Coronavirus



Alles zum Schlagwort "Coronavirus"


  • Das Wichtigste aus dem Münsterland, aus Deutschland und der Welt

    Mo., 23.03.2020

    Tägliches Corona-Update vom 23. März 2020

    Das Wichtigste aus dem Münsterland, aus Deutschland und der Welt: Tägliches Corona-Update vom 23. März 2020

    Auf allen Kanälen erreichen uns täglich unzählige Nachrichten zum Coronavirus. Wir sammeln an dieser Stelle das, was am Tag wichtig war – mit besonderem Blick auf Münster und das Münsterland.

  • Coronavirus

    Mo., 23.03.2020

    Weitere Absagen möglich

    Über Facebook ist der Bürgermeister aus Chodziez, Jacek Gursz, ständig mit seinen Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt, um die Coronakrise zu meistern.

    „Leider ist Polen ein Land rebellischer Menschen, daher sind sich einige der Bedrohung nicht bewusst und verhalten sich so, als ob nichts passiert wäre“, berichtet Jacek Gursz, Bürgermeister in Nottulns polnischer Partnerstadt Chodziez. Auch das Nottulner Partnerschaftskomitee hat Sorgen wegen der Coronavirus-Pandemie.

  • Premier League

    Mo., 23.03.2020

    Arsenal-Trainer Arteta hat sich vom Coronavirus erholt

    Ist nach der Ansteckung mit dem Coronavirus nach eigenen Angaben wieder gesund: Mikel Arteta, Trainer von FC Arsenal.

    London (dpa) - Der spanische Trainer des FC Arsenal, Mikel Arteta, ist nach der Ansteckung mit dem Coronavirus nach eigenen Angaben wieder gesund.

  • Gute und schlechte Nachrichten aus Ghana

    Mo., 23.03.2020

    Coronavirus ist in Damongo angekommen

    Auch in Ghana wird viel Wert auf das Hände waschen gelegt, teilt der Freundeskreis Ghana mit.

    Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt. In Damongo wurden erste Infektionen nachgewiesen, teilt der Freundeskreis Ghana mit. Aber es gibt auch gute Nachrichten aus dem Norden Ghanas: In Damongo entsteht ein kleines Bildungszentrum.

  • EU will koordinieren

    Mo., 23.03.2020

    Rund 120.000 Deutsche aus Ausland zurückgeholt

    Außenminister Heiko Maas (SPD) berät am Montag mit seinen EU-Amtskollegen in einer Videokonferenz über die Rückholung von EU-Bürgern aus dem europäischen Ausland.

    Gestrandet im Urlaub: Viele Touristen, die wegen des Coronavirus im Ausland festsaßen, sind schon nach Deutschland zurückgekehrt. Doch Zehntausende sitzen immer noch fest. Die Bundesregierung blickt mit ihrer Rückholaktion jetzt in die weite Ferne.

  • Gesundheit

    Mo., 23.03.2020

    Erster Corona-Test bei Kanzlerin Merkel negativ

    Berlin (dpa) - Beim ersten Test von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf das neuartige Coronavirus ist keine Infektion festgestellt worden. «Das Testergebnis des heutigen Tests ist negativ», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. «Weitere Tests werden in den nächsten Tagen durchgeführt.»

  • Steigende Fallzahlen

    Mo., 23.03.2020

    Die Angst vor dem tödlichen Virus ergreift die USA

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den erlassenen Ausgangsbeschränkungen sind nur wenige Menschen in New York unterwegs.

    Die USA schienen zunächst vom Coronavirus verschont zu bleiben. Doch jetzt steigen die Fallzahlen rapide an. Mit Blick auf die Todeszahlen in Europa geht die Angst um.

  • Bürger unterstützen Betroffene

    Mo., 23.03.2020

    Aktion „Altenberge hilft“ startet

    Ordnungsamtsleiterin Ingrid Menden und Bürgermeister Jochen Paus blickten am Montag auf die aktuelle Situation im Zuge der Coronavirus-Epidemie.

    Im Zuge des Coronavirus hat die Gemeindeverwaltung zusammen mit dem Familienbündnis Altenberge die Aktion „Altenberge hilft“ ins Leben gerufen. .

  • Faktencheck

    Mo., 23.03.2020

    Das Coronavirus stirbt nicht bereits bei 27 Grad Celsius

    Die Körperkerntemperatur liegt bei fast allen Menschen bei mehr als 35 Grad Celsius. Würde Sars-CoV-2 tatsächlich bei weniger als 30 Grad Celsius sterben, wäre der Erreger im menschlichen Körper gar nicht lebensfähig.

    Was kann Menschen vor Covid-19 schützen? Im Internet finden sich dazu inzwischen unzählige Antworten. Eine davon lautet: Das Coornavirus verträgt keine Hitze. Was ist dran?

  • Krankheiten

    Mo., 23.03.2020

    «Wer wird Millionär?» führt wegen Corona neue Joker ein

    Der Moderator Günther Jauch.

    Köln (dpa) - Die Quiz-Show «Wer wird Millionär?» mit Moderator Günther Jauch (63) führt wegen des Coronavirus neue Joker ein. Der Grund: Die neuen Folgen werden ohne Publikum produziert, wie RTL am Montag mitteilte. Damit sind auch die bisherigen Joker, bei denen man einen oder alle Menschen im Publikum befragen konnte, hinfällig. Dafür werden nun ein «Millionärsjoker» und ein «Begleitpersonenjoker» eingeführt.