ROG



Alles zur Organisation "ROG"


  • Analyse

    Mo., 05.06.2017

    Journalisten in der Türkei unter Druck

    Weiter in türkischer Haft: Der deutsche Journalist und «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel sitzt seit Februar im Gefängnis. Ihm wird «Terrorunterstützung» vorgeworfen.

    Journalisten in Haft und zahlreiche geschlossene Medien: Nach dem Putschversuch in der Türkei hat der Druck auf Medien noch zugenommen. Doch manche türkische Journalisten lassen sich nicht unterkriegen.

  • Von «Lügenpresse» bis zum Mord

    Mi., 03.05.2017

    Kein Tag zum Feiern: Die Pressefreiheit ist weltweit bedroht

    Vor dem Gerichtsverfahren gegen den Cumhüriyet-Chef Dündar in Istanbul. Der 03. Mai ist der Internationale Tag der Pressefreiheit.

    Am 3. Mai ist Tag der Pressefreiheit. Zu feiern gibt es nichts. So ist es auch nicht gedacht. Der Tag soll an die Bedeutung freier Berichterstattung erinnern und daran, dass sie oft eingeschränkt wird, immer mehr. Bedroht ist sie nicht nur in Diktaturen.

  • Medien, der ungeliebte Filter

    Mi., 03.05.2017

    Pressefreiheit unter Donald Trump

    Donald Trump bezeichnet kritische Medien als «Fake News!» und unliebsame Journalisten als «Volksfeinde».

    Medien in aller Welt feiern den Tag der Pressefreiheit am 3. Mai. Doch nicht nur in autokratisch regierten Ländern sieht es teils finster aus. Auch im Land des Pulitzer-Preises stellt Donald Trump die Macht der Vierten Gewalt in Frage.

  • «Sie sind nicht frei»

    Mi., 03.05.2017

    Journalisten in der Türkei unter Druck

    Proteste nach der Festnahme von 13 Mitarbeitern der Zeitung «Cumhuriyet» im November 2016: Auf der «Rangliste der Pressefreiheit 2017» ist das Land auf Platz 155 abgerutscht.

    Journalisten in Haft und zahlreiche geschlossene Medien: Nach dem Putschversuch in der Türkei hat der Druck auf Medien noch zugenommen. Doch manche türkische Journalisten lassen sich nicht unterkriegen.

  • Medien

    Mi., 26.04.2017

    Pressefreiheit weltweit unter Druck

    Berlin (dpa) - Die Lage für Journalisten und unabhängige Medien wird nach Angaben der Organisation Reporter ohne Grenzen prekärer. In autoritär geführten Staaten und Diktaturen sei der Umgang mit den Medien nach wie vor von Zensur und Verfolgung gezeichnet. Aber auch in demokratischen Ländern stehe die Presse unter zunehmendem Druck, wie aus der Rangliste der Pressefreiheit hervorgeht. In den USA, in Polen oder Großbritannien äußerten Politiker öffentlich ihre Geringschätzung für Journalisten. Deutschland behauptete sich auf Platz 16 der Rangliste.

  • Merkel: «Unverhältnismäßig»

    Di., 28.02.2017

    Empörung in Deutschland über U-Haft für Yücel

    Plakate für die Freilassung des in der Türkei festgehaltenen Journalisten Deniz Yücel. 

    In Deutschland ist die Empörung über die Verhaftung des «Welt»-Korrespondenten Deniz Yücel in der Türkei groß. Politiker bezeichnen das Vorgehen der türkischen Justiz als unverhältnismäßig. Völlig offen ist, wie lange Yücel in Untersuchungshaft bleiben muss.

  • Kommentar

    Di., 28.02.2017

    Deniz Yücel ist kein Einzelfall: Klare Kante zeigen

    Kommentar : Deniz Yücel ist kein Einzelfall: Klare Kante zeigen

    Deniz Yücel ist kein Einzelfall – er ist einer von 151. So viele Journalisten sitzen derzeit laut „Reporter ohne Grenzen“ in der Türkei in Haft. 149 Zeitungen und Radio- und Fernsehsender hat die Erdogan-Regierung seit dem Putsch im Juli geschlossen. 

  • Journalisten in der Türkei

    Di., 28.02.2017

    Pressefreiheit im Ausnahmezustand

    Dem türkischen Journalisten Can Dündar - außerhalb der Türkei hoch geschätzt und ausgezeichnet - droht in seinem Heimatland eine lange Haftstrafe.

    Istanbul (dpa) - Um die Pressefreiheit war es in der Türkei noch nie besonders gut bestellt. Besonders in den vergangenen Jahren hat der Druck auf kritische Journalisten allerdings noch einmal zugenommen.

  • Auch britische BBC im Visier

    Fr., 24.02.2017

    «Spiegel»: BND überwachte ausländische Journalisten

    Auch britische BBC im Visier : «Spiegel»: BND überwachte ausländische Journalisten

    Der Bundesnachrichtendienst soll zahlreiche ausländische Journalisten beobachtet haben. Reporter ohne Grenzen sieht darin einen massiven Eingriff in die Pressefreiheit. Der Journalistenverband DJV verlangt Aufklärung von der Bundesregierung.

  • Journalisten in der Türkei

    Sa., 18.02.2017

    Pressefreiheit im Ausnahmezustand

    Dem türkischen Journalisten Can Dündar - außerhalb der Türkei hoch geschätzt und ausgezeichnet - droht in seinem Heimatland eine lange Haftstrafe.

    Istanbul (dpa) - Um die Pressefreiheit war es in der Türkei noch nie besonders gut bestellt. Besonders in den vergangenen Jahren hat der Druck auf kritische Journalisten allerdings noch einmal zugenommen.