Cannabis



Alles zum Produkt "Cannabis"


  • Gefährliches Leckerli

    Di., 05.03.2019

    Wenn Hunde Drogen fressen

    Nevio, ein elfjähriger Deutsch Kurzhaar-Mix, hatte vor einiger Zeit THC-haltige Drogen gefressen und musste deshalb zum Tierarzt.

    Ein weggetreten grinsender Chihuahua erfreut das Internet, aber das Bild führt auf die falsche Fährte: Für Vierbeiner sind schon kleinste Joint-Reste eine große Gefahr.

  • Boom-Branche

    Fr., 01.03.2019

    Martha Stewart arbeitet mit Cannabis-Firma zusammen

    Snoop Dogg und Martha Stewart sind beide in der Cannabis-Branche tätig.

    Die Cannabis-Branche boomt. Jetzt mischt auch die Starköchin Martha Stewart mit.

  • Prof. Dr. Judith Alferink beim Alex-Talk

    Do., 28.02.2019

    Therapeutikum mit Unbekannten

    Unter der Moderation von WN-Redakteur Stefan Werding erläuterte Alexianer-Chefärztin Prof. Dr. Judith Alferink vor rund 120 Interessierten das therapeutische Potenzial von Cannabis.

    Prof. Dr. Judith Alferink sprach beim jüngsten Alex-Talk über das Potenzial des medizinischen Cannabis.

  • Führerschein war schon weg

    Do., 21.02.2019

    Erneut unter Drogen gefahren: Polizei erwischt 33-Jährigen

    Den Führerschein hatten die Behörden ihm schon wegen einer früheren Fahrt unter Drogeneinfluss entzogen – jetzt saß ein 33-Jähriger erneut berauscht hinter dem Steuer. Polizeibeamte hatten ihn am Mittwoch gegen 18.40 Uhr in Graes kontrolliert.

  • Geldstrafe für Ochtruper wegen Schwarzfahrens

    Do., 21.02.2019

    Drogentherapie ist zielführender

    Symbolbild 

    Ein letztes Mal kam ein 29 Jahre alter Mann beim Amtsgericht Steinfurt mit einer vergleichsweise milden Strafe davon. In der Anklage beschuldigte die Staatsanwaltschaft ihn, im März und April des vergangenen Jahres an drei Tagen mit dem Zug von Altenberge nach Och­trup unterwegs gewesen zu sein, ohne bei der Kontrolle eine gültige Fahrkarte vorweisen zu können. Insgesamt sei ein Schaden von 15,30 Euro entstanden.

  • Nächster Alex-Talk am 26. Februar zum Thema Cannabis

    Mi., 20.02.2019

    Droge oder Therapeutikum?

    Über das therapeutische Potenzial von Cannabis wird Alexianer-Chefärztin und Forschungsleiterin Prof. Dr. Judith Alferink beim nächsten Alex-Talk am kommenden Dienstag berichten.

    Cannabis ist nicht nur eine Droge, sondern kann in der Medizin zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden. Warum die grüne Hanfpflanze aber weit von einem Wundermittel entfernt ist, das erklärt Prof. Dr. Judith Alferink beim nächsten Alex-Talk am Dienstag (26. Februar).

  • Geldstrafe für Ochtruper wegen Schwarzfahrens

    Fr., 15.02.2019

    Drogentherapie ist zielführender

    Symbolbild 

    Ein letztes Mal kam ein 29 Jahre alter Ochtruper am Donnerstag beim Amtsgericht Steinfurt mit einer vergleichsweise milden Strafe davon. In der Anklage beschuldigte die Staatsanwaltschaft ihn, im März und April des vergangenen Jahres an drei Tagen mit dem Zug von Altenberge nach Och­trup unterwegs gewesen zu sein, ohne bei der Kontrolle eine gültige Fahrkarte vorweisen zu können. Insgesamt sei ein Schaden von 15,30 Euro entstanden.

  • Suchtpräventionstage in der Sekundarschule Sassenberg

    Di., 05.02.2019

    Mit 1,3 Promille durch den Parcours

    Schulsozialarbeiterin Lioba Garmann spielt mit den Achtklässlern das Cannabis-Quiz und informiert die Schüler auf diesem Weg über die Gefahren von Marihuana und Haschisch.

    Suchtprävention ist gerade in der Pubertät ein wichtiges Thema, denn die Jugendlichen überschreiten in diesem Alter gerne Grenzen und testen sich aus.

  • Postbote verletzt

    Sa., 02.02.2019

    Briefkasten mit Rasierklingen gespickt

    Briefkästen in einem Wohnhaus. In Berlin hat sich ein Postbote an einem mit Rasiermessern gespickten Briefkasten verletzt.

    Berlin (dpa) - Ein Postbote hat sich in Berlin an einem mit Rasierklingen gespickten Briefkasten verletzt. Der 24-Jährige wollte am Freitag Sendungen durch den Einwurfschlitz stecken, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Rettungskräfte hätten den Mann zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

  • Kriminalität

    Sa., 02.02.2019

    Briefkasten mit Rasierklingen gespickt - Postbote verletzt

    Berlin (dpa) - Ein Postbote hat sich in Berlin an einem mit Rasierklingen gespickten Briefkasten verletzt. Er wollte Sendungen durch den Einwurfschlitz stecken. Rettungskräfte brachten den Mann zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Nachdem Polizisten mit richterlichem Beschluss die zum Briefkasten gehörende Wohnung geöffnet hatten, entdeckten sie Cannabis-Pflanzen und Zubehör zum Betreiben einer Innenplantage für Cannabis. Als der Wohnungsinhaber während der Durchsuchung erschien, nahmen ihn die Beamten fest.