Bitkom



Alles zur Organisation "Bitkom"


  • 800 Seiten stark

    Mi., 28.10.2020

    Expertenbericht zu Künstlicher Intelligenz liegt vor

    Roboter "Alfie", eine Moral Choice Machine, an der TU Darmstadt.

    Das Mammutwerk bietet nach Einschätzung aus der Branche einen einzigartigen Überblick über die Künstliche Intelligenz und möglicher politischer Begleitung. Doch es gibt auch Kritik. Bliebt das 800 Seiten starke Werk zu unkonkret?

  • Komplexe Probleme lösen

    Mo., 26.10.2020

    Wie werde ich Softwareentwickler/in?

    Agathe Badia arbeitet als Junior Developerin bei Honeypot, einer Jobplattform für Entwickler.

    Software-Entwickler müsste man sein, die werden doch gesucht. Aber wie macht man das eigentlich? Fest steht: Es gibt mehr als genug Wege in den Beruf.

  • Digitale Stadtentwicklung

    Fr., 16.10.2020

    Münster klettert im Smart-City-Index

    Smart City heißt auch, Radverkehr durch Mobilitätsdaten zu verstehen.

    Deutliche Verbesserung um 13 Plätze: Der Verein Bitkom, Branchenverband der digitalen Industrie, führt Münster im Smart-City-Ranking auf Platz 14. In einigen Bereichen schneidet Münsters digitale Stadtplanung noch besser ab.

  • 25 Länder dabei

    Do., 15.10.2020

    EU-Digitalminister wollen Europäische Cloud-Verbund gründen

    Viele Unternehmen und Organisationen lagern Computer-Rechenleistungen, Datenspeicher und Datenbanken sowie Anwendungen zur Analyse von Daten über das Internet in die «Cloud» aus.

    Auch in Europa betreiben immer weniger Unternehmen eigene Rechenzentren. Sie verlassen sich stattdessen auf Rechenleistung und Speicherplatz aus dem Internet. Um nicht gegenüber den USA und China abgehängt zu werden, soll nun ein europäischer Cloud-Verbund her.

  • Wohin mit dem alten Handy?

    Mi., 14.10.2020

    Achtung, Brandgefahr: Alte Smartphones fachgerecht entsorgen

    Ist das Smartphone in die Jahre gekommen, muss es nicht einfach in der Schublade zu Hause liegen - Rückgabe, Reparatur oder Recycling sind Alternativen.

    Benutzt, kaputt, weggeschmissen: Das ist das Schicksal vieler Handys. Doch oft lohnt sich noch eine Reparatur - und falls nicht, sollte das Gerät zumindest mit Bedacht richtig entsorgt werden.

  • Mobbing, Belästigung, Tracking

    Mi., 14.10.2020

    Kabinett beschließt Gesetz für mehr Kinderschutz im Netz

    Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der Kinder und Jugendliche stärker im Internet schützen soll.

    Ohne Internet läuft bei den meisten Kindern und Jugendlichen gar nichts mehr. Doch dort lauern auch Gefahren. Deshalb soll nun ein Gesetz für mehr Schutz kommen.

  • Nach zwei Jahren

    Di., 29.09.2020

    Unternehmen hadern mit Datenschutz-Grundverordnung

    Ulrich Kelber (SPD), Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), sieht die Umseetzung der Datenschutz-Grundverordnung auf gutem Weg.

    International genießt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung den Ruf einer sinnvollen und konsequenten Regelung. Unternehmen in Deutschland tun sich mit der Umsetzung allerdings schwer und fühlen sich mit ihren Problemen alleine gelassen.

  • Nach zweijährigen Beratungen

    Mo., 28.09.2020

    Expertenkommission bewertet «Künstliche Intelligenz» positiv

    Patrick Schanowski, wissenschaftlicher Mitarbeiter, kommuniziert während einer Pressekonferenz an der TU Darmstadt mit Roboter "Alfie", einer Moral Choice Machine.

    Bundestagsabgeordnete und Sachverständige haben zwei Jahre über Chancen und Gefahren «Künstlicher Intelligenz» beraten. Sie bewerten die Technologie eher positiv. Eine Umfrage zeigt zugleich: Die Skepsis gegenüber «KI» in der Bevölkerung nimmt ab.

  • Bitkom-Umfrage

    Mo., 28.09.2020

    Studie: Vorbehalte der Verbraucher gegen KI nehmen ab

    Roboter «Alfie» ist eine Moral Choice Machine der TU Darmstadt. In Darmstadt soll ein Zentrum für Künstliche Intelligenz (KI) entstehen.

    Die Skepsis in der Bevölkerung Künstlicher Intelligenz gegenüber nimmt ab. Noch vor drei Jahren lagen Befürworter und Skeptiker gleichauf. Inzwischen erkennt eine deutliche Mehrheit der Menschen in Deutschland die Chancen der Künstlicher Intelligenz.

  • Könnten an Fahrt gewinnen

    Do., 24.09.2020

    Bitkom: EU könnte mit Krypto-Ideen weltweiter Vorreiter sein

    Ein Bitcoin-Logo im Schaufenster einer Kneipe im Kreuzberger Graefekiez in Berlin.

    Bitcoin, Libra und Co.: Digitalwährungen gelten für Anhänger als «Geld der Zukunft». Doch Kritiker beklagen fehlende Kontrolle und damit eine Anfälligkeit für Missbrauch durch Kriminelle und Terroristen. Deshalb will die EU-Kommission nun Regeln aufstellen.