Oberstdorf



Alles zum Ort "Oberstdorf"


  • Skispringen

    Sa., 28.12.2019

    Vierschanzentournee: Kraft siegt bei Quali in Oberstdorf

    Oberstdorf (dpa) - Die deutschen Skispringer Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Karl Geiger haben in der Qualifikation zum Vierschanzentournee-Auftakt in Oberstdorf starke Sprünge gezeigt. Der 27 Jahre alte Leyhe als Dritter, der ein Jahr ältere Eisenbichler als Fünfter und der 26-jährige Geiger auf Rang sechs präsentierten sich in starker Verfassung. Der weiteste Satz vor 15 500 Zuschauern an der Schattenbergschanze gelang dem Österreicher Stefan Kraft, der nach 136 Metern landete und die Qualifikation gewann.

  • Vierschanzentournee

    Sa., 28.12.2019

    Deutsche überzeugen bei Quali - Österreicher Kraft gewinnt

    Die deutschen Skispringer um Stephan Leyhe sorgten in Oberstdorf für ein starkes Ergebnis.

    Den Quali-Sieg sichert sich ein Österreicher. Doch die deutschen Fans haben trotzdem Grund zur Freude. Gleich drei Springer sind super drauf. Ein früherer deutscher Top-Athlet enttäuscht dagegen.

  • Talentscout

    Sa., 28.12.2019

    Martin Schmitt: Trainerjob demnächst nicht auf Agenda

    Der ehemalige Skispringer Martin Schmitt lacht in die Kamera.

    Gemeinsam mit Sven Hannawald verzückte Martin Schmitt einst die Skisprung-Massen. Inzwischen kümmert er sich um den Nachwuchs - und schiebt Ambitionen auf einen Cheftrainer-Posten noch weit von sich.

  • Vorschau

    Sa., 28.12.2019

    Das bringt der Wintersport am Samstag

    Dahlmeier wird sich im Rahmen des Show-Wettkampfes in der Arena auf Schalke von den Biathlon-Fans verabschieden.

    In Oberstdorf wollen sich zwölf Deutsche für das erste Springen der Vierschanzentournee qualifizieren. In einem Fußball-Stadion verabschiedet sich eine Biathlon-Olympiasiegerin von ihren Fans. Im italienischen Bormio geht es für die Abfahrer um Weltcup-Punkte.

  • Skisprung-Tradition

    Sa., 28.12.2019

    Vierschanzentournee: Zahlen, Duelle, besondere Bestmarken

    Die 68. Vierschanzentournee steigt in diesem Winter vom 29. Dezember bis 6. Januar 2020.

    Oberstdorf (dpa) - Millionen von Skisprung-Fans verfolgen seit 1953 die Vierschanzentournee. Die Traditionsveranstaltung auf den vier Anlagen in Deutschland und Österreich steigt in diesem Winter vom 29. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020 bereits zum 68. Mal.

  • Biathlon

    Sa., 28.12.2019

    Qualifikation für Vierschanzentournee und Dahlmeier-Abschied

    Oberstdorf (dpa) - In Oberstdorf beginnt die Vierschanzentournee heute mit der Qualifikation. Zwölf deutsche Athleten wollen die erste Hürde nehmen und im ersten Wettkampf morgen mit dabei sein. Als deutscher Top-Springer gilt Karl Geiger, der bisher in jedem Springen der Saison eine Platzierung unter den ersten Sieben geschafft hat. Außerdem tritt im Stadion von Schalke Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier beim einem Showrennen ein letztes Mal als Biathletin an.

  • Franz Steinle

    Fr., 27.12.2019

    Skiverbandspräsident: Profitieren heute noch von WM 2005

    Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes.

    Oberstdorf (dpa) - Der Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), Franz Steinle, hofft bei der Austragung der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf auf einen langfristigen Nutzen für den Verband und die Region. 

  • Österreichs Top-Springer

    Fr., 27.12.2019

    Kraft: Keine Schmerzen nach Engelberg-Sturz

    Skispringer Kraft geht trotz seines Sturzes beim Weltcup in Engelberg ohne Schmerzen in die Vierschanzentournee.

    Oberstdorf (dpa) - Vierschanzentournee-Mitfavorit Stefan Kraft geht trotz seines Sturzes beim Weltcup in Engelberg ohne Schmerzen in das erste Großereignis des Winters.

  • Skispringen

    Fr., 27.12.2019

    Die Tücken des Wohnzimmers: Beschenkter Geiger im Fokus

    Skispringer Geiger will die Tournee-Enttäuschungen der vergangenen Jahre endlich hinter sich bringen.

    Wie «Yin und Yang» beschreibt Dreifach-Weltmeister Eisenbichler sich und seinen Zimmerkollegen Geiger. Der will nach bisher eher schwachen Tournee-Resultaten endlich beim Traditionsevent in die Spitze. Mit der Konstanz aus den vergangenen Wochen hat er da gute Chancen.

  • Skilanglauf

    Fr., 27.12.2019

    Ungewisser Zukunft: Tour de Ski ohne deutschen Etappenort

    Die Tour de Ski muss in diesem Winter ohne deutschen Etappenort auskommen.

    In diesem und im nächsten Winter muss die Serie der Skilangläufer ohne deutsche Station auskommen. Und auch für 2022 deuten sich Probleme an. 13 Jahre nach der Erstauflage sind neue Ideen gefragt. Der mörderische Schlussanstieg fasziniert aber immer noch.