Geseke



Alles zum Ort "Geseke"


  • Verkehr

    Do., 14.05.2015

    73-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Geseke

    Geseke (dpa/lnw) - Ein 73-jähriger Autofahrer ist in Geseke bei Soest mit einem Baum kollidiert und noch am Unfallort gestorben. Der Mann sei aus ungeklärter Ursache in einer Linkskurve mit seinem Wagen von der Straße, berichtete die Polizei am Donnerstag in Soest. Die Straße musste zur Unfallaufnahme und für die Aufräumarbeiten am Mittwoch für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

  • Fußball: Raphaela Speicher ist Physiotherapeutin bei GW Nottuln

    Di., 28.04.2015

    „Genieße vollstes Vertrauen“

    Die Spieler wissen, was sie an ihr haben: Raphaela Speicher ist seit dieser Saison Physiotherapeutin der ersten Fußballmannschaft von GW Nottuln.

    Im Abstiegskampf kommt es nicht nur auf die Spieler an. Auch die Mannschaft hinter der Mannschaft ist enorm wichtig. Alles für ihre „Jungs“ macht Raphaela Speicher. Die Physiotherapeutin des Fußball-Westfalenligisten GW Nottuln berichtet im Interview, wie sie die Kicker unterstützt.

  • Unfälle

    Sa., 10.01.2015

    Fußgänger und Radfahrer: Drei Tote bei Unfällen in NRW

    Bad Salzuflen/Geseke (dpa/lnw) - Ein Radfahrer und zwei Fußgänger sind seit Freitagabend in Nordrhein-Westfalen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Ein 16 Jahre alter Fahrradfahrer starb nach einem Unfall in Bornheim bei Bonn. Der Junge war mit einem Freund unterwegs, als er von einem Auto erfasst wurde. Er erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Wie die Polizei mitteilte, war der 35 Jahre alte Autofahrer alkoholisiert. Er erlitt einen Schock. Der Freund des 16-Jährigen blieb unverletzt.

  • Leute

    Fr., 19.12.2014

    Flaschenpost von Kardinal Marx aufgetaucht

    Kardinal Reinhard Marx - Erinnerung an die Abi-Zeit. Foto: Uwe Zucchi

    Geseke (dpa) - Nach mehr als 40 Jahren ist ein «Abi-Scherz» des heutigen Erzbischofs von München, Kardinal Reinhard Marx, ans Licht gekommen. 

  • Prozesse

    Mo., 01.12.2014

    19-Jähriger soll Kindergarten-Freund die Kehle durchschnitten haben

    Büren/Paderborn (dpa/lnw) - Ein 19 Jahre alter Auszubildender aus Geseke (Kreis Soest) muss sich seit Montag vor dem Landgericht Paderborn wegen Mordes verantworten. Er soll im Juni seinen zwei Jahre jüngeren langjährigen Freund getötet haben. Zunächst soll er dem Opfer an einer abgelegenen Scheune bei Büren (Kreis Paderborn) mehrfach mit einer Eisenstange auf den Hinterkopf geschlagen haben. Dann soll er sich in einem Schnellrestaurant ein Alibi verschafft haben. Später soll der 19-Jährige zum Tatort zurückgekommen sein und dem Schwerverletzten mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten haben. Nach der Tat rief der mutmaßliche Täter den Rettungsdienst. Ein Motiv für das Verbrechen konnte bisher nicht ermittelt werden.

  • Kriminalität

    Sa., 04.10.2014

    19-Jähriger wegen Mordes an seinem Freund angeklagt

    Paderborn (dpa/lnw) - Ein 19-Jähriger aus Geseke ist wegen Mordes an seinem 17 Jahre alten Freund angeklagt worden. Wie die Staatsanwaltschaft in Paderborn am Samstag mitteilte, soll der junge Mann den 17-Jährigen im Juni an einer Scheune in Büren getötet haben. Den Ermittlungen zufolge schlug er seinem Freund zunächst mehrfach mit einer Eisenstange auf den Kopf und stach ihm später mit einem Messer in den Hals. Der 19-Jährige habe die Tat gestanden. Das Motiv sei unklar. Der Angeklagte habe das Geschehen als Unfall dargestellt. Über die Eröffnung des Hauptverfahrens vor der Jugendkammer muss nun das Landgericht Paderborn entscheiden.

  • Unfälle

    Fr., 19.09.2014

    Stauchaos auf der A44: Beifahrer stirbt bei schwerem Unfall

    Geseke (dpa/lnw) - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44 ist der Beifahrer eines Kleintransporters ums Leben gekommen. Der Transporter war zwischen den Anschlussstellen Geseke und Büren auf einen Sattelzug aufgefahren. Dabei wurden nach Polizeiangaben der 26-jährige Fahrer des Transporters und zwei weitere Mitfahrer im Alter von 33 und 51 Jahren schwer verletzt. Für den noch nicht identifizierten Beifahrer kam jede Hilfe zu spät. Die Vollsperrung der A44 in Richtung Kassel dauerte am Nachmittag an. Der Verkehr staute sich über 25 Kilometer. Eine Umleitung über A2 und A33 wurde eingerichtet.

  • Unfälle

    Sa., 23.08.2014

    Junger Raser prallt mit Lok zusammen: Zwei Schwerverletzte

    Soest/Geseke (dpa/lnw) - Eine nächtliche Raserei ist für zwei junge Leute in Geseke bei Soest mit schweren Verletzungen geendet. Wie die Polizei berichtet, hatte der 18 Jahre alte Fahrer einen rangierenden Güterzug an einer von Bahnmitarbeitern gesicherten Passage übersehen und war mit hohem Tempo auf die Lok geprallt. Dabei wurden er und seine 20 Jahre alte Beifahrerin in dem Wrack schwer verletzt. Zuvor hatte sich der 18-Jährige laut Polizei vermutlich ein Rennen mit einem anderen Wagen geliefert, dessen Fahrer dem Zug gerade noch ausweichen konnte.

  • Kriminalität

    Mo., 21.04.2014

    Wegen Kontrolle: Lkw-Fahrer kippt kurzerhand Ladung ab

    Geseke (dpa/lnw) - Aus Angst vor einer Kontrolle seines überladenen Lastwagens hat ein Fahrer in Geseke (Kreis Soest) beinahe zwei Polizisten umgefahren. Die Beamten hätten gerade noch zur Seite springen können, teilte die Polizei am Ostermontag in Soest mit. Der Fahrer war am Samstag einer Streifenwagenbesetzung aufgefallen, weil sein Lastwagen offensichtlich überladen war. Um der Überprüfung zu entgehen, hatte der 30 Jahre alte Fahrer unmittelbar vor der Lkw-Waage einfach Teile seiner Ladung abgekippt und war dann auf die Polizisten losgefahren. Schließlich verschanzte er sich auch noch in seinem Führerhaus. Doch alles nutzte nichts. Den Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige. Sein Führerschein wurde eingezogen.

  • Familientreffen in der Herrenstraße

    Mo., 17.03.2014

    100 Verwandte unter einem Hut

    Auf den Spuren der Ahnen wandelte Familie Schräder-Thoholte bei ihrem Sippentreffen auf dem Marktplatz.

    Familiensinn- und feste können eine Familie über Generationen zusammenschweißen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl ist besonders stark, wenn die Traditionen gepflegt, das Andenken an die Vorfahren bewahrt und wenn persönliche Erinnerungen weitergegeben werden.