen Podestplatz. Am zweiten Wochenende scheitern auch die erfolgsverwöhnten Staffeln.

  • Biathlon

    So., 08.12.2019

    Biathlon-Frauenstaffel in Östersund Vierter - Sieg für Norwegen

    Östersund (dpa) - Die deutschen Biathletinnen sind zum Abschluss des Auftakt-Weltcups in Östersund mit der Staffel auf Platz vier gelaufen. Karolin Horchler, Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Franziska Preuß leisteten sich eine Strafrunde durch Herrmann sowie insgesamt neun Nachlader und verpassten das Podium um 5,3 Sekunden. Den Sieg nach 4 x 6 Kilometern sicherte sich das norwegische Quartett, das die Schweiz auf Platz zwei verwies. Gastgeber Schweden lief auf Rang drei.

  • Dahlmeier & Co. nur Vierte

    Sa., 16.03.2019

    Doll führt Biathleten zu Staffel-Silber

    Erik Lesser (l-r-), Roman Rees, Arnd Peiffer und Benedikt Doll freuen sich mit einer deutschen Fahne über den zweiten Platz.

    Benedikt Doll behält die Nerven und führt sein Team zu WM-Silber. Die deutschen Biathleten müssen sich bei der WM nur Norwegen geschlagen geben. Während die Herren jubeln, erleben die Damen um Laura Dahlmeier mit Rang vier eine herbe Enttäuschung.

  • Norwegen siegt in Östersund

    Sa., 16.03.2019

    Enttäuschung: Deutsche Damen-Staffel bei Biathlon-WM Vierte

    Knapp hinter der Ukrainerin Valj Semerenko (r) überquert Schlussläuferin Laura Dahlmeier die Ziellinie.

    Sie waren die Mit-Favoritinnen auf Gold. Doch am Ende wurde es für die deutschen Biathletinnen eine Enttäuschung. In der Staffel von Östersund reicht es lediglich zu Rang vier. Am Schießstand klappte diesmal so gut wie nichts.