Gaza



Alles zum Ort "Gaza"


  • Konflikte

    Sa., 30.03.2019

    Palästinenser bei Zusammenstößen an Gaza-Grenze getötet

    Tel Aviv (dpa) - Ein Mann ist nach palästinensischen Angaben bei Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze getötet worden. Der 21-jährige Palästinenser sei am Abend von einem Granatensplitter am Kopf getroffen worden und seinen Verletzungen erlegen, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit. Palästinenser im Gazastreifen haben für heute zu einem «Eine-Million-Marsch» aufgerufen, um an den Jahrestag des Beginns der Proteste am Grenzzaun zu erinnern.

  • Konflikte

    Mi., 27.03.2019

    Palästinenser in Gaza rufen auf zum «Eine-Million-Marsch»

    Gaza (dpa) - Die Organisatoren der Massenproteste an der Gaza-Grenze haben für Samstag zum «Eine-Million-Marsch» aufgerufen. Das Nationale Komitee des «Marsches der Rückkehr» rief für Samstag außerdem einen Generalstreik aus. Am 30. März jährt sich der Beginn der Demonstrationen, bei denen es häufig zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten kam. Nach weiterem Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen und nächtlichen Luftangriffen der israelischen Armee ist es militärisch an diesem Mittwoch ruhig.

  • Sorge vor neuer Gewalt

    Mi., 27.03.2019

    Palästinenser in Gaza rufen auf zum «Eine-Million-Marsch»

    Israel, Aschkelon: Israelische Soldaten bereiten Panzer nahe der Grenze zum Gazastreifen auf einen möglichen Einsatz vor.

    Nach einem erneutem Schlagabtausch zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen beruhigt sich die Lage vorerst. Doch für Samstag werden erneut Proteste an der Gaza-Grenze erwartet.

  • Konflikte

    Di., 26.03.2019

    Israel verlegt weitere Truppen in Gaza-Grenzgebiet

    Tel Aviv (dpa) - Israel verlegt weitere Truppen an den Rand des Gazastreifens. Hintergrund sind die Spannungen mit der dort herrschenden Hamas. Die Armee will eine weitere Infanterie-Brigade sowie ein Artillerie-Bataillon in den Süden Israels verlegen. Außerdem wurde die Einberufung weiterer Reservesoldaten genehmigt. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hatte weitere Militäraktionen gegen die Hamas angedroht. Nach Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen hatte die israelische Luftwaffe zahlreiche Ziele in dem Küstengebiet angegriffen.

  • Waffenruhe hält anscheinend

    Di., 26.03.2019

    Netanjahu droht mit weiteren Militäraktionen im Gazastreifen

    Israelische Soldaten bereiten Panzer nahe der Grenze zum Gazastreifen auf einen möglichen Einsatz vor.

    Nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe in dem Palästinensergebiet mehrere Hamas-Gebäude zerstört. Unklar ist noch, ob Ägypten mit Bemühungen um eine Waffenruhe Erfolg hat.

  • Netanjahus Wunsch erfüllt

    Di., 26.03.2019

    Golanhöhen: Trump erkennt Israels Souveränität formell an

    Bestens aufgelegt: Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und US-Präsident Donald Trump bei der Zeremonie zur formellen Anerkennung der besetzten Golanhöhen als Staatsgebiet Israels durch die USA.

    Vor wenigen Tagen kündigte US-Präsident Trump den Schritt per Tweet an, nun vollzieht er die außenpolitische Kehrtwende mit Blick auf die Golanhöhen offiziell. Israels Regierungschef ist dazu eigens nach Washington gekommen - während in seiner Heimat neue Gewalt ausbricht.

  • Ägypten vermittelt

    Mo., 25.03.2019

    Hamas verkündet Waffenruhe nach Raketen- und Luftangriffen

    Explosion nach einem Angriff der israelischen Luftwaffe in Gaza.

    Eine Rakete aus Gaza fliegt ungewöhnlich weit und trifft ein Haus 30 Kilometer nordöstlich von Tel Aviv. Israels Luftwaffe bombardiert daraufhin Gaza-Ziele. Die Sorge vor einem neuen Krieg wächst. Am Abend dann verkündet die Hamas eine einseitige Waffenruhe.

  • Konflikte

    Mo., 25.03.2019

    Israel sperrt Gebiete nahe Gaza ab

    Tel Aviv (dpa) - Vor einer erwarteten militärischen Reaktion auf den Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen hat Israels Armee Gebiete am Rande des Palästinensergebiets gesperrt. Es seien mehrere Straßen entlang des Sicherheitszauns zum Gazastreifen blockiert worden, teilten die Streitkräfte mit. In einer Siedlung nordöstlich von Tel Aviv war heute früh eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete in einem Haus eingeschlagen. Sieben Menschen wurden verletzt, darunter Kinder. Israel machte die Hamas verantwortlich für den Angriff und kündigte eine harte Reaktion an.

  • Konflikte

    Fr., 15.03.2019

    Israels Militär attackiert Ziele im Gazastreifen

    Tel Aviv (dpa) - Nach Meldungen über Raketenangriffe auf den Großraum Tel Aviv haben israelische Kampfjets Ziele im Gazastreifen attackiert. Die israelischen Streitkräfte bestätigten auf Twitter Angriffe, machten aber keine näheren Angaben. Laut Al-Arabija waren mindestens vier Explosionen in dem Küstengebiet zu hören, davon eine besonders schwere in der Stadt Gaza. Nach Angaben der Armee hatten militante Palästinenser im Gazastreifen am Donnerstag mindestens zwei Raketen auf den Großraum Tel Aviv abgefeuert.

  • Explosionen zu hören

    Do., 14.03.2019

    Palästinenser feuern zwei Raketen auf Tel Aviv

    Blick über Tel Aviv. Im Großraum der israelischen Stadt haben die Alarmsirenen geheult.

    Es war der erste Raketenalarm im Großraum Tel Aviv seit dem Gaza-Krieg 2014. Die Geschosse wurden nach Armeeangaben aus dem Gazastreifen abgefeuert. Wie reagiert Israel?