Ökostrom



Alles zum Produkt "Ökostrom"


  • E-Ladesäule offiziell freigeschaltet

    Do., 27.06.2019

    Ökostrom fürs Fahren

    Auf dem Altstadtparkplatz nehmen Knut-Ingo Sieburg, Gebietsentwickler der Stadt Tecklenburg, Bürgermeister Stefan Streit (links) und Stefan Otto (rechts) die E-Ladesäule offiziell in Betrieb.

    Offiziell eingeweiht wurde jetzt die erste öffentliche Ladesäule für Elektroautos in Tecklenburg. Ab sofort können E-Autofahrer auf dem Altstadt-Parkplatz mit klimafreundlichem Strom auftanken.

  • E-Mobilität Thema beim Unternehmerfrühstück

    Mi., 26.06.2019

    Fördertöpfe anzapfen

    Elektro-Autos, sagt Till Burckhardt (Foto rechts) vom Kreis Steinfurt, machen nur dann Sinn, wenn sie mit Strom aus erneuerbaren Energien getankt werden. Der Referent informierte gestern auf Einladung der Gemeinde beim Unternehmerfrühstück über Fördermöglichkeiten im Bereich E-Mobilität.  

    „Ohne Ökostrom“, das machte Till Burckhardt gestern beim Ladberger Unternehmerfrühstück deutlich, würden Elektro-Autos „keinen Sinn machen“. Der Mitarbeiter des Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt war auf Einladung der Gemeinde zu dem Treffen in der Begegnungsstätte „Buddemeier“ gekommen, um über das Thema E-Mobilität zu informieren.

  • Erst Wind, dann Sonne

    Mi., 26.06.2019

    Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2019

    Am meisten Ökostrom produzierten mit 55,8 Milliarden Kilowattstunden Windräder an Land - sie lieferten 18 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2018.

    Beim Ökostrom zeigt der Pfeil nach oben. Die Wetterbedingungen sind im ersten Halbjahr 2019 günstig - erst stürmt es, dann gibt es viel Sonne. Experten mahnen aber: Der Ausbau muss schneller gehen.

  • Spitzenreiter ist Hannover

    Do., 20.06.2019

    Vor allem Großstädter entscheiden sich für Ökostrom

    Sauberer Ökostrom wie aus Solaranlagen steht bei den Verbrauchern in Deutschland hoch im Kurs.

    Auch beim Ökostrom gibt es ein Stadt-Land-Gefälle. Wer in einer Großstadt lebt, entscheidet sich häufiger für grüne Energie. Aber auch insgesamt nimmt die Nachfrage nach Strom aus erneuerbaren Quellen zu.

  • Stadtwerke

    Fr., 07.06.2019

    Münster bekommt eine zweite Elektrobus-Linie

    An der Buswende Dieckmannstraße in Gievenbeck wird eine Ladestation für die Elektrobusse errichtet.

    Schon seit vier Jahren setzen die Stadtwerke Münster Elektrobusse ein, mit der Linie 14 ist eine erste Strecke bereits vollständig elektrifiziert. Derzeit bereitet das Verkehrsunternehmen die nächste E-Bus-Linie vor, für die jetzt die Förderzusage über 1,64 Millionen Euro vom Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) vorliegt. 

  • Verkehr

    Di., 04.06.2019

    Scheuer: Bahn soll größeren Beitrag für Klimaschutz leisten

    Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat der Bahn strengere Klimavorgaben gemacht. Scheuer sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, er habe die Führung des Unternehmens aufgefordert, zügig ein Konzept vorzulegen, «wie wir zwölf Jahre früher als bisher geplant auf 100 Prozent Ökostrom umstellen - nämlich ab 2038 statt 2050». Scheuer sagte, er wolle, dass die Bahn einen noch größeren Beitrag zum Erreichen der CO2-Reduzierung leiste. Die Bundesregierung berät derzeit über Maßnahmen für mehr Klimaschutz.

  • Energie

    Mi., 15.05.2019

    RWE verdient dank robustem Handelsgeschäft mehr

    Rauchgas steigt aus dem RWE-Braunkohlekraftwerk Niederaußem (Kreis Bergheim), in dem sich eine CO2 Rauchgaswaschanlage befindet, auf.

    Essen (dpa) - Der Energiekonzern RWE hat auf dem angepeilten Weg zu einem der führenden Ökostrom-Produzenten deutlich mehr verdient und von einem überraschend guten Handelsgeschäft profitiert. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) sei im ersten Quartal auf 510 Millionen Euro gestiegen - nach 299 Millionen im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Mittwoch in Essen mitteilte.

  • Willkommen im Dschungel

    Mo., 13.05.2019

    Ökostrom – (K)eine Frage der Zertifizierung

    Jeder hat es selbst in der Hand.Welchen Strommix der Verbraucher bezieht und welche Form der Stromerzeugung er damit fördert, ­entscheidet immer noch er allein durch die Wahl seines Lieferanten. colourbox

    Die Proteste im Hambacher Forst sind vielen noch gut in Erinnerung, und auch die aktuellen Schülerproteste im Rahmen der „Fridays for Future“ bringen ein Thema immer wieder auf die Agenda: die Gewinnung von Energie mittels Kohle und anderer fossiler Brennstoffe. Aber mit dem Tarifwechsel ist es gar nicht mal so leicht, muss sich der Verbraucher doch in dem Dickicht der Strom-Anbieter erst mal zurechtfinden. 

  • Stellen auf der Kippe

    Do., 09.05.2019

    Bosch investiert Milliarden in Klimaschutz

    Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, spricht auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens. Der Autozulieferer will trotz hoher Kosten für den Dieselskandal und eines verhaltenen Konjunkturausblicks Milliarden in den Klimaschutz investieren.

    Der Autozulieferer will seine Kohlendioxid-Emissionen senken und schon 2020 an allen Standorten weltweit «klimaneutral» sein. Doch der Diesel-Skandal lässt den Hersteller nicht los.

  • Flyer zum „Jahr der Artenvielfalt“

    Fr., 26.04.2019

    20 Termine von Mai bis November

    Die Fachbereichsleiter Jan Schwering (li.) und Gregor Stiefel präsentieren den neuen Flyer zum „Jahr der Artenvielfalt“.

    Die Jahre 2019 und 2020 sind von der Stadt wieder unter ein besonderes Motto gestellt worden. Mit verschiedenen Veranstaltungen will man sich der Artenvielfalt widmen. Ein Flyer gibt nun eine Übersicht über alle Termine.