Beruf



Alles zum Schlagwort "Beruf"


  • Johannes Beermann im Interview

    Sa., 12.05.2018

    Pflege – mehr als nur ein Beruf

    Hat das Thema Pflege von der Pike auf gelernt: Johannes Beermann.

    Johannes Beermann ist Pflegedirektor des St.-Marien-Hospitals und Hausleiter im St.-Ludgerushaus. Anlässlich des „Internationalen Tags der Pflege“ spricht er über Herausforderungen und Erfahrungen in Pflegeberufen. Zudem beschreibt er seinen persönlichen Weg in den Beruf.

  • Recht im Beruf

    Mo., 30.04.2018

    Habe ich ein Recht auf Arbeit von Zuhause aus?

    Die Arbeit von Zuhause, genannt Homeoffice, ist für viele Arbeitnehmer zunehmend attraktiv.

    Beschäftigungsverhältnisse werden immer flexibler. Viele Arbeitnehmer sind heute nicht mehr an feste Arbeitszeiten- oder Orte gebunden. So ist das Homeoffice inzwischen keine Seltenheit mehr - aber hat deshalb jeder Arbeitnehmer Anspruch darauf?

  • Mein Beruf: das Team des St.-Josefs-Hauses

    Mo., 16.04.2018

    Ein Herz und eine Seele

    Ein großes Team kümmert sich um die Bewohnerinnen des St.-Josefs-Hauses: Die Mitarbeiter Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft und Reinigung arbeiten Hand in Hand zusammen, um den Männern und Frauen ein Zuhause zu geben.

    Das St.-Josefs-Haus im Herzen des Wersedorfes ist eine Institution im Ort mit hohem Identifikationspotenzial. Besondere Kennzeichen: Sehr viele langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein großer Kreis Ehrenamtlicher und nicht zuletzt eine ausgeprägte Fest- und Feierkultur, die vom Engagement vieler haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter und Vereine getragen wird.

  • Mein Beruf: Nachtdienst im Krankenhaus

    Fr., 06.04.2018

    Keine Nacht ist wie die andere

    Elfriede Weber, Janette Romberg, Luzia Wiewiora, Renate Leibhahn und Martina Schleyer (v.li.) zeigen, was im Hauptnachtdienst alles anliegen kann – schlimmstenfalls alles gleichzeitig: Blutdruck messen, reanimieren, dokumentieren, telefonieren, Infusion anlegen, Notfälle versorgen und vieles mehr. Im Bild fehlen Mitja Brenner und Marie-Theres Leuer. Fürs Foto stellte sich Ursula Florenz als „Patientin“ zur Verfügung.

    Wenn sich die Hektik des Tages legt, in vielen Arbeitsbereichen Ruhe einkehrt und die meisten Mitarbeiter ihren Feierabend genießen, dann schlägt im St.-Josef-Stift die Stunde des Hauptnachtdienstes. Hier laufen von 20.30 bis 6.30 Uhr alle Fäden zusammen, damit auch nachts die Patientenversorgung lückenlos gewährleistet ist.

  • Fit im Beruf

    Mo., 19.03.2018

    Was Arbeiter im Freien bei Heuschnupfen beachten müssen

    Im Frühjahr ist die Zeit für die Pollenallergie. Viele Menschen leiden an Heuschnupfen.

    Ständige Niesattacken und nerviges Augenjucken - Pollen lösen bei vielen Menschen Heuschnupfen aus. Besonders Arbeitnehmer, die im Freien arbeiten und allergisch sind, sollten sich über Medikamente beraten lassen.

  • Beruf und Bildung

    Di., 13.03.2018

    Abgekürzte Ausbildung nur mit Zustimmung des Betriebs

    Eine verkürzte Ausbildungszeit ermöglicht den schnelleren Berufseinstieg. Eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung oder das Abitur reichen als Grund für eine Verkürzung aus.

    Eine Ausbildung lässt sich verkürzen. Dies ist aber nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Wer seine Abschlussprüfung vorziehen möchte, wendet sich am besten an die örtlichen Industrie- und Handelskammern und die Handwerkskammern.

  • Messe „Berufe begreifen“

    Fr., 09.03.2018

    Anpacken und ausprobieren

    Eine Handcreme anrühren: Die Schüler konnten in praktischen Übungen testen, ob ihnen ein Berufsfeld liegt.

    Einen Blumenstrauß binden, eine Spritze aufziehen, einen Brezelteig kneten oder eine Handcreme anrühren: Bei der diesjährigen Auflage von „Berufe begreifen“ hatten die Schüler wieder allerhand Gelegenheit, verschiedene Arbeitsfelder kennenzulernen und sich in praktischen Übungen auszuprobieren.

  • Schülerinnen schreiben über Berufe am FMO

    Fr., 02.03.2018

    Im „Falke 7“ über’s Rollfeld

    Das Reporterinnen-Team aus Rheine mit Feuerwehrchef Paul Schultze.

    Sie durften mit dem Feuerwehrauto am FMO fahren. Schülerzeitungsredakteure blickten hinter die Kulissen des Flughafens.

  • Vereinbarkeit Familie und Beruf

    Sa., 03.02.2018

    Ruf nach mehr Betreuung

    Kinder gibt es in Havixbeck sehr viele. Diese müssen von der Kita bis zur weiterführenden Schule betreut werden. Das ist aber noch ausbaufähig.

    Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Bürger eine echte Herausforderung. Gerade in der Gemeinde Havixbeck ist eine große Familiendichte vorhanden, die durch weitere Baugebiete stetig wächst. Parteiübergreifend hat sich im Jahr 2016 ganz speziell ein Arbeitskreis zu diesem Thema gebildet.

  • Familie und Beruf

    Do., 01.02.2018

    Mila Kunis: Wenn es mir zu viel wird, heule ich einfach

    Ashton Kutcher und Mila Kunis sind seit 2015 miteinander verheiratet.

    Mila Kunis versucht Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Wenn es aber mal ganz eng wird, greift die Schauspielerin und Produzentin auf ein probates Mittel zurück.