Muslimbruderschaft



Alles zur Organisation "Muslimbruderschaft"


  • Urteile

    Sa., 16.05.2015

    Ägyptens Ex-Präsident Mursi zum Tode verurteilt

    Ägyptens früherer Präsident Mohammed Mursi während eines Verhandlungstages Ende April in Kairo.

    Zum ersten Mal in der Geschichte des modernen Ägyptens soll ein Ex-Präsident am Strang enden. Das umstrittene Urteil wird allerdings noch in die Berufung gehen. Die Vorwürfe gegen Mursi und 100 andere politische Weggefährten riechen nach Verschwörungstheorie.

  • Urteile

    Sa., 16.05.2015

    Todesstrafe für Mohammed Mursi

    Mohammed Mursi, einst Präsident Ägyptens, ist zum Tode verurteilt worden.

    Kairo (dpa) - Ein Gericht in Kairo hat den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi wegen Verschwörung zu einem Gefängnisausbruch zum Tode verurteilt.

  • Justiz

    Sa., 16.05.2015

    Mursi - vom Präsidententhron in die Gefängniszelle

    Der damalige ägyptische Präsident Mohammed Mursi im Juli 2012 in Kairo.

    Kairo (dpa) - Als Politiker und Präsident versprühte der heute 63-jährige Mohammed Mursi wenig Charisma. Seit seinem Sturz durch das Militär im Juli 2013 umweht ihn zumindest in den Augen seiner verbliebenen Anhänger die Aura des gnadenlos verfolgten Märtyrers.

  • Urteile

    Sa., 16.05.2015

    Todesstrafe für Ägyptens Ex-Präsident Mursi

    Ägyptens Ex-Präsident Mursi ist zum Tode verurteilt worden. 

    Kairo (dpa) - Der ehemalige ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist von einem Gericht in Kairo zum Tode verurteilt worden. Im selben Verfahren wurde gegen mehr als 100 weitere Funktionäre und Anhänger der verbotenen Muslimbruderschaft die Todesstrafe ausgesprochen.

  • Urteile

    Sa., 16.05.2015

    Ägyptens Ex-Präsident Mursi zum Tode verurteilt

    Kairo (dpa) - Ein Gericht in Kairo hat den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi wegen Organisation eines Gefängnisausbruchs zum Tode verurteilt. Der Islamist soll sich laut Anklage Anfang 2011 mit der palästinensischen Hamas und der libanesischen Hisbollah dazu verschworen haben, den Ausbruch zu organisieren. Mursi hatte 2012 als Kandidat der Muslimbruderschaft die Präsidentenwahl gewonnen. Im Juli 2013 stürzte ihn das Militär nach Massenprotesten gegen seine autoritäre Herrschaft. Er ist seitdem inhaftiert.

  • Justiz

    Sa., 16.05.2015

    Chronologie: Aufstieg und Fall von Mohammed Mursi

    Kairo (dpa) - Mohammed Mursi kam nach dem Sturz von Husni Mubarak als erster frei gewählter Präsident Ägyptens an die Macht. Doch auch er wurde nach Monaten mit Krisen und Gewalt abgesetzt. Eine Chronologie:

  • Urteile

    Di., 21.04.2015

    20 Jahre Haft für Ägyptens Ex-Präsident Mursi

    Kairo (dpa) - Der 2013 gestürzte ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist erstmals verurteilt worden. Er soll wegen Anstiftung zur Gewalt gegen Demonstranten 20 Jahre hinter Gitter. Zwölf weitere Spitzenfunktionäre der inzwischen verbotenen Muslimbruderschaft sollen ebenfalls 20, zwei weitere 10 Jahre ins Gefängnis, entschied ein Gericht in Kairo. Kritiker sprachen von einem politisch motivierten «Fehlurteil». Gegen den Islamisten Mursi sind noch drei weitere Verfahren anhängig, in denen ihm die Todesstrafe droht.

  • Urteile

    Di., 21.04.2015

    20 Jahre Haft für Ägyptens Ex-Präsident Mursi

    Ex-Präsident Mursi, hier Anfang März, ist zu 20 Jahren Haft verurteilt worden.

    Das ehemalige Staatsoberhaupt aus den Reihen der Islamisten wird zum ersten Mal verurteilt. Die Todesstrafe bleibt Mohammed Mursi erspart. Kritiker bezweifeln dennoch die Rechtmäßigkeit des Spruchs.

  • Urteile

    Sa., 11.04.2015

    Ägyptens Richter «Gnadenlos» verurteilt erneut Islamisten zum Tode

    Kairo (dpa) - Ein Strafgericht in Kairo hat den Führer der verbotenen Muslimbruderschaft in Ägypten, Mohammed Badie, und 13 weitere ranghohe Kader der Organisation zum Tode verurteilt. Weitere 37 Angeklagte, unter ihnen der Aktivist und US-Staatsbürger Mohammed Soltan, erhielten lebenslänglich. Richter Nagi Schehata ist für Todesurteile am Fließband berüchtigt. Die Anklage warf Badie und 13 anderen Spitzenfunktionären vor, nach dem Sturz des aus ihren Reihen kommenden Präsidenten Mohammed Mursi durch das Militär im Juli 2013 ihre Anhänger zu Gewalttaten aufgehetzt zu haben.

  • Urteile

    Sa., 11.04.2015

    Erneut Todesurteil für Muslimbrüder-Chef und Kader in Ägypten

    Der Führer der Muslimbruderschaft in Ägypten, Mohammed Badie, und weitere Anhänger der Organisation, wurden zum Tode verurteilt.

    Kairo (dpa) - Ein Strafgericht in Kairo hat den Führer der verbotenen Muslimbruderschaft in Ägypten, Mohammed Badie, und 13 weitere ranghohe Kader der Organisation zum Tode verurteilt.