Bitcoin



Alles zum Produkt "Bitcoin"


  • «Zurück auf normal»

    Mo., 17.12.2018

    Was Anleger im Jahr 2019 erwartet

    An der Börse schwanken die Kurse immer mal wieder - Anleger dürfen sich davon nicht verrückt machen lassen.

    Die Party scheint vorbei - zumindest an den Börsen. Weltweit schlugen die Kurse 2018 immer wieder aus, mal nach oben, dann wieder kräftig nach unten. Die Risiken scheinen größer geworden zu sein. Wie können Anleger damit umgehen, und was erwartet sie 2019?

  • Krypto-Crash

    Fr., 14.12.2018

    Hat Digitalgeld wie Bitcoin noch eine Chance?

    Nach massiven Investitionen in die digitale Währung, könnte der aktuelle Kurssturz ein großes Ausmaß annehmen.

    Auf den Krypto-Hype folgte der Kater: Nach dem vorangegangenen Mega-Boom erlitten digitale Währungen wie Bitcoin im abgelaufenen Jahr massive Verluste. Wie geht es weiter?

  • Kursverfall

    Fr., 07.12.2018

    Kryptowährungen wie Bitcoin weiter im Sinkflug

    Der Bitcoin ist die wohl bekannteste Digitalwährung.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Kursverfall von Kryptowährungen setzt sich fort. Die wohl bekannteste Digitalwährung Bitcoin fiel auf der Handelsplattform Bitstamp bis auf 3300 US-Dollar.

  • Was geschah am...

    Fr., 30.11.2018

    Kalenderblatt 2018: 1. Dezember

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Dezember 2018:

  • Sinkflug geht weiter

    Mo., 26.11.2018

    Bitcoin fällt unter 4000 US-Dollar

    Seit seinem Rekordhoch, das der Bitcoin im Dezember 2017 bei 20 000 Dollar erreicht hatte, hat die älteste und bekannteste Kryptowährung mehr als 80 Prozent ihres Werts verloren.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Sinkflug von Digitalwährungen wie Bitcoin setzt sich fort. Bereits am Sonntag fiel der Kurs für einen Bitcoin unter die Marke von 4000 US-Dollar.

  • Börsen

    Mo., 26.11.2018

    Sinkflug geht weiter: Bitcoin fällt unter 4000 US-Dollar

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Sinkflug von Digitalwährungen wie Bitcoin setzt sich fort. Bereits gestern fiel der Kurs für einen Bitcoin unter die Marke von 4000 US-Dollar. Auf der Handelsplattform Bitstamp wurden im Tief 3474 Dollar erreicht - so wenig wie letztmalig im September 2017. Am Vormittag erholte sich der Kurs etwas auf 3900 Dollar. Auch andere Digitalwährungen wie XRP oder Ether waren gestern erneut eingebrochen. Seit seinem Rekordhoch, das der Bitcoin im Dezember 2017 bei 20 000 Dollar erreicht hatte, hat die älteste und bekannteste Kryptowährung mehr als 80 Prozent ihres Werts verloren.

  • Digitalwährungen unter Druck

    Di., 20.11.2018

    Bitcoin-Absturz setzt sich fort

    Das Bitcoin-Rekordhoch vom Dezember 2017 bei 20.000 Dollar ist schon lange außer Reichweite.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Sinkflug vieler Digitalwährungen wie Bitcoin hat sich auch am Dienstag fortgesetzt. An der großen Handelsbörse Bitstamp fiel der Kurs für einen Bitcoin am Morgen bis auf 4485 US-Dollar. Das war der tiefste Stand seit Oktober 2017.

  • Neues einjähriges Tief

    Mo., 19.11.2018

    Bitcoin fällt unter 5000 Dollar

    Nicht nur der Bitcoin, auch andere bekannte Kryptowährungen wie Ether, Litecoin oder XRP standen zu Wochenbeginn abermals unter Druck.

    Frankfurt/Main (dpa) - Digitalwährungen wie Bitcoin stehen weiter unter erheblichem Druck. Am Montag setzte sich der schon in der vergangenen Woche zu beobachtende breite Ausverkauf fort.

  • Um rund 18 Prozent

    Fr., 16.11.2018

    «Krypto-Kater»: Bitcoin-Flaute lässt Aktie von Nvidia fallen

    Bitcoin verlor in diesem Jahr über zwei Drittel seines Werts - das macht auch die Erzeugung der Digitalwährung weniger attraktiv.

    Santa Clara (dpa) - Das Ende des Bitcoin-Booms schlägt auf Geschäft und Aktienkurs des Grafikkarten-Spezialisten Nvidia durch. Die Aktie fiel im vorbörslichen Handel zeitweise um rund 18 Prozent, nachdem Nvidia die Anleger mit den jüngsten Quartalszahlen und dem Ausblick enttäuscht hatte.

  • Alternative Anlagen rücken in den Fokus

    Do., 08.11.2018

    Vermögensverwaltung Spiekermann zum Investieren in Bitcoin und Gold

    Gold ist als Geldanlage vor allem in unsicheren Zeiten attraktiv.

    Sind Gold oder Bitcoin Geldanlage-Alternativen in Nullzins-Zeiten? Hier eine grundlegende Betrachtung.