William Barr



Alles zur Person "William Barr"


  • Russland-Affäre

    Mo., 25.03.2019

    Trump kündigt nach Mueller-Untersuchung Gegenschlag an

    Sieht sich in der Russland-Affäre vollständig entlastet: US-Präsident Donald Trump.

    Die Untersuchungen des FBI-Sonderermittlers Mueller sind beendet, US-Präsident Trump hält sich für vollständig entlastet. Die Demokraten glauben das nicht. Sie fordern die Veröffentlichung des gesamten Mueller-Berichts, der weiter unter Verschluss ist.

  • Analyse

    Mo., 25.03.2019

    Mueller-Bericht: Der Triumph des Trump-Lagers

    Eine Kopie des Schreibens von US-Justizminister Barr, in dem er den Kongress über die wichtigsten Schlussfolgerungen von Sonderermittler Mueller informiert.

    22 Monate lang haben die Ermittlungen von FBI-Sonderermittler Mueller gedauert, nach ihrem Ende hält sich US-Präsident Trump für «total» entlastet. Die Demokraten sehen das anders. Für Trumps Anhänger ist das Ergebnis dennoch schon jetzt ein Geschenk für die Wahl 2020.

  • Justiz

    Mo., 25.03.2019

    Demokraten stellen «Entlastung» Trumps in Frage

    Washington (dpa) - Führende Demokraten im US-Kongress sind nicht davon überzeugt, dass die Untersuchungen des FBI-Sonderermittlers Robert Mueller Präsident Donald Trump entlastet haben. Die Vorsitzenden von drei Ausschüssen im Abgeordnetenhaus forderten US-Justizminister William Barr auf, unverzüglich dem Justizausschuss Rede und Antwort zu stehen. Trump hatte sich selber als vollständig entlastet bezeichnet, nachdem Barr eine Zusammenfassung des vertraulichen Berichts Muellers an den Kongress übermittelt hatte.

  • Hintergrund

    Mo., 25.03.2019

    Mueller-Bericht: dpa dokumentiert Barrs Zusammenfassung

    Eine Kopie des Schreibens von US-Justizminister Barr, liegt auf einem Tisch.

    Washington/Berlin (dpa) - Der Bericht des FBI-Sonderermittlers Robert Mueller über vermutete russische Einflussnahme in die US-Präsidentenwahl 2016 und eine mögliche Verwicklung von Präsident Donald Trump ist abgeschlossen. Er liegt Justizminister William Barr vor.

  • Fragen und Antworten

    Mo., 25.03.2019

    Der Mueller-Bericht: eine «totale Entlastung» Trumps?

    Donald Trump hat Mueller immer wieder attackiert. Er warf ihm vor, den Demokraten helfen zu wollen und eine «Hexenjagd» zu betreiben.

    Fast zwei Jahre hat Robert Mueller in der Russland-Affäre um Donald Trump ermittelt. Nun sind die Untersuchungen beendet - und der US-Präsident sieht sich vollständig entlastet. Das hat ihm Mueller selber allerdings nicht bescheinigt.

  • Trump entlastet

    So., 24.03.2019

    Mueller-Bericht: Keine Hinweise auf Absprachen mit Moskau

    Mueller (M) hatte seinen Bericht am Freitag an US-Justizminister William Barr übergeben - und seine Untersuchungen damit nach fast zwei Jahren abgeschlossen.

    Mit Spannung hatte der politische Betrieb in Washington auf Details aus dem Bericht von US-Sonderermittler Mueller gewartet. Nun sind die Informationen da - und die haben es in sich.

  • Justiz

    So., 24.03.2019

    Mueller: Keine Hinweise auf Absprachen von Trump-Lager

    Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller ist nach Angaben des US-Justizministeriums in seinem Bericht zu dem Schluss gekommen, dass es im Präsidentschaftswahlkampf 2016 keine geheimen Absprachen zwischen dem Wahlkampflager Donald Trumps und Russland gegeben hat. Das geht aus einem heute veröffentlichten Brief von Justizminister William Barr an den US-Kongress hervor. Mueller traf der Zusammenfassung zufolge zudem keine Festlegung, ob Trump die Justiz behindert habe, sondern er legte Indizien in beide Richtungen vor. Der Bericht komme nicht zu dem Schluss, dass der Präsident ein Verbrechen begangen habe, er entlaste ihn aber auch nicht, hieß es.

  • Justiz

    So., 24.03.2019

    Mueller: Trump keines Verbrechens schuldig, aber auch nicht entlastet

    Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller kommt in seinem Untersuchungsbericht nach Angaben des US-Justizministeriums zu der Einschätzung, dass Präsident Donald Trump sich keines Verbrechens schuldig gemacht hat. Trump werde von dem Sonderermittler zugleich allerdings auch nicht entlastet, hieß es am Sonntag in einem Brief von Justizminister William Barr an den Kongress.

  • Justiz

    So., 24.03.2019

    Ministerium: Mueller-Bericht ohne Hinweise auf Absprachen mit Moskau

    Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller ist nach Angaben des US-Justizministeriums in seinem Bericht zu dem Schluss gekommen, dass es im Präsidentschaftswahlkampf 2016 keine geheimen Absprachen zwischen dem Wahlkampflager Donald Trumps und Russland gegeben hat. Das geht aus einem am Sonntag veröffentlichten Brief von Justizminister William Barr an den US-Kongress hervor.

  • Russland-Untersuchung

    Sa., 23.03.2019

    Demokraten verlangen Veröffentlichung von Muellers Bericht

    Blick auf das Weiße Haus in Washington.

    Seit Tagen gab es in Washington kaum ein anderes Thema als die Frage, wann Robert Mueller seinen Bericht in der Russland-Affäre vorlegt. Nun ist der Moment da - aber die große Schlammschlacht beginnt erst.