Bauhof



Alles zum Schlagwort "Bauhof"


  • Sassenberger Bauhof wässert besonders junge Pflanzen

    Mi., 08.08.2018

    Im Einsatz gegen die Trockenheit

    Vorne auf dem Trecker Werkzeug, hinten ein 1 000-Liter-Fass Wasser – so ist Ludger Baune unterwegs, um der Trockenheit zu begegnen. Im Wohngebiet macht das dem Bauhof-Mitarbeiter Spaß, an den Bundesstraßen kann es aber auch gefährlich werden.

    Während die Menschen in diesem Sommer bei mehr als 30 Grad schwitzen, macht die anhaltende Trockenheit auch den Pflanzen zu schaffen. Um Trockenschäden oder ein Komplett-Absterben zu vermeiden, müssen vor allem junge Bäume zusätzlich gewässert werden. Darum lässt auch die Stadt Sassenberg gießen und Bauhofmitarbeiter Ludger Baune hat alle Hände voll zu tun.

  • Andauernde Sommerhitze

    Do., 26.07.2018

    Wasser für Bäume und Mitarbeiter

    Schon um 6.30 Uhr sitzt ein Bauhof-Mitarbeiter im Führerhaus des kleinen Tankwagens, um die Straßenbäume zu wässern. Seit April passiert dies mehrmals wöchentlich, um insbesondere die frisch gepflanzten Bäume durch den Sommer zu bringen.

    Schon um 6.30 Uhr sitzt in diesen Tagen ein Mitarbeiter des Bauhofes im Führerhäuschen des kleinen Tankwagens. Seine Mission: Wasser für die Bäume in der Stadt. Und auch die Angestellten in der Verwaltung werden versorgt.

  • Bauhof und Landwirte ächzen unter Hitze und Trockenheit

    Do., 19.07.2018

    Die Schattenseiten des heißen Sommers

    Im Westerkappelner Hanfrieden-Stadion sind die Wassersprenkler quasi im Dauerbetrieb. Am Rand des Rasenplatzes, wo die Wasserfontänen nicht hinreichen, hat sich der Rasen bereits braun gefärbt.

    Das heiße und trockene Wetter macht nicht nur den Bauern zu schaffen. Auch der Bauhof der Gemeinde ächzt unter der Hitze, die – mit nur kurzen Unterbrechungen – seit mittlerweile mehr als zwei Monaten anhält. Wässern und noch mal wässern lautet deshalb das Gebot der Stunde. Bauhofleiter Karsten Grabow spricht von einem „ungewöhnlichen“ Sommer und erläutert, dass die tatsächlichen Schäden, die vor allem an Bäumen entstanden sein dürften, erst in zwei oder drei Jahren deutlich würden.

  • Bauhof im Einsatz

    Mi., 11.07.2018

    Sommerliche Laub- und Blütenbläser haben viel zu tun

    Bauhof im Einsatz: Sommerliche Laub- und Blütenbläser haben viel zu tun

    Während der Sommer gerade kurz pausiert, sind Herbstbilder möglich.

  • Norbert Schröer testet Elektrotransporter

    Mi., 04.07.2018

    Neuer Antrieb für den Bauhof

    Norbert Schröer (r.) testet den Streetscooter Work L Box für den Bauhof. Lars Wigger klärte ihn über den Transporter auf.

    Eine Woche lang bewegt sich Norbert Schröer nahezu geräuschlos durch den Verkehr, obwohl er im Auto unterwegs ist. Denn das wird nicht mit einem Verbrennungsmotor, sondern einer Batterie betrieben. Das damit der Lärm ausbleibt, ist nicht der einzige Vorteil des Elektrotransporters.

  • Vierte Etage für Zentrales Gebäudemanagement

    Fr., 22.06.2018

    Bauhof wächst über sich hinaus

    Drei Monate nach der Grundsteinlegung sind die Rohbauarbeiten am Verwaltungsgebäude des künftigen Baubetriebshofes schon weit fortgeschritten. Darum muss jetzt kurzfristig entschieden werden, ob eine vierte Etage aufgesetzt werden soll.

    Das im Bau befindliche Verwaltungsgebäude des neuen Baubetriebshofes soll um eine vierte Etage aufgestockt werden. Auf die zusätzliche Bürofläche wird das Zentrale Gebäudemanagement (ZGM) der Stadt ziehen. Die Mehrkosten von 1,8 Millionen Euro könnten bei einem möglichen Neubau des Rathauses zum Teil wieder eingespart werden.

  • Vorgestellt: Klimaschutzmanager

    Fr., 22.06.2018

    Sanierung des Bauhofs ist die erste Aufgabe

    Premiere: Simon Möser ist der erste Klimaschutzmanager der Gemeinde. Er kümmert sich im Rathaus um Umweltthemen. Arbeitsschwerpunkt ist aktuell die Bauhof-Sanierung.

    Seit April ist er im Amt und seine erste Aufgabe ist eine, welche die Kommune über Jahre vor sich hergeschoben hat: Simon Möser ist Klimaschutzmanager im Rathaus. Die energetische Sanierung des Bauhofs ist das erste Projekt, dem sich der studierte Geograf mit Erfahrung in der Klima-Thematik widmet. Daneben hat er weitere Ideen, um die Kommune klimafreundlicher

  • Bauhof verteilt Blumen

    Di., 19.06.2018

    Der Westerkappelner Ortskern blüht auf

    Bauhof verteilt Blumen: Der Westerkappelner Ortskern blüht auf

    Der Westerkappelner Ortskern blüht jetzt richtig auf.

  • Insektenschutzprojekt

    Mo., 18.06.2018

    Auf dieser Wiese brummt es richtig

    Patrick Pieper, Uwe Wiegert, Anja Blome, Lisa Pieper, Jan Thormann, Ingo Blome (v.l.) und Jana Thormann (vorne) sorgten im April für die bunte Brummstoffwiese, die Ingo Blome nun in Augenschein nahm.

    Es brummt ganz ordentlich gegenüber vom Bauhof. Verursacher sind aber nicht die Autos, die den Kreisel Nordring/Westbeverner Straße passieren. Vielmehr sind es die Brummer, Bienen und Schmetterlinge, die zur Zeit in einer hohen Anzahl die „Brummstoffwiese“ befliegen

  • Eichenprozessionsspinner

    Mi., 13.06.2018

    Schädlingsplage ist kaum in den Griff zu bekommen

    Drei Mal waren in den vergangenen Wochen professionelle Schädlingsbekämpfer in der Gemeinde Senden unterwegs. In Schutzkleidung wurden Nester des Eichenprozessionsspinners abgesaugt. Parallel dazu flämmen Bauhofmitarbeiter die Nester mit Brennern ab.

    Rund 250 Nester des Eichenprozessionsspinners sind allein in den vergangenen beiden Woche bei der Sendener Gemeindeverwaltung gemeldet worden. Der Bauhof komme mit der Bekämpfung kaum mehr nach, hieß es im Rathaus. Professionelle Hilfe von Schädlingsbekämpfern sei aktuell nur schwer zu finden.